Versicherungsrecht

Anwälte

6767 relevante Anwälte

Anzeigen >Rechtsanwalt Frank Manneck

Anzeigen >Huebner Rechtsanwälte

Anzeigen >Kanzlei Dr. Flöhr

Anzeigen >Rechtsanwalt Jan-Christoph Zettler

Anzeigen >GEORG BECKER

Anzeigen >Kanzlei Stephan Althausen

BulgarischDeutsch

Anzeigen >Rechtsanwalt Christian Koch

Anzeigen >Rechtsanwalt Michael Grübnau-Rieken, LL.M., M.A.

DeutschEnglisch 2 mehr anzeigen

Anzeigen >Christian Keck

Anzeigen >Rechtsanwalt Frank Engelbracht

DeutschEnglisch

Anzeigen >Rechtsanwalt Dr. Martin Riemer

DeutschEnglisch 1 mehr anzeigen

Anzeigen >Bietmann Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB

Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater
DeutschEnglisch 1 mehr anzeigen
3 Anwälte

Artikel

11 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Haftung von Geschäftsführern in der Insolvenz ihrer Unternehmen – Versicherungsschutz von Geschäftsführern aus abgeschlossener Vermögens-Haftpflichtversicherung für Unternehmensleitungen

20.02.2020
Laut Urteil des OLG Düsseldorf ist die Inanspruchnahme des Geschäftsführers nach § 64 GmbHG kein von einer D&O-Versicherung gedeckter Schadensersatzanspruch. Die Zahlungen von insgesamt über 200.000 Euro nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft wurden vorliegend nicht von der Versicherung übernommen – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Insolvenzrecht Berlin 

Im vorliegenden Fall des OLG Düsseldorf (Urteil vom 20.7.2018 – I-4 U 93/16) klagte die versicherungsnehmende Geschäftsführerin einer GmbH gegen ihre Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung (D&O-Versicherung) auf Freistellung von dem gegen sie...

Anzeigen >Was Sie nach Abschluss einer Reisegepäckversicherung beachten sollten

16.01.2015
In diesem Beitrag erfahren Sie, warum Reisegepäckversicherungen trotz Schadensfall die Versicherungsleistung kürzen oder gar ganz verweigern können

Eine der größten Ängste von Reisenden ist der Verlust ihres Reisegepäcks. Deshalb wird häufig eine Reisegepäckversicherung abgeschlossen. Allerdings kann sich der Reisende damit nicht entspannt zurücklehnen. Denn die Leistungserbringung der...

Anzeigen >Arbeitsrecht: Berufsgenossenschaft – Gewalt gegen Beschäftigte: Gesundheitliche Folgen sind versichert

06.07.2019
Viele Beschäftigte z. B. in Krankenhäusern, Pflege- und Betreuungseinrichtungen erleben in ihrem Arbeitsalltag verbale oder körperliche Gewalt. Aber längst nicht alle wissen, dass bei solchen Vorfällen unter Umständen die gesetzliche Unfallversicherung greift – BSP Rechtsanwälte – Anwältin für Arbeitsrecht Berlin

*Versicherungsschutz* Verursacht ein Gewaltvorfall im Zusammenhang mit der Arbeit einen körperlichen Schaden oder eine psychische Erkrankung, handelt es sich versicherungsrechtlich um einen Arbeitsunfall. Je nach Einzelfall kann das auch bei verbale

Anzeigen >Schadensersatzanspruch bei Renten- oder Lebensversicherung – Banken haften bei Verletzung der Aufklärungspflicht

07.12.2017
Kunden haben Schadensersatzanspruch, wenn die Bank bei Abschluss von Renten- oder Lebensversicherungen ihre Aufklärungspflicht verletzt.

Nach dem Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe vom06.02.2017 (Az: 13 U 185/15) stehen Kunden Schadensersatzansprüche zu, wenn sie bei Abschluss einer Renten- oder Lebensversicherung von der ausführenden Bank nicht umfassend beraten und...

