Dieselskandal Daimler: In Großbritannien drohen nun satte Entschädigungszahlungen

31.08.2020

Rechtsgebiete

  • Verbraucherrecht
  • Verbraucherschutz
  • Verkehrsrecht

Autoren

Rechtsanwalt Ulf Böse, Dipl.-Jur.

Nach Deutschland und den USA nimmt nun der Dieselskandal Daimler in Großbritannien Fahrt auf. Experten sprechen vom „höchsten Volumen in der schottischen Rechtsgeschichte“. Auch für betrogene Autofahrer in Deutschland stellt dies eine vielversprechende Größe hinsichtlich einer erfolgreichen Schadensersatzklage im Abgasskandal dar. Für Daimler kann es in Großbritannien jetzt richtig teuer werden.

Im Dieselskandal steht Daimler in Großbritannien vor einer gewaltigen Klagewelle

In unzählige Dieselfahrzeuge wurden illegale Abschalteinrichtungen eingebaut, um die Abgaswerte ohne Wissen der Verbraucher zu manipulieren. Laut aktueller Informationen liegt die Zahl der betroffenen Fahrzeughalter dieser Autos in England und Wales bei rund einer Million. Die mögliche Entschädigungssumme pro Fahrzeug wird auf knapp 10.000 Pfund geschätzt. Wie auch andere Verbraucher erhoffen sich die Betroffenen Schadensersatz vom Stuttgarter Autobauer und wenden sich mit ihrem Anliegen an Verbraucherkanzleien. Nach Informationen der FAZ ist unter anderem auch die börsenorientierte Kanzlei Slater and Gordon aktuell dabei, Sammelklagen für betroffene Mercedes-Fahrer auszuarbeiten.

Wie reagiert Daimler auf den Dieselskandal in Großbritannien?

Daimler reagiert auf den Dieselskandal in Großbritannien und die begonnenen Sammelklagen seitens der Briten unbeeindruckt. Wie in vorherigen Diesel-Verfahren entgegnet Daimler auch hier mit den Worten: „Wir halten die vorgebrachten Ansprüche für unbegründet und werden uns gegen eine Group Action mit allen juristischen Mitteln verteidigen“. Ob die Vorwürfe gegen Daimler bezüglich eines weiteren Dieselskandals in Großbritannien berechtigt sind oder nicht und ob der Ärger um den Dieselskandal damit in die nächste Runde geht, wird sich noch herausstellen.

Fakt ist jedoch, dass das Kraftfahrbundesamt (KBA) Mercedes schon länger beschuldigt, illegale Abschalteinrichtungen, wie beispielsweise Thermofenster und eine Kühlmittel-Solltemperatur-Regelung, in seine Fahrzeuge eingebaut zu haben. Im Daimler Dieselskandal könnte sich nun auch der Verdacht auf eine Manipulation der Fahrzeuge in Großbritannien bewahrheiten und das Fass zum Überlaufen bringen.

Daimler selbst möchte sich zu den Zahlen und möglichen Rückstellungen zum jetzigen Zeitpunkt nicht äußern. Die Befürchtungen, die Äußerungen könnten negativ ausgelegt werden und dadurch das Ergebnis des Verfahrens beeinflussen, scheinen zu groß zu sein.

Teure Milliarden-Vergleiche für Daimler im Abgasskandal

Im Diesel-Verfahren einigte sich Daimler erst im August mit Behörden und Verbrauchern auf Milliarden-Vergleiche in den USA. Der Konzern wollte auf diesem Weg sämtliche Klagefälle bezüglich einer Abgasmanipulation umgehen. Vor einer möglichen Zustimmung durch die jeweiligen Behörden und Gerichte möchte Daimler aber auch in dem Fall noch keine Stellung beziehen, da ansonsten der Verdacht eines Schuldeingeständnisses im Raum stehen könnte.

Doch die Intention von Daimler hinter den Milliarden-Vergleichen in den USA interessiert die britischen Kanzleien aktuell reichlich wenig. Für sie ist das Entgegenkommen seitens des Konzerns einzig und allein entscheidend. Denn ein solcher Schritt, auf die Behörden und Verbraucher zu, kann als Chance für weitere Entschädigungen der Mandanten wahrgenommen werden.

Urteil des Bundesgerichtshofs im Abgasskandal Daimler

Am 27. Oktober 2020 wird sich der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Abschalteinrichtung Thermofenster in Mercedes-Fahrzeugen genauer auseinandersetzen. Wenn der oberste deutsche Gerichtshof diese als illegal einstuft, wird die Entscheidung nicht nur für Daimler im weiteren Verlauf seiner Dieselskandale, sondern auch für die komplette Autoindustrie ausschlaggebend sein.

Auf unserer Themenseite Abgasskandal Mercedes informieren wir Sie über aktuelle Urteile und Entwicklungen im Mercedes Abgasskandal. Dort erhalten Sie ebenfalls hilfreiche Tipps, wie Sie sich gegen den Betrug der Autokonzerne wehren können.

Wie sollten Sie vorgehen, wenn auch Sie vom Daimler Dieselskandal betroffen sind?

Die jüngsten Ereignisse am Beispiel des Daimler Dieselskandals in Großbritannien zeigen, dass sich viele betroffene Fahrzeughalter an Verbraucherkanzleien wenden, um ihre Ansprüche mittels einer Schadensersatzklage geltend zu machen. Sie möchten ihr Geld zurückerstattet bekommen. Wenn auch Sie Besitzer eines Daimler Diesel-Fahrzeugs sind und klären möchten, ob Ihnen eine Entschädigung zusteht, empfehlen wir Ihnen ein unverbindliches und kostenloses Erstgespräch mit einem spezialisierten Anwalt.

