Besondere Arbeitsverhältnisse

Anwälte

84 Anwälte, die zum Besondere Arbeitsverhältnisse beraten.

David Frinken Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht


Die Kanzlei David Frinken Rechtsanwalt und Fachanwalt für Familienrecht in 53332 Bornheim kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Teilzeitbeschäftigung, Kindesunterhalt, Ehescheidung, Immobilienrecht, Erbrecht vertreten. Rechtsanwalt David Frinken kann
DeutschEnglisch
1 Anwalt:in

DR. THORN Rechtsanwälte PartGmbB


Ihr kompetenter Anwalt im Arbeitsrecht in München

Rechtsanwalt Martin Hegge - Fachanwalt für Arbeitsrecht & Medizinrecht


Die Kanzlei Rechtsanwalt Martin Hegge - Fachanwalt für Arbeitsrecht & Medizinrecht in 49074 Osnabrück kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Teilzeitbeschäftigung, Berufsrecht, Nutzungsüberlassung, Arbeitsverträge, Probezeit vertreten. Rechtsanwalt...

Anwaltskanzlei Binder & Kollegen Partnerschaft mbB


Anwaltskanzlei Binder & Kollegen Partnerschaft mbB, in 79341 Kenzingen, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Architektenrecht * Verkehrsrecht * Arbeitsrecht * Familienrecht * Immobilienrecht .

Helmut Cramer Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater


Die Kanzlei Helmut Cramer Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater in 48159 Münster kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Erbschaftsteuer, Einkommensteuer, Insolvenzmasse, Nutzungsüberlassung, Ehescheidung vertreten. Rechtsanwalt...

Fachanwalt für Arbeitsrecht in Dresden - Rechtsanwalt Henning Malke


Die Kanzlei Fachanwalt für Arbeitsrecht in Dresden - Rechtsanwalt Henning Malke in 01129 Dresden kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: AG-Vorstand, Abfindung, Arbeitsrecht, Arbeitsverträge, Befugnisse vertreten.

Artejura Partnergesellschaft


Die Kanzlei Artejura Partnergesellschaft in 10787 Berlin kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Kapitalerhöhung, Arbeitsverträge, Betriebsverfassungsrecht, Ehescheidung, Arbeitnehmerüberlassung vertreten. Rechtsanwalt Harald Nieber kann Sie unter...

Arnon Michael K. Rechtsanwalt


Die Kanzlei Arnon Michael K. Rechtsanwalt in 40476 Düsseldorf kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitsrecht, Arzneimittelrecht, Geschmacksmuster, Gewerblicher Rechtsschutz vertreten.

Cecilia Szabó


Die Kanzlei Cecilia Szabó in 50937 Köln kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Teilzeitbeschäftigung, Prozessrecht, Ehescheidung, Telekommunikation, Familienrecht vertreten. Rechtsanwältin Cecilia Szabo kann Sie unter anderem auch in...

Cornea Franz Rechtsanwälte Partnerschaft mbB


Die Kanzlei Cornea Franz Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in 97080 Würzburg kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Anfechtungsrechte, Arbeitsverträge, Arbeitnehmerüberlassung, Markenrecht, Strafrecht vertreten. Rechtsanwalt Uwe Franz kann Sie unter...

Rechtsanwalt Dr. Dettke Rechtsanwalts GmbH Kapitalanlagerecht Bankrecht Dortmund


Die Kanzlei Rechtsanwalt Dr. Dettke Rechtsanwalts GmbH Kapitalanlagerecht Bankrecht Dortmund in 44141 Dortmund kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Kapitalanlagebetrug, Verkehrsstrafrecht, Erbschaftsteuer, Berufsrecht, Tarifvertragsrecht vertreten..

Rechtsanwalt Ingo Schliephake


Die Kanzlei Rechtsanwalt Ingo Schliephake in 51061 Köln kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Altersteilzeit, Arbeitsrecht, Arbeitsvertragsrecht, Berufsrecht, Sozialrecht vertreten.

Artikel

Artikel schreiben

6 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Verfassungsrecht: "Honeywell-Fall" - Feststellung eines Ultra-Vires-Akts nur bei schwerer Kompetenzüberschreitung