Anzeigen >Private Unfallversicherung: Feststellung der Invalidität muss genau sein

09.08.2014
In der privaten Unfallversicherung kommt es auf die genaue Beschreibung der Unfallfolgen an.

Invalidität: Ärztliche Feststellung muss genau sein Die ärztliche Bescheinigung, dass der Heilungsverlauf sicher noch nicht abgeschlossen ist, es absehbar sei, dass der Patient seine letzte berufliche Tätigkeit nicht mehr ausüben könne, ist nicht...

Anzeigen >Private Unfallversicherung: Ursache der Hirnblutung muss VN beweisen

09.08.2014
Der VN muss beweisen, dass der Unfall die Blutung ausgelöst hat

Kann der VN die konkrete medizinische Ursache für seine Hirnblutung nicht beweisen, hat er keinen Anspruch auf Zahlung einer Invaliditätsleistung gegenüber seiner privaten Unfallversicherung. Der Kläger war mit seinem Kfz von der Fahrbahn abgekommen.

Anzeigen >Widerruf von Darlehen, Versicherungen und Kapitalanlagen bringt bares Geld für tausende Kunden

24.08.2015
Es ist daher Verbrauchern zu raten, bestehende Verträge - egal ob Darlehen, Versicherung oder Kapitalanlage - auf die Möglichkeit einer Rückabwicklung prüfen zu lassen.

Bereits viele tausend Bankkunden haben in denletzten Monaten durch den Widerruf ihres Immobiliendarlehens hohe Beträge eingespart oder gezahlte Vorfälligkeitsentschädigungen zurück erhalten. Die Möglichkeit des Widerrufes besteht dabei aber nicht...

Anzeigen >Kombination aus Darlehensvertrag und Kapitallebensversicherung - Schadensersatzanspruch bei fehlerhafter Beratung

15.11.2017
BGH Urteil stärkt Verbraucher: Anspruch auf Schadensersatz bei Kombination von Darlehensvertrag und Kapitallebensversicherung.

Eine Kombination aus Darlehen und Kapitallebensversicherung stellt laut BGH Urteil vom 16.5.2017 (XI ZR 430/16) bereits für sich genommen einen Schaden dar und berechtigt den Darlehensnehmer dazu Schadensersatz zu verlangen, sofern er bei...

Anzeigen >Riester-Rente: Altersvorsorgevermögen ist unpfändbar

22.11.2017
Altersvorsorgevermögen aus Riester-Renten ist auch im Insolvenzverfahren unpfändbar, wenn die Beiträge tatsächlich gefördert worden sind.

Nach einer Entscheidung des BGH vom 16.11.2017(Az. IX ZR 21/17) ist das in einem Riester-Vertrag angesparte Kapital auch in einem Insolvenzverfahren unpfändbar, soweit die vom Schuldner erbrachten Altersvorsorgebeiträge tatsächlich gefördert werden..

Anzeigen >Abschleppkosten -keine Pflicht des Geschädigten zur Marktforschung

08.12.2016
Nur mit Hilfe der auf dem Gebiet des Verkehrsrechts spezialisierten Anwältinnen und Anwälte ist es i. d. R. möglich, dem gegnerischen Versicherer auf Augenhöhe zu begegnen.

» Rechtsanwalt Andreas Kugel zum Thema Abschleppkosten -keine Pflicht des Geschädigten zur Marktforschung Rechtsanwalt Andreas Kugel Anwaltskanzlei Dr. Esser D-74523 Schwäbisch Hall Abschleppkosten -keine Pflicht des Geschädigten zur...

Anzeigen >Legal-Tech-Lotse

03.04.2017
Links zum innovativen Rechtsmarkt

Legal Tech ist ein Schachtelwort aus legal und technology und beinhaltet Software und Online-Dienste, die juristische Arbeitsprozesse bzw. Abläufe unterstützen oder durchführen, vgl. mein Legal-Tech-Glossar. Eine instruktive Einführung ins Thema...

