Aussonderung, Absonderung und Aufrechnung im Insolvenzverfahren

Unterthemen von Aussonderung, Absonderung und Aufrechnung im Insolvenzverfahren

Neuste Artikel

Artikel schreiben

Insolvenzanfechtungsrecht

31.07.2021

Die Insolvenzgläubiger sind zwar ab Eröffnung des Insolvenzverfahrens durch die Einschränkung der Handlungsmöglichkeiten des Insolvenzschuldners geschützt. Jedoch kann dieser noch vor der Eröffnung des Insolvenzverfahrens sein Vermögen verschenkt,...

Insolvenzsteuerrecht: Ertragssteuerliche Behandlung von Sanierungsgewinnen

30.07.2021

Ein wesentliches Ziel der Insolvenzordnung ist die Sanierung eines Unternehmens. Daher wurde die Streichung des § 3 Nr. 66 EStG a.F. von Anfang an als sanierungsfeindlich kritisiert, denn die Erhebung einer Steuer auf den Sanierungsgewinn führt, zur.

Sanierung von Unternehmen: Das Sanierungskonzept

30.07.2021

*Anlass für  ein Sanierungskonzept* Jedes Unternehmen, das in eine Schieflage gerät, hat sich im Folgenden grundsätzlich mit den drei Kernfragen auseinanderzusetzen: -    Welche Ursachen führten zur Krise? -    Wie soll künftig der...

Grenzüberschreitende Unternehmensumwandlung - Verschmelzung / Fusion mit Auslandsbezug

30.07.2021

Eine grenzüberschreitende Sitzverlegung ist möglich, legal und durchsetzbar, im Wege der grenzüberschreitenden Verschmelzung. Im deutschen Umwandlungsrecht ist bezüglich einer grenzüberschreitenden Unternehmensumwandlung in letzter Zeit einiges in...

Außergerichtlicher Sanierungsvergleich

30.07.2021

I. Der Sanierungsvergleich II. Ziele des Sanierungsvergleiches III. Keine unzureichende Bewertung des Unternehmens beim Sanierungsvergleich IV. Vereinbarung eines Sanierungsvergleiches V. Gestaltungsmöglichkeiten im Sanierungsvergleich 1....

Insolvenzrecht: Was geschieht, wenn der Insolvenzgrund erst infolge eines unberechtigten Insolvenzantrages entsteht?

30.07.2021

Maßgeblich für die Frage nach einem Insolvenzgrund ist der Zeitpunkt des Beschlusses über die Eröffnung des Insolvenzverfahrens. Nach allgemeinem Verfahrensrecht könnte ein Beschwerdegericht einen angefochtenen Beschluss aufheben und die Sache zur..

Insolvenzrecht: Haftungsrechtliche Folgen einer gescheiterten Unternehmenssanierung

30.07.2021

Die Liquidierung eines Unternehmens in der Krise ist in den meisten Fällen aus unterschiedlichen Gründen unerwünschtes und schlecht möglichstes Ergebnis. Für die Gläubiger hängt dies von unterschiedlichen weniger emotional geprägten Faktoren ab,...

Insolvenzrecht: Insolvenz aus Gläubigersicht

30.07.2021

I. Einleitung II. Statistischer Überblick III. Krisensignale 1. Allgemeine Anzeichen einer bevorstehenden Insolvenz 2. Besondere Anzeichen einer bestehenden Insolvenzlage IV. Insolvenzverfahren 1. Allgemeiner Überblick a) Reguläre...

Sanierung und der Fiskus

30.07.2021

Nach Wegfall der in § 3 Nr. 66 EStG geregelten Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen ab dem 01.01.1998 unterliegen Sanierungsgewinne grundsätzlich der „normalen“ Besteuerung. Dies steht mit der seit dem 01.01.1999 in Kraft getretenen...

Fragen des Unterhalts

29.07.2021

Fragen des Unterhaltes, sei es für die Zeit der Trennung, sei es für die Zeit nach der Scheidung, sei es für die Frage, ob man als 50-jahriger den Eltern gegenüber, die nun in ein Pflegeheim eingeliefert wurden, verpflichtet ist oder ob und in...

Europarecht

29.07.2021

Ein Deutscher sucht einen Zahnarzt im nahegelegenen Stettin auf. Trägt seine Krankenkasse die Kosten? In den meisten Fällen, ja. Im Rahmen der Vollstreckung gegen seinen Schuldner möchte der deutsche Vollstreckungsgläubiger auf die Besitzungen des.

