Anlegerecht

erstmalig veröffentlicht: 22.08.2007, letzte Fassung: 22.01.2024
beiRechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Das Anlegerecht umfasst die Rechte und Pflichten von Privatpersonen und Unternehmen in Bezug auf Finanzmärkte und Investitionen. Es zielt darauf ab, Anleger zu schützen und Transparenz sicherzustellen. Schlüsselthemen sind Informationspflichten, Treuepflicht, Haftung und wichtige Unterthemen wie Wertpapierrecht, Anlageberatung, Kapitalmarktrecht, Investor Protection sowie Regulierung und Aufsicht.

Anlegerecht: Ihr Wegweiser durch Finanzmärkte und Investitionen

Das Anlegerecht ist ein komplexes Rechtsgebiet, das sich mit den Rechten und Pflichten von Privatpersonen und Unternehmen in Bezug auf Finanzmärkte und Investitionen befasst. Es ist von entscheidender Bedeutung für alle, die in Aktien, Anleihen, Investmentfonds, Immobilien oder andere Vermögenswerte investieren oder mit ihnen handeln. In diesem Artikel werden wir einen Überblick über das Anlegerecht geben, einschließlich der wichtigsten Unterthemen und einschlägiger Gesetze.

RA Streifler

Grundlagen des Anlegerechts

Das Anlegerecht verfolgt primär das Ziel, die Interessen von Anlegern zu schützen und sicherzustellen, dass sie fair und transparent behandelt werden. Zu den grundlegenden Prinzipien gehören:

Informationspflichten: Unternehmen und Finanzinstitute sind verpflichtet, Anlegern relevante Informationen über Produkte und Risiken zur Verfügung zu stellen. Hierbei ist das Wertpapierprospektgesetz (WpPG) in Deutschland von großer Bedeutung.

Treuepflicht: Finanzberater und Vermögensverwalter müssen die besten Interessen ihrer Kunden wahren und deren finanzielle Ziele verfolgen. Diese Pflicht wird im deutschen Recht durch das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) und das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) gestützt.

Haftung: Bei Verstößen gegen das Anlegerecht können rechtliche Schritte gegen die verantwortlichen Parteien eingeleitet werden. Das Haftungsthema wird durch das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) geregelt, insbesondere durch § 823 BGB.


Wichtige Unterthemen im Anlegerecht

1. Wertpapierrecht:

Dieser Bereich betrifft den Handel mit Aktien, Anleihen, Derivaten und anderen Wertpapieren. Das Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) ist das maßgebliche Gesetz in Deutschland, das die Ausgabe, den Handel und die Abwicklung von Finanzinstrumenten regelt.


2. Anlageberatung und -verwaltung:

Hier geht es um die Dienstleistungen von Finanzberatern und Vermögensverwaltern. Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) regelt die Pflichten dieser Fachleute gegenüber ihren Kunden und die Haftung im Falle von Fehlverhalten.


3. Kapitalmarktrecht:

Dieser Bereich regelt die Emission von Wertpapieren und den Zugang von Unternehmen zu Kapitalmärkten. Das Wertpapierprospektgesetz (WpPG) ist von besonderer Bedeutung, da es die Prospektpflicht für die Ausgabe von Wertpapieren regelt.


4. Investor Protection:

Investorenschutzmaßnahmen sollen sicherstellen, dass Anleger vor unlauteren Praktiken und betrügerischen Schemata geschützt sind. Diese Schutzmaßnahmen finden sich in verschiedenen Gesetzen, darunter das WpHG und das KAGB.


5. Regulierung und Aufsicht:

Die Finanzmärkte sind stark reguliert und werden von Aufsichtsbehörden überwacht. In Deutschland ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) eine zentrale Aufsichtsbehörde, die die Einhaltung der Gesetze sicherstellt.