Die Verbraucherkanzlei Decker & Böse hat sich auf die Ansprüche von betrogenen Autobesitzern spezialisiert und bereits über 10.000 Mandanten erfolgreich dabei unterstützt, ihre Rechte durchzusetzen. Nutzen Sie die jüngsten Ereignisse als Ihre Chance und kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Erstberatung! Wir helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie hinsichtlich Ihrer rechtlichen Möglichkeiten.

Anwälte

1041 relevante Anwälte

Anzeigen >KAUTZ Rechtsanwaltskanzlei

Rechtsanwalt und Anwalt-Mediatorin in Hürth

Juristische Beratung, Außergerichtliche Vertretung, Gerichtsverfahren, Zwangsvollstreckung

Anzeigen >U. Barkow


Als erfahrene Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeits- und Verkehrsrecht helfe ich Ihnen gern, wenn Sie anstehende rechtliche Problem nicht selbst lösen können und Hilfe benötigen. Zögern Sie nicht! Rufen Sie mich an! Ich helfe Ihnen gern!

Anzeigen >Rechtsanwalt Markus Matzkeit


Unsere Kanzlei liegt im Zentrum der Rhein-Ruhr-Region. Mit 3 Berufsträgern und einer entsprechenden Aufteilung der Fachgebiete können wir fals alle Bereiche des täglichen Lebens abdecken. Neben Englisch sprechen wir Japanisch und Niederländisch.

Anzeigen >Kanzlei Waasem


Wir betreuen Sie in allen rechtlichen Fragen. Unsere Erfahrung und unsere regionale Vernetzung machen wir für Sie nutzbar.

Anzeigen >Rechtsanwalt Michael Wübbe


Die Kanzlei ist straf- und insolvenzrechtlich ausgerichtet. Der zivilrechtliche Teil umfasst insbesondere das Kauf- und Zuchtrecht, wie auch Mietrecht. Hinzu kommt Arbeitsrecht. Gern beraten wir auch in fachfremden Gebieten und vermitteln an...

Anzeigen >Rechtsanwalt Volker Klein


Ich bin Fachanwalt für Familienrecht. Das heißt aber nicht, dass ich nur familienrechtlich arbeite. Darum finden Sie in meinem Rechte-Wiki die Schwerpunkte meiner Beratungsleistungen klar und verständlich erläutert.

Anzeigen >Rechtsanwalt Rolf Göckmann


Unser Ziel sind zufriedene Mandanten. Zufriedenheit setzt optimale Leistung und Kompetenz voraus. Wir bieten deshalb kompetente Leistungen, die von realistischen Prämissen ausgehen und eine gesunde Erwartungshaltung bei den Mandanten erzeugen.

Anzeigen >Rechtsanwalt Andreas Zechlin

Rechtsanwälte Goossens / Brieger / Breuers / Zechlin

Anzeigen >WTB Rechtsanwälte

Ihre Rechtsanwälte in Köln und Bonn

Anzeigen >Kühl Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Ihre Rechtsanwälte für Frankreich.

Anzeigen >BRE - Burkard Rechtsanwälte

Fachanwalt für Verkehrsrecht in Meckenheim und Bonn.

Anzeigen >BRE - Burkard Rechtsanwälte

Wir stehen für persönliche Beratung. Spezialisiert. Partnerschaftlich. Erfolgsorientiert. Und mit Freude an der Zusammenarbeit.  

Anzeigen >Rechtsanwältin Simone Huckert

Die Fachanwältin für Familienrecht und Erbrecht Simone Huckert mit Sitz in Köln berät und betreut Sie kompetent bei allen rechtlichen Problemen und Unsicherheiten rund um die Familie.

Anzeigen >Decker & Böse Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Anwaltskanzlei Decker & Böse in Köln - bundesweit erfolgreich

Andere Veröffentlichungen

16 Artikel relevant zu diesem Artikel

16 Artikel zum Rechtsgebiet: {{AoLslist}}.

Anzeigen >Verbraucherrecht: Widerrufsbelehrung mit Verweisung auf Rechtsvorschriften ungültig

15.08.2020
Zum Wohle des Verbraucherschutzes muss eine Widerrufsbelehrung bei Vertragsschluss in klarer und prägnanter Form erfolgen. Nach einer Entscheidung durch den Europäischen Gerichtshof steht nun fest: Dies schließt es aus, dass innerhalb der Widerrufsbelehrung auf Rechtsnormen verwiesen wird, die unter Umständen wiederum Verweisungen enthalten. Zu den klar anzugebenen Informationen gehören auch die Modalitäten für die Berechnung der Widerrufsfrist – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Verbraucherrecht Berlin

Im vorliegenden Sachverhalt stritten die Parteien vor dem LG Saarbrücken über die Gültigkeit einer Widerrufsbelehrung, die in einem Verbraucherkreditvertrag enthalten war. Anstatt genaue Informationen zum Beginn der Widerrufsfrist bei fehlenden...

Anzeigen >Neues „Grundsatzurteil“ im Abgasskandal gegen BMW

von Rechtsanwalt Ulf Böse, Dipl.-Jur., Decker & Böse Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
29.06.2020

Das neue Urteil im BMW-Abgasskandal dürfte ein Meilenstein im Abgasskandal gegen BMW für geschädigte Käufer darstellen. Erstmals in Deutschland machte ein Gericht fundierte und weitreichende Feststellungen zur Unzulässigkeit einer verbotenen...