Ehescheidung

29.07.2021

Die Ehe wird geschieden, wenn sie *zerrüttet* ist. Das ist der Fall, wenn die Ehepartner ein Jahr getrennt leben und beide mit der Ehescheidung einverstanden sind. Nur in Ausnahmefällen kann die Ehescheidung früher erfolgen. Dann muss die Fortsetzung

Allgemeines zu internationalen Gesellschaftsrecht

29.07.2021

Trotz der erheblichen Praxisrelevanz entbehrt es einer ausdrücklichen Kodifikation des internationalen Gesellschaftsrechts. Nach Artt. 1 II lit.f Rom I-VO, 1 II lit.d Rom II-VO sind gerade die für juristischen Personen maßgeblichen Rechtsfragen aus.

Rechtsformwahl

29.07.2021

Die richtige Rechtsform hängt von vielen Rechtsformkriterien ab und wird im Laufe der „Lebenszeit“ Ihrer Unternehmung ständig überprüft werden müssen. Die Entscheidungsfindung hat dabei eine ganze Reihe von Kriterien abzuwägen, deren...

Denkmalschutzrecht

28.07.2021

Denkmalschutz und -pflege sollen die wichtigsten Zeugnisse abgeschlossener Kulturepochen künftigen Generationen im Original erhalten und liegen deshalb im Interesse der Allgemeinheit, weshalb sie in den Verfassungen aller Bundesländer verankert sind.

Allgemeines Verwaltungsrecht

28.07.2021

Die Verfassung bestimmt, dass die Verwaltung (als vollziehende Gewalt) an Recht und Gesetz gebunden ist. Sie bedarf daher stets einer Ermächtigungsgrundlage, wenn sie in die Grundrechte des Bürgers eingreift (Prinzip des Gesetzesvorbehalts = Handeln.

Verwaltungsrecht

28.07.2021

Die öffentliche Verwaltung prägt unser Leben in den unterschiedlichsten Bereichen. Ob der Pkw abgeschleppt, die Bauerlaubnis erteilt oder versagt, die Ausübung eines Gewerbes erlaubt oder unterbunden wird, ob ein Studienplatz, eine...

Bilanzrecht

28.07.2021

Das Bilanzrecht regelt die Aufstellung und den Inhalt eines Jahresabschlusses, vor allem aber die Buchführung und die Aufstellung von Bilanzen. Jeder Kaufmann i.S. des Handelsgesetzbuches ist verpflichtet, Bücher zu führen und so die Lage seines...

Steuerrecht

28.07.2021

Nichts im Bereich der Berührungen zwischen Bürger und Staat erfüllt die Deutschen wohl mit mehr Unbehangen, als die Vorstellung, sich mit Fragen des Steuerrechtes auseinandersetzen zu müssen. Dabei ist es unerheblich, ob es nur um eine jährliche...

Geschmacksmuster

28.07.2021

Designschutz durch gemeinschaftsrechtliches Geschmacksmuster ------------------------------------------------------------ Bereits im Jahre 2003 wurde mit Inkrafttreten der Verordnung 6/2002 ein einheitliches System für die Erlangung eines...

Anwälte

174 relevante Anwälte

Anwaltskanzlei Dietrich Vogt & Kollegen


Anwaltskanzlei Dietrich Vogt & Kollegen, in 74321 Bietigheim-Bissingen, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Insolvenzrecht * Sozialrecht * Verkehrsrecht * Arbeitsrecht * Ausländerrecht ...
3 Anwälte

Anwalt | Vetter, Gerlach, Hartmann | Rechtsanwälte Heilbronn


Anwalt | Vetter, Gerlach, Hartmann | Rechtsanwälte Heilbronn, in 74072 Heilbronn, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Versicherungsrecht * Nachbarrecht * Architektenrecht *...
3 Anwälte

Axel Mork & Partner GbR Vereid. Buchprüfer-Steuerberater


Axel Mork & Partner GbR Vereid. Buchprüfer-Steuerberater, in 44135 Dortmund, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Arbeitsrecht * Insolvenzrecht * Steuerstrafrecht * Wirtschaftsrecht * Strafrech
3 Anwälte