28.05.2020

Das BVerfG hat in seinem Beschluss vom 06.07.2010 die Entscheidung des EuGH im sog. „Mangold“-Fall bestätigt und die, ihr zugrundeliegende, Verfassungsbeschwerde verworfen. Eine Ultra-vires-Kontrolle durch das BVerfG setzt einen hinreichend qualifizierten Kompetenzverstoß der europäischen Organe voraus. Dieser ist gegeben, wenn das kompetenzwidrige Handeln der Unionsgewalt offensichtlich ist. Weiterhin muss der angegriffene Akt im Kompetenzgefüge zwischen Mitgliedsstaaten und Union im Hinblick auf das Prinzip der begrenzten Einzelermächtigung und die rechtsstaatliche Gesetzgebung erheblich ins Gewicht fallen. Das BVerfG ist demnach nur berechtigt schwerwiegende Verstöße zu überprüfen. Es wird angehalten vor der Annahme eines Ultra-vires Akts den EuGH anzurufen. Das Schaffen eines Verbots der Altersdiskriminierung durch den EuGH stellt weiterhin keinen ausbrechenden Rechtsakt dar. Der EuGH habe mit seiner Entscheidung lediglich eine neue Fallgruppe geschaffen, wie Rechtsnormen behandelt werden, welche richtlinienwidrig erlassen wurden. Streifler & Kollegen - Rechtsanwälte - Anwalt für Verfassungsrecht

Corona-Hilfen: Übersicht über staatliche Akuthilfen während der Krise

03.04.2020

Im folgenden Beitrag finden Sie eine Übersicht über die staatlich gewährten Hilfeleistungen in der Corona-Krise. Es können sowohl finanzielle Hilfen in Form von Zuschüssen und Krediten beantragt werden, als auch Maßnahmen wie Kurzarbeit und Steuerstundung deutlich unkomplizierter ergriffen werden – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwälte für Insolvenz-, Steuer- und Gesellschaftsrecht sowie Arbeitsrecht Berlin

Corona-Hilfe: Vereinfachter Zugang zum Kurzarbeitergeld (KUG)

03.04.2020

Für Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, ist es jetzt deutlich einfacher Zugang zum Kurzarbeitergeld zu gelangen, um Arbeitsplätze zu retten, die sonst Corona bedingt gekürzt werden müssten – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Arbeitsrecht Berlin

Arbeitsrecht: Sachgrundlose Befristung – Zwei Jahre und 1 Tag ist 1 Tag zu viel

07.10.2019

Eine sachgrundlose Befristung ist nur für die Dauer von bis zu zwei Jahren zulässig. Sie wird bereits unwirksam, wenn die Dauer auch nur um einen Tag überschritten ist – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Arbeitsrecht Berlin

Arbeitsrecht: Befristete Arbeitsverträge jetzt auch für Leiharbeitnehmer

19.08.2019

Nach der Rechtsprechung des BAG und mit der Neuregelung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) ist es unter Umständen zukünftig möglich, einen Leiharbeitnehmer nach Ablauf der 18-monatigen Höchstzeit ohne Unterbrechung mit einem befristeten Arbeitsvertrag über (weitere) zwei Jahre hinweg einzustellen – BSP Rechtsanwälte – Anwältin für Arbeitsrecht Berlin

Urteile

Urteil einreichen

3220 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Bundesgerichtshof Urteil, 17. Okt. 2017 - VI ZR 477/16

bei uns veröffentlicht am 17.10.2017

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL VI ZR 477/16 Verkündet am: 17. Oktober 2017 Holmes Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: ja BGHR: ja S

Bundesgerichtshof Beschluss, 28. Nov. 2014 - BLw 2/14

bei uns veröffentlicht am 28.11.2014

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS BLw 2/14 vom 28. November 2014 in der Landwirtschaftssache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja GrdstVG § 9 Abs. 1 Nr. 1 Der Erwerb eines landwirtschaftlichen Grundstücks durch den

Bundesgerichtshof Urteil, 11. Juni 2014 - IV ZR 400/12

bei uns veröffentlicht am 11.06.2014

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL IV ZR400/12 Verkündet am: 11. Juni 2014 Heinekamp Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: j

Bundesgerichtshof Urteil, 01. Dez. 2016 - I ZR 143/15

bei uns veröffentlicht am 01.12.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL I ZR 143/15 Verkündet am: 1. Dezember 2016 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: j

Bundesgerichtshof Urteil, 10. Jan. 2018 - IV ZR 262/16

bei uns veröffentlicht am 10.01.2018

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL IV ZR 262/16 Verkündet am: 10. Januar 2018 Heinekamp Amtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja .

Bundesgerichtshof Beschluss, 16. Okt. 2014 - III ZR 105/14

bei uns veröffentlicht am 16.10.2014

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS III ZR 105/14 vom 16. Oktober 2014 in dem Rechtsstreit Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 16. Oktober 2014 durch den Vizepräsidenten Schlick und die Richter Wöstmann,...

Bundesgerichtshof Urteil, 23. Juni 2016 - I ZR 71/15

bei uns veröffentlicht am 23.06.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL I ZR 71/15 Verkündet am: 23. Juni 2016 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja .

Bundesgerichtshof Beschluss, 18. Dez. 2014 - III ZR 125/14

bei uns veröffentlicht am 18.12.2014

BGHR: ja ----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS III ZR 125/14 vom 18. Dezember 2014 in dem Rechtsstreit Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 18. Dezember 2014 durch den Vizepräsidenten Schlick und die Richter.