Areas of law tree

Insolvenzeröffnung

Lawyers for ${area}

Anwaltskanzlei Ruperti

Die Kanzlei Anwaltskanzlei Ruperti berät Sie zu allen Fragen um das Thema Insolvenzeröffnung.
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
Company
Ansbacher Str. 13, 10787 Berlin030 69533368
< ${distance} km away
relevant lawyerShow all

Rechtsanwältin Tanja Ruperti

Insolvenzeröffnung show ${value} more

RCS Rechtsanwaltskanzlei Christian Schulze

Die Kanzlei RCS Rechtsanwaltskanzlei Christian Schulze berät Sie zu allen Fragen um das Thema Insolvenzeröffnung.
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
Company
Kurfürstendamm 67, 10707 Berlin030 12088169
< ${distance} km away
relevant lawyerShow all

Rechtsanwalt Christian Schulze

Insolvenzeröffnung show ${value} more

Andrew Seidl Rechtsanwaltskanzlei

Die Kanzlei Andrew Seidl Rechtsanwaltskanzlei berät Sie zu allen Fragen um das Thema Insolvenzeröffnung.
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
Company
Tiergartenstraße 38, 01219 Dresden0351 476970
< ${distance} km away
relevant lawyerShow all

Rechtsanwalt Andrew Seidl

Insolvenzeröffnung show ${value} more

Fachanwalt für Insolvenzrecht Norbert Wolko

Die Kanzlei Fachanwalt für Insolvenzrecht Norbert Wolko berät Sie zu allen Fragen um das Thema Insolvenzeröffnung.
As well as ${areaname}, we handle ${number} of other AOLs show ${value} more
single lawyer
Breitenlehn 58, 09127 Chemnitz0371 47834500
< ${distance} km away

Articles about ${area}

Gesetzesänderung in der Corona-Krise: Übergangsregelungen im Insolvenzrecht

Die unvorhersehbaren Auswirkungen der Corona-Krise bringen schon jetzt viele deutsche Unternehmen an den Rand der Insolvenz. Mit dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie u.a. im Insolvenzrecht (COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz – COVInsAG) sollen negative wirtschaftliche Auswirkungen und Haftungsgefahren für Unternehmen bzw. die dahinterstehenden natürlichen Personen für die Dauer der Krise reduziert werden – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Insolvenzrecht Berlin
Im folgenden Beitrag werden die Neuerungen bzw. Übergangsregelungen in der Corona-Krise im Bereich des Insolvenzrechts möglichst verständlich dargestellt. I. Was will das Gesetz erreichen?

Haftung von Steuerberatern – Ausschluss der Bilanzierung nach Fortführungswerten und Haftung aus bestehenden Hinweis- und Warnpflichten

Wenn sich tatsächliche oder rechtliche Gegebenheiten ergeben, die einer Fortführung  der Unternehmenstätigkeit entgegenstehen können, und damit für eine Kapitalgesellschaft ein Insolvenzgrund besteht, scheidet u. U. eine Bilanzierung nach Fortführungswerten aus und den Steuerberater trifft ggf. eine Hinweispflicht bezüglich dieses Insolvenzgrundes – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Insolvenzrecht Berlin 
Mit einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs (Urteil vom 26.1.2017 – IX ZR 285/14) verschärfen sich die Pflichten des Steuerberaters bezüglich Aufklärung des Mandanten über möglicherweise bestehende Insolvenzgrü

Haftungsrisiken von Steuerberatern, Rechtsanwälten und Unternehmensberatern in der Insolvenz des Mandanten

Nach aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen steigen die Zahlen von sich in der Krise bzw. Insolvenz befindlichen Unternehmen immer mehr an. Die neuere Rechtsprechung des BGH führt nun auch zu gesteigerten Warnpflichten bei Steuerberatern.  Im Rahmen dieses Beitrags soll mittels aufbereiteter aktueller Urteile ermittelt werden, inwieweit diese „Warnpflichten“ auch Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Unternehmensberater treffen können bzw. ein Verstoß gegen diese im Einzelfall auch eine Haftung derselben auslösen kann – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Insolvenzrecht Berlin
Die obergerichtliche Rechtsprechung im Bereich „Haftung“ und „Anfechtung“ hat in letzter Zeit deutlich an Stringenz gewonnen.  Lesen Sie hier zu den aktuellen Trends der Rechtsprechung in folgenden Bereichen:

Haftung von Geschäftsführern in der Insolvenz ihrer Unternehmen – Beurteilung des Eintritts der Zahlungsunfähigkeit gem. § 17 InsO und Darlegung im Prozess

Zur Darlegung der Zahlungsunfähigkeit einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung genügt im Prozess u.U. der Verweis auf die in den Büchern als fällig eingetragenen Verbindlichkeiten. In die Beurteilung der Zahlungsunfähigkeit werden nicht nur die innerhalb von drei Wochen flüssig zu machenden Mittel, sondern auch die in diesem Zeitraum fällig werdenden und eingeforderten Verbindlichkeiten der Gesellschaft mit einbezogen – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Insolvenzrecht Berlin 
Eine Ersatzpflicht aus § 64 GmbHG kann für den Geschäftsführer einer zahlungsunfähigen GmbH ggf. weitreichende Konsequenzen haben. Wichtig zu wissen ist daher nicht nur, welche Zahlungen konkret die Ersatzpflicht auslö

Laws related to ${area}

InsVV | Insolvenzrechtliche Vergütungsverordnung

InsVV
Eingangsformel Auf Grund des § 65 in Verbindung mit § 21 Abs. 2 Nr. 1, § 73 Abs. 2, § 274 Abs. 1, § 293 Abs. 2 und § 313 Abs. 1 der Insolvenzordnung vom 5. Oktober 1994 (BGBl. I S. 2866) verordnet...

Judgements related to ${area}

BFH IV R 20/16

07.11.2018
Bundesfinanzhof Urteil IV R 20/16, 07. November 2018
Tenor Auf die Revision der Klägerin zu 1. wird das Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf vom 28. Januar 2016  16 K 647/15 F aufgehoben.

BGH IX ZB 28/14

21.09.2017
Bundesgerichtshof Beschluss IX ZB 28/14, 21. September 2017
Tenor Auf die Rechtsbeschwerden des weiteren Beteiligten zu 2 und der weiteren Beteiligten zu 3 und 4 wird der Beschluss der 7. Zivilkammer des Landgeric

LGK 1 T 61/16

20.09.2016
Landgericht Köln Beschluss 1 T 61/16, 20. September 2016
Tenor Auf  die sofortige Beschwerde des Schuldners wird der Beschluss des Amtsgerichts Köln vom 27.11.2015 - 72 IK 503/13 - teilweise abgeändert und insgesamt wie folgt neu gefasst:               Das Entgelt des Verwalters für die

LGDU 7 T 24/16

14.09.2016
Landgericht Duisburg Beschluss 7 T 24/16, 14. September 2016
Tenor Auf die sofortige Beschwerde der Schuldnerin werden die Beschlüsse des Amtsgerichts Duisburg vom 28.08.2015 (64 IN 267/14), mit denen die Vergütungsanträge vom 31.03.2015 und vom 28.07.2015 beschieden worden sind, unter Zurückweisu