Autor:in

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

EnglischDeutsch

Anwälte

195 Anwälte, die zum Anlegerrecht beraten.

Buchalik Brömmekamp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

ArbeitsrechtBank- und KapitalmarktrechtInsolvenz- und SanierungsrechtSozialrecht

Als Wirtschaftskanzlei mit den Schwerpunkten Insolvenzrecht, Sanierung und Restrukturierung ist https://www.buchalik-broemmekamp.de/öä bundesweit darauf spezialisiert, mittelständische Unternehmen in der Krise wieder auf Erfolgskurs zu bringen. In in
DeutschEnglisch 1 mehr anzeigen
11 Anwälte
Philipp Wolters L.L.M. (UK)
Dr. Olaf Hiebert
Alfred Kraus
Claudia Rumma
Daniel Eckart
Jürgen Bödiger
Michael Kothes
Dr. Jasper Stahlschmiidt
Sascha Borowski
Mike Zerbst

KrJa Rechtsanwälte für Digital- und Wirtschaftsrecht


Rechtsberatung für Unternehmen
2 Anwälte
Jochen Jahn
Stefan Behrendt

Rechtsanwalt Sebastian Hofauer LL.M.


Rechtsanwalt Sebastian Hofauer LL.M., in 37339 Leinefelde-Worbis, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: Allgemeines Zivil- und Vertragsrecht Arbeitsrecht Mietrecht Verkehrsrecht Versi

Anwaltskanzlei Hahn


Ihr Rechtsanwalt in Idar-Oberstein

Artikel

Artikel schreiben

290 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Kapitalmarktrecht: Zum Schadensersatz bei Swap-Geschäften einer Gemeinde

20.08.2015

Ein Swap-Geschäft ist sittenwidrig und nichtig, wenn es darauf angelegt ist, den Vertragspartner der Bank von vornherein chancenlos zu stellen.
Anlegerrecht

Urteile

Urteil einreichen

12646 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Bundesgerichtshof Urteil, 11. Mai 2017 - I ZR 60/16

bei uns veröffentlicht am 11.05.2017

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL I ZR 60/16 Verkündet am: 11. Mai 2017 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja Testkauf im Internet BGB

Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Urteil, 30. Sept. 2014 - 4 S 1918/13

bei uns veröffentlicht am 30.09.2014

Tenor Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Verwaltungsgerichts Freiburg vom 26. September 2012 - 1 K 783/10 - geändert. Die Beklagte wird verpflichtet, dem Kläger für in der Zeit vom 01.01.2006 bis 30.04.2009 geleistete Zuvielarbeit von

Oberlandesgericht Karlsruhe Urteil, 24. Nov. 2004 - 15 U 4/01

bei uns veröffentlicht am 24.11.2004

Tenor I. Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des LG Karlsruhe vom 5.12.2000 - 11 O 95/00 - im Kostenpunkt aufgehoben und im Übrigen wie folgt abgeändert: 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 11.689,36 Euro (22.86

Oberlandesgericht Stuttgart Urteil, 17. Nov. 2010 - 20 U 2/10

bei uns veröffentlicht am 17.11.2010

Tenor 1. Die Berufung der Klägerinnen gegen das Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 28.05.2010, Az. 31 O 56/09 KfH, wird zurückgewiesen. 2. Die Klägerin Ziffer 1) trägt ein Viertel, die Klägerin Ziffer 2) trägt drei Viertel der Gerichtsko

Oberlandesgericht Karlsruhe Urteil, 04. Feb. 2005 - 12 U 227/04

bei uns veröffentlicht am 04.02.2005

Tenor I. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts Mannheim vom 07.05.2004 - 3 0 409/02 - wird zurückgewiesen. II. Der Kläger trägt die Kosten des Berufungsverfahrens. III. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Die Zwangsv

Landgericht Stuttgart Urteil, 28. Mai 2010 - 31 O 56/09 KfH

bei uns veröffentlicht am 28.05.2010

Tenor 1. Die Klagen werden abgewiesen. 2. Von den Kosten des Rechtsstreits und der Streithilfe auf Beklagtenseite tragen 21 % die Klägerin zu 1, 71 % die Klägerin zu 2 und 8 % der Streithelfer auf Klägerseite. 3. Das Urteil is

Arbeitsgericht Freiburg Außenkammer Lörrach Urteil, 25. Okt. 2011 - 4 Ca 88/11

bei uns veröffentlicht am 25.10.2011

Tenor 1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien weder durch die außerordentliche und fristlose Kündigung vom 29.04.2011 noch durch die ordentliche Kündigung vom 29.04.2011 zum 31.12.2011 beendet wird.2. Es wird festge

