Verwaltungsrecht

Unterthemen von Verwaltungsrecht

Anwälte

5614 relevante Anwälte

Rechtsanwalt Ermano Geuer


www.ermano-geuer.de

Rechtsanwältin / Mediatorin Reyhan Gökcealp


Als Rechtsanwältin biete ich Ihnen neben Ihrer Interessenvertretung im Prozess eine juristisch fundierte Rechtsberatung in allen Rechtsgebieten sowie meinen Tätigkeitsschwerpunkten. Hierbei steht für mich eine ergebnisorientierte Lösung Ihrer...

Heupel-Hoyer


Ihr Recht in guten Händen

Rechtsanwalt Goldbeck


Meine Kanzlei ist darauf ausgerichtet Ihnen in allen Bereichen des Strafrechts und des Verkehrsrechts zur Seite zu stehen. Mit der Spezialisierung auf nur wenige Rechtsgebiete gewährleiste ich die kompetente Bearbeitung von Mandaten. 24 Std. / 7 Tage

Rechtsanwalt Thorsten Kühle


Für mich ist die menschliche Kompetenz ebenso wichtig wie die fachliche. Die richtige Lösung muss nämlich auch kommuniziert werden können. Basis meiner Tätigkeit bilden umfassende Sachkenntnis und Spezialisierung. Zugleich lege ich Wert auf den...

Rechtsanwalt Ralf A. Becker


Neben dem Fachanwaltstitel im Verkehrsrecht habe ich auch erfolgreich Fachanwaltskurse der Gebiete Strafrecht und Verwaltungsrecht besucht. Insbesondere in Strafsachen können mich Mandanten unter der Notrufnummer 0170-7449344 rund um die Uhr...

Rechtsanwalt Sönke Nippel


Rechtsanwalt Sönke Nippel in Remscheid mit den Tätigkeitsschwerpunkten Arbeitsrecht, Mietrecht, Sozialrecht und Verwaltungsrecht. Gerne vertrete ich Ihre Interessen als Rechtsanwalt – außergerichtlich sowie gerichtlich.

Rechtsanwalt Tobias Maximilian Voggel


Wir verteidigen auf sämtlichen Gebieten des deutschen Strafrechts. Insbesondere: Kapitaldelikte (Mord und Totschlag), Sexualdelikte, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz

Rechtsanwalt Markus Keubke, LL.M.


Der Schwerpunkt meiner Kanzlei liegt auf dem Gebiet des Arzt-, Apotheken- und Medizinprodukterechts. Dabei bin ich sowohl für die Leistungserbringer als auch für Patienten tätig. Sowohl auf diesen als auch anderen Rechtsgebieten erwartet Sie eine...

Sandmann Rechtsanwalt - Strafverteidiger


Rechtsanwalt Daniel Sandmann hilft, Ihre Rechte zu wahren und Ihre Vermögensinteressen zu schützen: - Wirksam - Schnell - Unbürokratisch.

Kanzlei Stephan Althausen


Meine Aufgabe besteht darin, das Wesentliche vom Unwesentlichen zu trennen, das Interesse meiner Mandanten zu erkennen und diesem Interesse zum Durchbruch zu verhelfen.

Bietmann Rechtsanwälte Steuerberater PartG mbB

Rechtsanwälte, Fachanwälte, Steuerberater

Arbeitsrecht, Kirchenarbeitsrecht, Steuerrecht, Informationstechnologierecht (IT-Recht), Datenschutz, Wirtschaftsrecht, Unternehmensnachfolge, Erbrecht, Hotel- und Gaststättenrecht, Lebensmittelrecht, Schulrecht, Beamtenrecht, Disziplinarrecht,...

Artikel

Artikel schreiben

23 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Beamtenrecht: Altershöchstgrenzen für die Übernahme ins Beamtenverhältnis auf Probe in NRW verfassungswidrig

25.06.2015
Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 21. April 2015, 2 BvR 1322 und 2 BvR 1989/12 entschieden, dass die Altershöchstgrenzen für die Einstellung in den öffentlichen Dienst in Nordrhein Westfalen verfassungswidrig sind.

Das Bundesverfassungsgericht hat mit Beschluss vom 21. April 2015, 2 BvR 1322 und 2 BvR 1989/12 entschieden, dass die Altershöchstgrenzen für die Einstellung in den öffentlichen Dienst in Nordrhein Westfalen verfassungswidrig sind. Das...

Beamtenrecht: Gesundheitliche Eignung von Beamtenbewerbern

17.01.2014

Das Bundesverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 25.07.2013, 2 C 12/11 im Hinblick auf die Anforderungen an die gesundheitliche Eignung von Bewerben, die die Übernahme in das Beamtenverhältnis anstreben, eine Rechtsprechungsänderung vollzogen. ...

Soldatenrecht: Rückerstattung von Ausbildungskosten - besondere Härte gemäß § 56 Abs. 4 S. 2. SG

20.05.2015
Eine Begrenzung der Zahlungsdauer muss im Ausgangsbescheid geregelt sein. Die Ratenzahlungsverpflichtung kann im Regelfall nur dann ermessensfehlerfrei angesetzt werden, wenn der Ratenzahlungszeitraurm im Ausgangsbescheid transparent geregelt wird.

