Insolvenzstrafrecht

Unterthemen von Insolvenzstrafrecht

Anwälte

333 Anwälte, die zum Insolvenzstrafrecht beraten.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht Markus Lehmann


Ihr Verteidiger in Strafsachen.

Rechtsanwalt Marius Meurer I Fachanwalt für Strafrecht


bundesweite Strafverteidigung und Opfervertretung
1 Anwalt:in

REWISTO Rechtsanwälte Friedhoff, Mauer & Partner mbB


Die Kanzlei Gabriele Hesen berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.
12 Anwälte

Blümer, Reiche, Halstrick & Partner


Die Kanzlei Blümer, Reiche, Halstrick & Partner berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Albert & Apfel & Lillig Rechtsanwälte


Die Kanzlei Albert & Apfel & Lillig Rechtsanwälte berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Altemann Niemeyer Schmidt & Partner


Die Kanzlei Altemann Niemeyer Schmidt & Partner berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Ahlenstorf Scheffler & Kollegen


Die Kanzlei Ahlenstorf Scheffler & Kollegen berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Anwaltskanzlei Dr. Hilland, Dr. Gudd, Dr. Waitzmann


Die Kanzlei Anwaltskanzlei Dr. Hilland, Dr. Gudd, Dr. Waitzmann berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Anwaltskanzlei Dr. Rosskopf Rechtsanwaltsgesllschaft mbH | Anwaltskanzlei Dr. Rosskopf Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Die Kanzlei Anwaltskanzlei Dr. Rosskopf Rechtsanwaltsgesllschaft mbH | Anwaltskanzlei Dr. Rosskopf Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Rechtsanwalt Andreas Ferfer | Fachanwalt für Insolvenzrecht


Die Kanzlei Rechtsanwalt Andreas Ferfer | Fachanwalt für Insolvenzrecht berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Anwaltskanzlei Hüllen & Kollegen


Die Kanzlei Anwaltskanzlei Hüllen & Kollegen berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Anwaltskanzlei Braunstein & Kollegen


Die Kanzlei Anwaltskanzlei Braunstein & Kollegen berät Sie zu allen Fragen ums Insolvenzstrafrecht.

Artikel

Artikel schreiben

1 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Insolvenzrecht: Strafrechtliche Konsequenzen trotz Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

16.09.2020

Durch die Corona-Pandemie droht vielen Unternehmen in Deutschland die Insolvenz. Um dem wirtschaftlichen „Aus“ dieser Unternehmen entgegenzuwirken, beschloss die Bundesregierung jüngst eine Verlängerung der Insolvenzantragspflichtaussetzung für den Insolvenzgrund der Überschuldung bis zum 31. Dezember 2020. Das bedeutet jedoch nicht, dass die für überschuldete Unternehmen verantwortlichen Organe und Gesellschafter sorglos ihre Geschäfte fortführen können. Trotz Aussetzung der Insolvenzantragspflicht drohen strafrechtliche wie auch haftungsrechtliche Konsequenzen, die bekannt sein sollten.