Landgericht Bonn Urteil, 01. Apr. 2014 - 2 O 374/09

bei uns veröffentlicht am 01.04.2014

Tenor I. Die Klage wird abgewiesen. II. Auf die Widerklage werden – unter Abweisung der weitergehenden Zinsanträge - : 1. der Kläger zu 1. verurteilt, an die Beklagte zu 1. 21.798.432,20 € nebst Zinsen in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem Basiszins

Oberlandesgericht Rostock Urteil, 19. Mai 2009 - 4 U 84/05

bei uns veröffentlicht am 19.05.2009

Tenor Auf die Berufung der Klägerin wird das am 25.8.2005 verkündete Urteil des Einzelrichters der 6. Zivilkammer des Landgerichts Schwerin, Az.: 6 O 11/05, geändert und wie folgt neu gefasst: Die Beklagten werden verurteilt, als Gesamtschuldne

Landgericht Stuttgart Urteil, 07. Aug. 2015 - 24 O 421/14

bei uns veröffentlicht am 07.08.2015

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 2.898,19 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz gem. folgender Staffelung zu zahlen: -

Oberlandesgericht Stuttgart Urteil, 25. Juli 2007 - 6 U 242/03

bei uns veröffentlicht am 25.07.2007

Tenor I. Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Landgerichts Ravensburg vom 25.11.2003 (8 O 47/03 KfH 2) unter Zurückweisung der weitergehenden Berufung abgeändert: 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 302.070,39 EUR

Landgericht Hamburg Urteil, 23. Nov. 2016 - 301 O 70/16

bei uns veröffentlicht am 23.11.2016

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger € 62.598,52 nebst Zinsen hieraus in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 1. Februar 2016 zu zahlen. 2. Die Beklagte wird verurteilt, den Kläger von den auß

Arbeitsgericht Stuttgart Urteil, 07. Feb. 2018 - 15 Ca 1852/17

bei uns veröffentlicht am 07.02.2018

Tenor 1. Es wird festgestellt, dass das zwischen den Parteien bestehende Arbeitsverhältnis durch die außerordentliche fristlose Kündigung der Beklagten vom 01.03.2017 nicht beendet wurde.2. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen.3. Von den Kosten des

Landgericht Stuttgart Urteil, 26. Jan. 2005 - 14 O 542/01

bei uns veröffentlicht am 26.01.2005

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger Euro 676.138,55 nebst Zinsen hieraus in Höhe von jeweils 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus Euro 37.256,85 seit dem 30.11.2001 und aus Euro 66.435,36 seit 01.04.2004 sowie aus Euro 572.44

Oberlandesgericht Koblenz Beschluss, 20. Dez. 2017 - 13 UF 202/17

bei uns veröffentlicht am 20.12.2017

weitere Fundstellen ... Tenor 1. Auf die Beschwerden der Antragstellerin und des Antragsgegners wird der Beschluss des Amtsgerichts - Familiengericht - Bad Neuenahr-Ahrweiler vom 17.02.2017 in Ziff. I. bis IV. seines Tenors teilweise abgeändert

Arbeitsgericht Pforzheim Urteil, 05. Apr. 2018 - 3 Ca 208/17

bei uns veröffentlicht am 05.04.2018

Tenor 1. Die Klage wird abgewiesen.2. Die Klägerin trägt die Kosten des Rechtsstreits.3. Der Streitwert wird auf EUR 1.803352,33 festgesetzt.4. Die Berufung wird ausdrücklich zugelassen. Tatbestand   1 Die Parteien streiten über Schadensers

Landgericht Karlsruhe Urteil, 29. Juni 2007 - 8 O 634/06

bei uns veröffentlicht am 29.06.2007

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 7.630,80 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit 04.01.2007 zu zahlen. 2. Im Übrigen wird die Klage abgewiesen. 3. Die Beklagte trägt die Kosten des Rec

Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken Urteil, 19. Aug. 2010 - 6 UF 23/10

bei uns veröffentlicht am 19.08.2010

Tenor 1. Auf die Berufung des Beklagten wird das am 1. Februar 2010 verkündete, durch die Beschlüsse des Familiengerichts vom 28. April 2010 und des Senats vom 29. Juli 2010 berichtigte Urteil des Amtsgerichts - Familiengericht - in Ottwe