Bbors Kreuznacht


Bbors Kreuznacht, in 48151 Münster, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Vergütungsrecht * Arbeitsrecht * Immobilienrecht * Insolvenzrecht * Energierecht Rechtsanwalt Dr. Frank Michael...
10 Anwälte

Frank Menken


Die Kanzlei Frank Menken in 47057 Duisburg kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Arbeitsrecht, Aufrechnung, Aufrechnung, Immobilienrecht, Steuerrecht vertreten.
3 Anwälte

Diehl & Schiela, Rechtsanwälte Kaiserslautern


Diehl & Schiela, Rechtsanwälte Kaiserslautern, in 67655 Kaiserslautern, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Sozialrecht * Familienrecht * Europarecht * Medizinrecht * Absonderungsrecht ...
1 Anwalt:in

Dr. Beck & Partner | Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte


Dr. Beck & Partner | Insolvenzverwalter, Rechtsanwälte, in 80335 München, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Insolvenzanfechtungsrecht * Insolvenzrecht * Bergrecht * Steuerrecht * Sozialrecht
30 Anwälte

Dr. Hill Rechtsanwälte


Dr. Hill Rechtsanwälte, in 70199 Stuttgart, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Arbeitsrecht * Insolvenzrecht * Wirtschaftsrecht * Versicherungsrecht * Absonderungsrecht Rechtsanwalt Dr.jur..
1 Anwalt:in

Dr. Kreuzer & Coll Anwaltskanzlei


Dr. Kreuzer & Coll Anwaltskanzlei, in 90402 Nürnberg, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Versicherungsrecht * Internationales Privatrecht * Verbraucherrecht * Reiserecht * Verwaltungsrecht .
4 Anwälte

Dr. Jörg Lehr | Steuerberater Mainz


Die Kanzlei Dr. Jörg Lehr | Steuerberater Mainz in 55126 Mainz kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Abgeltungsteuer, Abnahme, Absonderung, Bestellung, Bilanzrecht vertreten.
1 Anwalt:in

Dr. Schmitt Rechtsanwälte Partnerschaft


Dr. Schmitt Rechtsanwälte Partnerschaft, in 57072 Siegen, kann Sie u.a. in folgenden Rechtsgebieten vor Gericht vertreten und zu den Themen beraten: * Wirtschaftsrecht * Vertragsrecht * Verwaltungsrecht * Verkehrsrecht * Familienrecht Rechtsanwälti
1 Anwalt:in

Andreas & Partner - Steuerberater, Rechtsanwalt


Die Kanzlei Andreas & Partner - Steuerberater, Rechtsanwalt in 47799 Krefeld kann Sie in folgenden Rechtsgebieten: Erbschaftsteuer, Einkommensteuer, Insolvenzmasse, Gewerbesteuer, Steuerrecht vertreten. Rechtsanwalt Stephan Andreas kann Sie unter and
1 Anwalt:in

Artikel

Artikel schreiben

2 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Insolvenzrecht: Strafrechtliche Konsequenzen trotz Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

16.09.2020

Durch die Corona-Pandemie droht vielen Unternehmen in Deutschland die Insolvenz. Um dem wirtschaftlichen „Aus“ dieser Unternehmen entgegenzuwirken, beschloss die Bundesregierung jüngst eine Verlängerung der Insolvenzantragspflichtaussetzung für den Insolvenzgrund der Überschuldung bis zum 31. Dezember 2020. Das bedeutet jedoch nicht, dass die für überschuldete Unternehmen verantwortlichen Organe und Gesellschafter sorglos ihre Geschäfte fortführen können. Trotz Aussetzung der Insolvenzantragspflicht drohen strafrechtliche wie auch haftungsrechtliche Konsequenzen, die bekannt sein sollten.

Gesetzesänderung in der Corona-Krise: Übergangsregelungen im Insolvenzrecht

27.03.2020

Die unvorhersehbaren Auswirkungen der Corona-Krise bringen schon jetzt viele deutsche Unternehmen an den Rand der Insolvenz. Mit dem Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19 Pandemie u.a. im Insolvenzrecht (COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetz – COVInsAG) sollen negative wirtschaftliche Auswirkungen und Haftungsgefahren für Unternehmen bzw. die dahinterstehenden natürlichen Personen für die Dauer der Krise reduziert werden – Streifler & Kollegen Rechtsanwälte – Anwalt für Insolvenzrecht Berlin