Das Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein Westfalen hat mit Urteil vom 20.04.2015, AZ: 1 A 1242/12, entschieden: 1. Die Erstattung von Ausbildungskosten nach § 56 Abs. 4 Satz 1 oder Satz 2 SG darf den früheren Soldaten gemessen an der...

18.08.2017 Verurteilung von VW wegen Betruges und sittenwidriger Schädigung im Diesel-Skandal

30.08.2017
Mit Urteil vom 12.07.2017 zum Az.: 7 O 159/16 sowie mit Urteil vom 19.07.2017 zum Az.: 7 O 147/16 hat das Landgericht Krefeld die Volkswagen AG zum Schadensersatz wegen Betruges und sittenwidriger Schädigung verurteilt.

Mit Urteil vom 12.07.2017 zum Az.: 7 O 159/16 sowie mit Urteil vom 19.07.2017 zum Az.: 7 O 147/16 hat das Landgericht Krefeld die Volkswagen AG zum Schadensersatz wegen Betruges und sittenwidriger Schädigung verurteilt. Wie zuvor bereits das LG...

Drohende Fahrverbote für Dieselfahrzeuge: Deutsche Umwelthilfe droht mit Klagen in weiteren Städten

31.08.2017
​Nach einem Bericht von Spiegel Online kündigte Jürgen Resch, der Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH) an, weitere Klageverfahren einzuleiten, nachdem in über 60 Städten die Stickstoffdioxid-Grenzwerte um mehr als 10 % überschritten werden. Die

Nach einem Bericht von SpiegelOnline kündigte Jürgen Resch, der Geschäftsführer der Deutschen Umwelthilfe (DUH) an, weitere Klageverfahren einzuleiten, nachdem in über 60 Städten die Stickstoffdioxid-Grenzwerte um mehr als 10 % überschritten...

Bauplanungsrecht: Wohngrundstück kann nicht ohne Weiteres mit Mauer eingefriedet werden

09.08.2019
Eine Stützmauer zur Stabilisierung einer Aufschüttung auf einem Wohngrundstück kann auch nicht ausnahmsweise genehmigt werden, wenn der Bebauungsplan der Gemeinde zur Grünerhaltung des Baugebiets Einfriedungsmauern grundsätzlich ausschließt – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Baurecht Berlin

Dies entschied das Verwaltungsgericht (VG) Mainz im Fall eines Grundstückseigentümers. Der hatte an einer Seite seines Wohngebäudes eine Aufschüttung vorgenommen, um das Hanggrundstück besser ausnutzen zu können. Um diese abzustützen, errichtete...

Baurecht: Gebührenbescheid – Erschließungsbeitrag kann nach über 30 Jahren seit Abschluss der Bauarbeiten nicht mehr erhoben werden

17.11.2019
Die Erhebung von Erschließungsbeiträgen im Jahr 2017 für die Herstellung eines Teils der Straße Heckelsbergplatz in Bonn-Beuel war rechtswidrig – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Baurecht Berlin

Dies hat das Verwaltungsgericht (VG) entschieden und damit den Klagen von neun Anliegern stattgegeben. Spätestens im Jahr 1986 hatten zuletzt Bauarbeiten an dem betroffenen Straßenteil stattgefunden. Sein baulicher Zustand ist seitdem unverändert....

Baurecht: Hundehaltung – Kleintierhaltung kann im allgemeinen Wohngebiet eingeschränkt werden

30.08.2019
Die Baunutzungsverordnung ermöglicht nur dann eine Kleintierhaltung als Annex zum Wohnen, dem auch das allgemeine Wohngebiet vom Gebietscharakter her vorwiegend dient, wenn sie in dem betreffenden Baugebiet üblich und ungefährlich ist und den Rahmen der für eine Wohnnutzung typischen Freizeitbetätigung nach Art und Anzahl der Tiere nicht sprengt – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Baurecht Berlin

Hierauf wies das Oberverwaltungsgericht (OVG) Saarland im Fall eines Grundstückseigentümers hin, der auf seinem Grundstück *bis zu 10 Hunde eines Huskyrudels* hielt. Daraufhin forderte ihn die Behörde auf, die Anzahl der gehaltenen Hunde auf die im..

Baurecht: Lärmbeeinträchtigung – Keine Baugenehmigung für Studentenwohnheim mit zu vielen Stellplätzen

14.07.2019
Die Baugenehmigung für ein Studentenwohnheim mit Stellplätzen auf einem Grundstück ist rechtswidrig, weil die genehmigten Stellplätze zu unzumutbaren Lärmbeeinträchtigungen für einen Nachbarn führen – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Baurecht Berlin

Dies entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz. Von 68 genehmigten Stellplätzen sollten 45 (24 Tiefgaragenstellplätze und 21 oberirdische Stellplätze) über eine Zufahrt zu erreichen sein, die unmittelbar an der Grundstücksgrenze der.