Oberlandesgericht Hamm Urteil, 03. Feb. 2014 - 8 U 47/10

bei uns veröffentlicht am 03.02.2014

Tenor Auf die Berufung der Klägerin wird das am 18. Dezember 2009 verkündete Urteil der 3. Zivilkammer des Landgerichts Dortmund unter Zurückweisung des weitergehenden Rechtsmittels teilweise abgeändert. Es wird festgestellt, dass die zwischen der K

Bundesverfassungsgericht Urteil, 24. Nov. 2010 - 1 BvF 2/05

bei uns veröffentlicht am 24.11.2010

Tenor § 3 Nummern 3 und 6, § 16a Absätze 1 bis 5, § 16b Absätze 1 bis 4 und § 36a des Gesetzes zur Regelung der Gentechnik in der zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes zur Änderung des Gentech

Finanzgericht Rheinland-Pfalz Urteil, 23. Okt. 2014 - 6 K 1465/12

bei uns veröffentlicht am 23.10.2014

Diese Entscheidung zitiert  zum Seitenanfang Tenor I. Unter Aufhebung des Ablehnungsbescheides vom 5. Mai 2008 in Gestalt der Einspruchsentscheidung vom 22. März 2012 wird der Umsatzsteuerbescheid 2005 dahingehend geändert, dass die Umsatz

Landgericht Aachen Teilurteil, 03. März 2015 - 10 O 193/08

bei uns veröffentlicht am 03.03.2015

Tenor Die Widersprüche des Beklagten zu 1) in dem Insolvenzverfahren der T (Az. 92 IN 296/06 des Amtsgerichts Aachen) hinsichtlich der in der vollstreckbaren Ausfertigung der Urkunde des Notars Dr. C (Urkundennummer #/2002) vom 28.06.2002 titulierte

Landgericht Bonn Urteil, 26. März 2014 - 2 O 568/11

bei uns veröffentlicht am 26.03.2014

Tenor 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Auf die Widerklage wird der Kläger verurteilt, an die Beklagte zu 7) a) 1.412.805,68 EUR nebst Zinsen in Höhe von 2,5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus 1.384.675,23 EUR ab dem 01.01.2013, und b) 100.094

Oberlandesgericht Karlsruhe Urteil, 24. Apr. 2009 - 14 U 53/06

bei uns veröffentlicht am 24.04.2009

Tenor I) Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Landgerichts Offenburg vom 26.01.2006 (2 0 167/05) wie folgt abgeändert: 1) Die Beklagte wird verurteilt, das Angebot der Klägerin zum Abschluss eines Pachtvertrages mit fo

Verwaltungsgericht Sigmaringen Urteil, 24. Mai 2007 - 8 K 911/04

bei uns veröffentlicht am 24.05.2007

Tenor Die Klage wird abgewiesen. Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens. Tatbestand   1  Der Kläger wendet sich gegen die Bewertung der Zweiten juristischen Staatsprüfung als

Oberlandesgericht Düsseldorf Urteil, 06. Nov. 2014 - I-6 U 68/14

bei uns veröffentlicht am 06.11.2014

Tenor Auf die Berufung der Beklagten wird das am 09.01.2014 verkündete Urteil der2. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Düsseldorf (32 O 88/11) wie folgt abgeändert: Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger. Das

Oberlandesgericht Stuttgart Urteil, 14. Nov. 2012 - 14 U 9/12

bei uns veröffentlicht am 14.11.2012

Tenor 1. Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 29.02.2012, Az. 33 O 39/11 KfH, in Ziffer II. seines Tenors und im Kostenpunkt abgeändert: Es wird festgestellt, dass die Anteile an der Maschinen

Verwaltungsgericht Freiburg Urteil, 10. Juni 2008 - 3 K 452/07

bei uns veröffentlicht am 10.06.2008

Tenor Soweit die Beteiligten den Rechtsstreit für erledigt erklärt haben und der Kläger seine Klage zurückgenommen hat, wird das Verfahren eingestellt. Der Bescheid der Beklagten vom 21.10.2004 in der Gestalt des Wide

