Areas of law tree

Verwaltungsrecht

Lawyers for ${area}

Streifler & Kollegen Rechtsanwälte

DeutschEnglisch show ${value} more
Wir beraten Sie zu allen Fragen ums Verwaltungsrecht
FamilienrechtStrafrecht
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
company with lawyers
Oranienburger Straße 6910117 Berlin030-278740 30
< ${distance} km away
relevant lawyerShow all

Rechtsanwalt Alexander Rothholz

DeutschRussisch show ${value} more
Die Kanzlei Rechtsanwalt Alexander Rothholz berät Sie zu allen Fragen ums Verwaltungsrecht.
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
single lawyer
Wittenbergplatz 2, 10789 Berlin03023637720
< ${distance} km away

Anwaltskanzlei Jens Ruprecht

Die Kanzlei Anwaltskanzlei Jens Ruprecht berät Sie zu allen Fragen ums Verwaltungsrecht.
Sozialrecht
Company
Mainzer Straße 21, 10247 Berlin030/67893404
< ${distance} km away
relevant lawyerShow all

Rechtsanwalt Jens Ruprecht

Fachanwalt für SozialrechtVerwaltungsrecht show ${value} more

DK Rechtsanwälte Diedrich Koehn

Die Kanzlei DK Rechtsanwälte Diedrich Koehn berät Sie zu allen Fragen ums Verwaltungsrecht.
ArbeitsrechtVerwaltungsrecht
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
company with lawyers
Oranienburger Straße 16, 10178 Berlin030 28874880
< ${distance} km away
relevant lawyerShow all

Rechtsanwalt Jens Koehn | Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Fachanwalt für VerwaltungsrechtVerwaltungsrecht show ${value} more

${area} in regions

BerlinBochumBonnChemnitzDortmundDresdenDüsseldorfHalle (Saale)HamburgKölnLeipzigMönchengladbachMünchenMünsterMünsterOsnabrückWuppertal

Articles about ${area}

Verwaltungsrecht: Kopftuchverbot bei Lehrern scheinbar verfassungskonform

Im Auftrag der Senatsverwaltung wurde nun ein Rechtsgutachten erstellt, welches belegen soll, dass das Berliner Neutralitätsgesetz sowohl mit dem Grundgesetz als auch mit europarechtlichen Vorgaben vereinbar ist. Lehrerinnen sollen weiterhin keine Kopftücher tragen dürfen – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Verwaltungsrecht Berlin
„Die Schule ist ein Spiegelbild der Gesellschaft“. Mit dieser Einführung eröffnete die Bildungssenatorin Sandra Scheeres die Vorstellungsrunde. In den Berliner Schulen seien viele verschiedene Kulturen und Religionen innerhal

Baurecht: Hundehaltung – Kleintierhaltung kann im allgemeinen Wohngebiet eingeschränkt werden

Die Baunutzungsverordnung ermöglicht nur dann eine Kleintierhaltung als Annex zum Wohnen, dem auch das allgemeine Wohngebiet vom Gebietscharakter her vorwiegend dient, wenn sie in dem betreffenden Baugebiet üblich und ungefährlich ist und den Rahmen der für eine Wohnnutzung typischen Freizeitbetätigung nach Art und Anzahl der Tiere nicht sprengt – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Baurecht Berlin
Hierauf wies das Oberverwaltungsgericht (OVG) Saarland im Fall eines Grundstückseigentümers hin, der auf seinem Grundstück bis zu 10 Hunde eines Huskyrudels hielt. Daraufhin forderte ihn die Behörde auf, die An

Verwaltungsrecht: Autokennzeichen „HH 1933“ darf eingezogen werden

Die Kfz-Zulassungsbehörde durfte das Auto-Kennzeichen „HH 1933“ einziehen. Es erinnert  an die nationalsozialistische Unrechtsherrschaft und ist daher sittenwidrig – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Verwaltungsrecht Berlin
Das hat das Verwaltungsgericht (VG) Düsseldorf entschieden. Das Straßenverkehrsamt des Kreises Viersen hatte das Kennzeichen „HH 1933“ zunächst als Wunschkennzeichen vergeben. Auf eine Bürgerbeschwerde zog es das K

Verwaltungsrecht: Diskriminierungsverbot für die Berliner Verwaltung bald ausdrücklich festgeschrieben?