Urteile

10613 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Anzeigen >Bundessozialgericht Urteil, 15. Nov. 2016 - B 2 U 12/15 R

15.11.2016
Bundessozialgericht Urteil B 2 U 12/15 R, 15. November 2016

----- Tenor ----- Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz vom 18. März 2015 wird zurückgewiesen. Kosten des Revisionsverfahrens sind nicht zu erstatten. ---------- Tatbestand ---------- 1 Zwischen den..

Anzeigen >Oberlandesgericht Düsseldorf Beschluss, 22. Sept. 2014 - III-1 Ws 307+312/14

22.09.2014
Oberlandesgericht Düsseldorf Beschluss III-1 Ws 307+312/14, 22. September 2014

----- Tenor ----- * 1. Die Beschwerde des Bezirksrevisors gegen den Beschluss der 10. großen Strafkammer des Landgerichts Düsseldorf vom 8. Mai 2013 wird als unzulässig verworfen. * 2. Auf die Beschwerde des Bezirksrevisors wird der Beschluss..

Anzeigen >Landessozialgericht Baden-Württemberg Urteil, 06. März 2017 - L 2 R 3987/16

06.03.2017
Landessozialgericht Baden-Württemberg Urteil L 2 R 3987/16, 06. März 2017

----- Tenor ----- *Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Sozialgerichts Karlsruhe vom 27. September 2016 wird zurückgewiesen.* *Die Beklagte hat dem Kläger und der Beigeladenen Ziff. 1 die außergerichtlichen Kosten für das...

Anzeigen >Bundessozialgericht Beschluss, 21. Juli 2011 - B 4 AS 34/11 B

21.07.2011
Bundessozialgericht Beschluss B 4 AS 34/11 B, 21. Juli 2011

----- Tenor ----- Die Beschwerde der Klägerin gegen die Nichtzulassung der Revision im Urteil des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg vom 26. Januar 2011 wird als unzulässig verworfen. Kosten des Beschwerdeverfahrens sind nicht zu erstatten. .

Anzeigen >Sozialgericht Halle Urteil, 20. Juni 2012 - S 13 R 700/09

20.06.2012
Sozialgericht Halle Urteil S 13 R 700/09, 20. Juni 2012

Tenor Die Klage wird abgewiesen. Die Klägerin trägt die Gerichtskosten und die außergerichtlichen Kosten. Der Streitwert wird auf 7.626,38 Euro festgesetzt. Tatbestand 1 Zwischen den Beteiligten ist streitig, ob Honorare für selbstständige...

Anzeigen >Bundesarbeitsgericht Urteil, 19. Juli 2011 - 3 AZR 571/09

19.07.2011
Bundesarbeitsgericht Urteil 3 AZR 571/09, 19. Juli 2011

----- Tenor ----- Die Revision des Klägers gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Niedersachsen vom 21. April 2009 - 3 Sa 957/08 B - wird zurückgewiesen. Der Kläger hat die Kosten des Revisionsverfahrens zu tragen. ---------- Tatbestand ...

Anzeigen >Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht Beschluss, 04. Sept. 2014 - L 5 KR 147/14 B ER

04.09.2014
Schleswig-Holsteinisches Landessozialgericht Beschluss L 5 KR 147/14 B ER, 04. September 2014

Tenor *Die Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Sozialgerichts Schleswig vom 27. Juni 2014 wird zurückgewiesen.* *Außergerichtliche Kosten des Beschwerdeverfahrens sind nicht zu erstatten.* Gründe I. 1 Der Antragsteller begehrt

Anzeigen >Landessozialgericht NRW Beschluss, 30. März 2016 - L 3 R 69/15 B

30.03.2016
Landessozialgericht NRW Beschluss L 3 R 69/15 B, 30. März 2016

----- Tenor ----- Der Beschluss des Sozialgerichts Münster vom 18.12.2014 wird abgeändert. Die Kosten für das nach § 109 Sozialgerichtsgesetz -SGG- eingeholte Gutachten des Dr. Q vom 02.08.2013 werden auf die Landeskasse übernommen. 1 Gründe: 2 .