Landgericht Köln Urteil, 16. Sept. 2014 - 21 O 2/11

bei uns veröffentlicht am 16.09.2014

Tenor 1.       Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 412.033,90 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz aus 99.511,35 € seit dem 11.01.2011, aus weiteren 75.576,56 € seit dem 10.05.2012, aus weiteren 20.96

Landgericht Itzehoe Urteil, 24. Feb. 2011 - 6 O 209/09

bei uns veröffentlicht am 24.02.2011

Tenor 1. Es wird festgestellt, dass der (Vorstands-) Anstellungsvertrag vom 12. Januar 2009 (Anlage K 4) über die Anstellung des Klägers als Vorstand der mit Wirkung zum 01. Januar 2009 durch Vereinigung entstandenen Betriebskrankenkasse nach Maß

Landgericht Karlsruhe Urteil, 03. Feb. 2006 - 5 O 110/05

bei uns veröffentlicht am 03.02.2006

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, a) an die Klägerin 3.054,46 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz seit dem 31.10.2005 zu zahlen, b) zu erklären, dass sie, aa) die ihr abgetretenen Lohn- oder Gehaltsansprüche der

Arbeitsgericht Heilbronn Urteil, 18. Okt. 2012 - 2 Ca 71/12

bei uns veröffentlicht am 18.10.2012

Tenor 1. Es wird festgestellt, dass das Arbeitsverhältnis zwischen den Parteien nicht durch die Kündigung vom 20.03.2012 beendet worden ist.2. Das Arbeitsverhältnis wird gegen Zahlung einer Abfindung durch die Beklagte in Höhe von EUR 38.479,37 zum

Hanseatisches Oberlandesgericht Urteil, 15. Apr. 2015 - 14 U 202/10

bei uns veröffentlicht am 15.04.2015

Tenor 1. Auf die Berufung der Klägerin und die Anschlussberufung der Beklagten zu 3) wird das Urteil des Landgerichts Hamburg vom 30.7.2010 (Gesch.Nr. 321 O 198/07) abgeändert und wie folgt neu gefasst: 1. Die Beklagte zu 3) wird unter Abwe

Oberlandesgericht Stuttgart Urteil, 22. Nov. 2011 - 17 UF 133/10

bei uns veröffentlicht am 22.11.2011

Tenor I. Auf die Berufung der Antragsgegnerin wird das Urteil des Amtsgerichts - Familiengericht - Nürtingen vom 15. April 2010 wie folgt a b g e ä n d e r t : 1. Die am 29.06.1990 vor dem Standesbeamten des Standesamts ..

Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Urteil, 01. Okt. 2004 - 5 S 1012/03

bei uns veröffentlicht am 01.10.2004

Tenor Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Sigmaringen vom 14. November 2002 - 6 K 2049/00 - wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die Kostenentscheidung wie folgt lautet: Von den Kosten des Verfahrens einschließli

Landgericht Köln Urteil, 30. Sept. 2015 - 28 O 2/14

bei uns veröffentlicht am 30.09.2015

Tenor Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger eine Geldentschädigung in Höhe von 300.000,- EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 11.8.2010 zu zahlen. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger

Bundesarbeitsgericht Urteil, 20. Nov. 2012 - 1 AZR 179/11

bei uns veröffentlicht am 20.11.2012

Tenor 1. Die Revisionen der Kläger gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts Hamm vom 13. Januar 2011 - 8 Sa 788/10 - werden zurückgewiesen.

Oberlandesgericht Hamm Urteil, 17. März 2016 - 27 U 36/15

bei uns veröffentlicht am 17.03.2016

Tenor Auf die Berufungen des Beklagten und der Streithelferin und auf die Anschlussberufung der Klägerin wird das am 15.01.2015 verkündete Urteil der 3. Zivilkammer des Landgerichts Bochum, berichtigt durch Beschlüsse vom 02.02.2015, vom 28.04.2015

Landgericht Heidelberg Urteil, 16. März 2016 - 5 O 187/12

bei uns veröffentlicht am 16.03.2016

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 11.882,28 EUR nebst Zinsen hieraus in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 22.12.2010 zu zahlen.