Corona: Entschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz

06.05.2020
Die aktuelle COVID-19 Pandemie in Deutschland wirft viele rechtliche Fragen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf, welche von Verdienstausfällen betroffen sind.Wer hat einen Anspruch auf Entschädigung bei Dienstausfall? Und unter welchen Voraussetzungen kann ein solcher Anspruch gestellt werden? Für welchen Zeitraum wird eine solche Entschädigung gewährt? Und vor allem in welcher Höhe wird diese ausgezahlt? Streifler & Kollegen Rechtsanwälte - Anwalt für Öffentliches Recht Berlin

Diese Fragen werden im Folgenden beantwortet, zudem werden die aktuellen Herausforderungen durch COVID-19 in Blick genommen und die damit verbundenen Entscheidungen kritisch hinterfragt. Auf welcher gesetzlichen Grundlage kann überhaupt eine...

Corona: Rechtsreferendarin erstreitet sich Weg nach Windhuk (Namibia)

18.03.2021

*Insbesondere in der gegenwärtigen Situation der weltweiten Pandemie verursacht durch Covid-19, stellt sich vielen Menschen die Frage, inwiefern die Rechte Einzelner eingeschränkt werden dürfen oder ob es hierfür nicht die Form eines Gesetzes bedarf.

Erbkrankheit: Muskelkrankheit Myotone Dystrophie Typ 1 ist eine schwerwiegende Erbkrankheit – PID im Einzelfall zulässig

06.01.2021

*Das Bundesverwaltungsgericht entschied, dass die Durchführung einer Präimplantationsdiagnostik (PID), bei einem genetisch mit Myotone Dystrophie Typ 1 vorbelasteten Paar, im Einzelfall erlaubt sein kann, und zwar dann, wenn für die Nachkommen dieses
allgemeines VerwaltungsrechtVerwaltungsrecht

Urteile

Urteil einreichen

30047 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Bundesgerichtshof Urteil, 08. März 2016 - VI ZR 516/14

bei uns veröffentlicht am 08.03.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL VI ZR 516/14 Verkündet am: 8. März 2016 Böhringer-Mangold Justizamtsinspektorin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: ja

Bundesverwaltungsgericht Beschluss, 15. Juli 2010 - 8 B 94/09

bei uns veröffentlicht am 15.07.2010

------ Gründe ------ 1 Die Beschwerde hat keinen Erfolg. 2 1. Den Klägern fehlt die für jedes Rechtsmittel erforderliche Beschwer. Ihre Klage ist ausweislich des insoweit klarstellenden Schriftsatzes ihrer Bevollmächtigten vom 15. Juni 2009 im...

Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil, 05. Nov. 2012 - 4 A 288/11

bei uns veröffentlicht am 05.11.2012

Tatbestand 1 Der Kläger begehrt bauaufsichtliches Einschreiten des Beklagten gegen den Betrieb einer Diskothek. 2 Die Beigeladene zu 1. ist Eigentümerin des Grundstücks S.-Straße 10 in A-Stadt. 3 Unter dem 07.03.1991 erteilte das damalige...

Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil, 31. Aug. 2017 - 9 A 703/15

bei uns veröffentlicht am 31.08.2017

Tatbestand 1 Die Klägerin wendet sich gegen eine kommunalaufsichtsrechtliche Beanstandungsverfügung des Beklagten. 2 Sie ist Mitgliedsgemeinde in der Verbandsgemeinde S.. Aufgrund von in der Vergangenheit aufgetretenen Problemen in der...

Verwaltungsgericht Magdeburg Beschluss, 03. Dez. 2014 - 9 B 400/14

bei uns veröffentlicht am 03.12.2014

Gründe 1 Die Antragsteller wenden sich mit ihrem - gleichzeitig mit der Klage (9 A 399/14 MD) - am 17.10.2014 beim Gericht eingegangenen Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes gegen den Bescheid der Antragsgegnerin vom 02.10.2014, mit...

Schleswig-Holsteinisches Verwaltungsgericht Urteil, 20. Sept. 2018 - 12 A 11/18

bei uns veröffentlicht am 20.09.2018

Tenor Soweit der Kläger die Klage zurückgenommen hat, wird das Verfahren eingestellt. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen. Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens. Das Urteil ist hinsichtlich der Kostenentscheidung vorläufig vollstreckbar....

Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen Beschluss, 30. März 2016 - 4 E 142/16

bei uns veröffentlicht am 30.03.2016

----- Tenor ----- Die Beschwerde wird zurückgewiesen. Das Verfahren ist gerichtsgebührenfrei; Kosten werden nicht erstattet. 1 Die Beschwerde der Prozessbevollmächtigten des Beklagten, über die gemäß § 68 Abs. 1 Satz 5 GKG i. V. m. § 66 Abs....

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen Beschluss, 09. Juni 2015 - 9a L 1080/15.A

bei uns veröffentlicht am 09.06.2015

----- Tenor ----- Der Antrag des Antragstellers auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der Klage 9a K 2255/15.A wird abgelehnt. Der Antragsteller trägt die Kosten des Verfahrens, für das Gerichtskosten nicht erhoben werden. 1 *G r ü n d e :* 2