Seit einiger Zeit arbeitet das Land Berlin an einem neuen Gesetz gegen Diskriminierungen durch öffentliche Stellen. Wenn alles so läuft wie geplant, wird es ab Januar 2020 die Möglichkeit für Bürger geben, sich gegen Diskriminierungen von Berliner Behörden und öffentlichen Anstalten des Landes Berlin zu wehren und deutlich leichter Schadensersatz zu verlangen – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Verwaltungsrecht Berlin
Das Berliner Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG) wird einige Neuerungen hinsichtlich des berlinweiten Diskriminierungsschutzes mit sich bringen.  I. Rechtslage bisher – Diskriminierungsschutz nur im Privatrechtsbereic

Laws related to ${area}

AufenthG 2004 | Gesetz

Aufenthaltsgesetz - AufenthG
Kapitel 1 Allgemeine Bestimmungen § 1 Zweck des Gesetzes; Anwendungsbereich (1) Das Gesetz dient der Steuerung und Begrenzung des Zuzugs von Ausländern in die Bundesrepublik Deutschland. Es...

BAföG | Bundesgesetz über individuelle Förderung der Ausbildung

Bundesausbildungsförderungsgesetz - BAföG
§ 1 Grundsatz Auf individuelle Ausbildungsförderung besteht für eine der Neigung, Eignung und Leistung entsprechende Ausbildung ein Rechtsanspruch nach Maßgabe dieses Gesetzes, wenn dem...

BImSchG | Gesetz zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge

Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG
Erster Teil Allgemeine Vorschriften § 1 Zweck des Gesetzes (1) Zweck dieses Gesetzes ist es, Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige...

BtMG 1981 | Gesetz über den Verkehr mit Betäubungsmitteln

Betäubungsmittelgesetz - BtMG
Erster Abschnitt Begriffsbestimmungen § 1 Betäubungsmittel (1) Betäubungsmittel im Sinne dieses Gesetzes sind die in den Anlagen I bis III aufgeführten Stoffe und Zubereitungen. (2) Die...

Judgements related to ${area}

OVGNRW 4 A 274/19.A

05.02.2019
Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen Beschluss 4 A 274/19.A, 05. Februar 2019
Tenor Der Antrag der Kläger auf Zulassung der Berufung gegen das auf die mündliche Verhandlung vom 22.11.2018 ergangene Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf wird abgelehnt. Die Kläger tragen die Kosten des Zulassungsverfahren

OVGNRW 6 A 380/17

05.02.2019
Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen Beschluss 6 A 380/17, 05. Februar 2019
Tenor Der Antrag wird abgelehnt. Der Kläger trägt die Kosten des Zulassungsverfahrens. Der Streitwert wird auch für das Zulassungsverfahren auf die Wertstufe bis 7.000,00 Euro festgesetzt.

OVGNRW 6 A 2012/18.A

04.02.2019
Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen Beschluss 6 A 2012/18.A, 04. Februar 2019
Tenor Der Antrag wird abgelehnt. Der Kläger trägt die Kosten des Zulassungsverfahrens, für das Gerichtskosten nicht erhoben werden. G r ü n d e :

EUGH C-704/17

31.01.2019
Europäischer Gerichtshof Schlussantrag des Generalanwalts C-704/17, 31. Januar 2019
Vorläufige Fassung SCHLUSSANTRÄGE DER GENERALANWÄLTIN ELEANOR SHARPSTON vom 31. Januar 2019(1)