Oberlandesgericht Stuttgart Urteil, 26. März 2015 - 2 U 102/14

bei uns veröffentlicht am 26.03.2015

Tenor I. Die Berufungen der Berufungsklägerinnen gegen das Urteil der 28. Zivilkammer des Landgerichts Stuttgart vom 17. März 2014 (Az.: 28 O 183/13), berichtigt durch Beschluss vom 01. August 2014, werden, z u r ü c k g e w i e s e n.

Bundesarbeitsgericht Urteil, 25. Apr. 2013 - 6 AZR 49/12

bei uns veröffentlicht am 25.04.2013

Tenor 1. Die Revision der Klägerin gegen das Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichts vom 31. Oktober 2011 - 17 Sa 761/11 - wird zurückgewiesen.

Europäischer Gerichtshof Urteil, 07. März 2018 - C-127/16

bei uns veröffentlicht am 07.03.2018

URTEIL DES GERICHTSHOFS (Erste Kammer) 7. März 2018 ( *1 ) ( 1 ) „Rechtsmittel – Staatliche Beihilfen – Von der Französischen Republik zugunsten von Sernam verwendete Beihilfen – Beihilfe zur...

Landgericht Köln Urteil, 30. Sept. 2015 - 28 O 7/14

bei uns veröffentlicht am 30.09.2015

Tenor Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger eine Geldentschädigung in Höhe von 335.000,- EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 6.8.2010 zu zahlen. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger a

Oberlandesgericht Stuttgart Beschluss, 05. Mai 2009 - 20 W 13/08

bei uns veröffentlicht am 05.05.2009

Tenor 1. Die Beschwerden der Antragsteller Ziffer 1) bis 3) gegen den Beschluss des Landgerichts Stuttgart vom 11.11.2008 - Az. 32 O 108/07 KfH AktG -, berichtigt durch Beschluss vom 04.12.2008, werden zurückgewiesen. 2. Die Anschlussb

Oberlandesgericht Düsseldorf Urteil, 24. März 2015 - I-21 U 136/14

bei uns veröffentlicht am 24.03.2015

Tenor Auf die Berufung der Klägerin und die Anschlussberufung des Beklagten wird das Urteil des Landgerichts Wuppertal vom 4. Juli 2014, Az. 17 O 400/05 teilweise abgeändert und wie folgt neu gefasst:               „Die Klage wird abgewiesen. Auf di

Landgericht Stuttgart Urteil, 17. Jan. 2019 - 23 O 178/18

bei uns veröffentlicht am 17.01.2019

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 17.766,72 EUR nebst Darlehenszinsen i.H.v. 1.707,51 EUR sowie weiteren Zinsen i.H.v. 11.573,04 EUR und weiteren Zinsen aus einem Betrag von 54.800,79 EUR in Höhe von 4 % pro Jahr seit dem 01.09.20

Oberlandesgericht Düsseldorf Urteil, 11. März 2016 - I-22 U 176/14

bei uns veröffentlicht am 11.03.2016

Tenor Die Berufung der Klägerin gegen das am 14. Oktober 2014 verkündete Urteil der 2. Kammer für Handelssachen des Landgerichts Duisburg (Az.: 22 O 18/11) wird auf ihre Kosten zurückgewiesen. Dieses Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Das am 14. Ok

Bundesarbeitsgericht Urteil, 15. Mai 2012 - 3 AZR 511/11

bei uns veröffentlicht am 15.05.2012

Tenor Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 23. Februar 2011 - 5 Sa 928/10 - wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die Beklagte verur

Bundesarbeitsgericht Urteil, 15. Mai 2012 - 3 AZR 508/11

bei uns veröffentlicht am 15.05.2012

Tenor Die Revision der Beklagten gegen das Urteil des Landesarbeitsgerichts München vom 23. Februar 2011 - 5 Sa 931/10 - wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die Beklagte verur

Landgericht Stuttgart Urteil, 05. Okt. 2010 - 20 O 87/10

bei uns veröffentlicht am 05.10.2010

Tenor I. Die Beklagte wird verurteilt, es bei Vermeidung eines vom Gericht für jeden Fall der Zuwiderhandlung festzusetzenden Ordnungsgeldes - und für den Fall, dass dieses nicht beigetrieben werden kann, einer Ordnungshaft - oder einer Ordnung