(1) Der Verwaltungsrechtsweg ist in allen öffentlich-rechtlichen Streitigkeiten nichtverfassungsrechtlicher Art gegeben, soweit die Streitigkeiten nicht durch Bundesgesetz einem anderen Gericht ausdrücklich zugewiesen sind. Öffentlich-rechtliche Streitigkeiten auf dem Gebiet des Landesrechts können einem anderen Gericht auch durch Landesgesetz zugewiesen werden.

(2) Für vermögensrechtliche Ansprüche aus Aufopferung für das gemeine Wohl und aus öffentlich-rechtlicher Verwahrung sowie für Schadensersatzansprüche aus der Verletzung öffentlich-rechtlicher Pflichten, die nicht auf einem öffentlich-rechtlichen Vertrag beruhen, ist der ordentliche Rechtsweg gegeben; dies gilt nicht für Streitigkeiten über das Bestehen und die Höhe eines Ausgleichsanspruchs im Rahmen des Artikels 14 Abs. 1 Satz 2 des Grundgesetzes. Die besonderen Vorschriften des Beamtenrechts sowie über den Rechtsweg bei Ausgleich von Vermögensnachteilen wegen Rücknahme rechtswidriger Verwaltungsakte bleiben unberührt.

ra.de-OnlineKommentar zu § 40 VwGO

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Anwälte | § 40 VwGO

1 relevante Anwälte

1 Anwälte, die Artikel geschrieben haben, die diesen Paragraphen erwähnen

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner


Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch

Referenzen - Veröffentlichungen | § 40 VwGO

Artikel schreiben

1 Veröffentlichung(en) in unserer Datenbank zitieren § 40 VwGO.

1 Artikel zitieren § 40 VwGO.

OLG Jena: Keine Zuständigkeit des Familienrichters aus Weimar zur Aufhebung von Corona-Schutzmaßnahmen an Schulen

24.06.2021

Das Oberlandesgericht Jena hat den Beschluss eines Familienrichters aus Weimar, der die Befolgung von Corona-Schutzmaßnahmen an Schulen verbot, aufgehoben.

Referenzen - Gesetze | § 40 VwGO

§ 40 VwGO zitiert oder wird zitiert von 2 §§.

§ 40 VwGO wird zitiert von 1 §§ in anderen Gesetzen.

SodEG | § 7 Verwaltungsverfahren und Rechtsweg


(1) Für das Verwaltungsverfahren nach diesem Gesetz ist das Zehnte Buch Sozialgesetzbuch anzuwenden, soweit das zwischen dem sozialen Dienstleister und dem Leistungsträger zugrundeliegende Rechtsverhältnis nach § 2 Satz 2 den Bestimmungen des...

§ 40 VwGO wird zitiert von 1 anderen §§ im VwGO.

VwGO | § 194


(1) Die Zulässigkeit der Berufungen richtet sich nach dem bis zum 31. Dezember 2001 geltenden Recht, wenn vor dem 1. Januar 2002 1. die mündliche Verhandlung, auf die das anzufechtende Urteil ergeht, geschlossen worden ist, 2. in Verfahren ohne...

Referenzen - Urteile | § 40 VwGO

Urteil einreichen

855 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 40 VwGO.

Verwaltungsgericht Weimar Beschluss, 20. Apr. 2021 - 8 E 416/21

bei uns veröffentlicht am 24.06.2021

*Tenor:* Der Antrag wird abgelehnt. Die Antragsteller tragen die Kosten des Verfahrens als Gesamtschuldner. Der Wert des Streitgegenstandes wird auf 20.000,00 € festgesetzt. *Entscheidungsgründe:* Der Antragsteller zu 1. besucht die 8. Klasse eine

Landgericht Berlin Beschluss, 28. Nov. 2017 - 86 0 435/16

bei uns veröffentlicht am 04.03.2021

*Landgericht Berlin* *Im Namen des Volkes* *Urteil* Geschäftsnummer: 86 0 435/16 verkündet am : 28.11.2017 *In dem Rechtsstreit* des Herrn _____ ______, _____Straße __ _____ Grafenau, (Kläger),- - Prozessbevollmächtigter: Rechtsanwalt...

Bundesgerichtshof Beschluss, 16. Jan. 2019 - XII ZB 429/18

bei uns veröffentlicht am 16.01.2019

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS XII ZB 429/18 vom 16. Januar 2019 in der Unterbringungssache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja FamFG § 62 Ein in der Hauptsache erledigtes Unterbringungsverfahren kann die eine

Bundesgerichtshof Beschluss, 27. Juli 2017 - 2 ARs 188/15

bei uns veröffentlicht am 27.07.2017

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 2 ARs 188/15 vom 27. Juli 2017 in dem Beschwerdeverfahren der Antragsteller - Verfahrensbevollmächtigter: Rechtsanwalt - Verfahrensbevollmächtigter: Rechtsanwalt Az.: 2 VAs 31/14...