(1) Die Kosten des Verfahrens hat der Angeklagte insoweit zu tragen, als sie durch das Verfahren wegen einer Tat entstanden sind, wegen derer er verurteilt oder eine Maßregel der Besserung und Sicherung gegen ihn angeordnet wird. Eine Verurteilung im Sinne dieser Vorschrift liegt auch dann vor, wenn der Angeklagte mit Strafvorbehalt verwarnt wird oder das Gericht von Strafe absieht.

(2) Sind durch Untersuchungen zur Aufklärung bestimmter belastender oder entlastender Umstände besondere Auslagen entstanden und sind diese Untersuchungen zugunsten des Angeklagten ausgegangen, so hat das Gericht die entstandenen Auslagen teilweise oder auch ganz der Staatskasse aufzuerlegen, wenn es unbillig wäre, den Angeklagten damit zu belasten. Dies gilt namentlich dann, wenn der Angeklagte wegen einzelner abtrennbarer Teile einer Tat oder wegen einzelner von mehreren Gesetzesverletzungen nicht verurteilt wird. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend für die notwendigen Auslagen des Angeklagten. Das Gericht kann anordnen, dass die Erhöhung der Gerichtsgebühren im Falle der Beiordnung eines psychosozialen Prozessbegleiters ganz oder teilweise unterbleibt, wenn es unbillig wäre, den Angeklagten damit zu belasten.

(3) Stirbt ein Verurteilter vor eingetretener Rechtskraft des Urteils, so haftet sein Nachlaß nicht für die Kosten.

ra.de-OnlineKommentar zu § 465 StPO

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Anwälte | § 465 StPO

2 relevante Anwälte

2 Anwälte, die Artikel geschrieben haben, die diesen Paragraphen erwähnen

Rechtsanwalt

Film-, Medien- und Urheberrecht


Die Kanzlei "Streifler & Kollegen" vertritt Sie auch in Angelegenheiten des Film-, Medien- und Urheberrechts.
EnglischFranzösisch 1 mehr anzeigen

Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner


Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch

Referenzen - Veröffentlichungen | § 465 StPO

Artikel schreiben

16 Veröffentlichung(en) in unserer Datenbank zitieren § 465 StPO.

16 Artikel zitieren § 465 StPO.

Strafrecht: Fahrverbot statt Freiheitsstrafe

18.07.2019

Wenn es zum Einwirken auf den Täter erforderlich erscheint oder eine Freiheitsstrafe bzw. deren Vollstreckung vermieden wird, kann stattdessen durch das Gericht ein Fahrverbot von bis zu 6 Monaten verhängt werden – BSP Rechtsanwälte – Anwalt für Strafrecht Berlin

Trunkenheitsfahrt - Alkohlbedingte Ausfallerscheinungen

15.11.2018

Ein nicht korrektes Verhalten im Straßenverkehr ist im Einzelfall nicht immer auf die Trunkenheit des Fahrers zurückzuführen - BSP Rechtsanwälte, Anwalt für Strafrecht Berlin

Strafrecht: Zur Abgrenzung von Betrug und Beförderungserschleichung

22.11.2017

Die Vorlage eines nicht ausreichenden Fahrttickes stellt eine Berförderungserschleichung gem. §§ 365 a, 248 a StGB dar – BSP Rechtsanwälte – Anwälte für Strafrecht Berlin
Betrug

Ordnungswidrigkeitsrecht: Absehen von einem Fahrverbot

28.09.2017

Angaben eines Betroffenen, es drohe bei Verhängung eines Fahrverbots der Verlust seiner wirtschaftlichen Existenzgrundlage dürfen nicht ungeprüft übernommen werden.
andere

Verkehrsrecht: Wer geblendet ist, ist nicht gleichzeitig auch entschuldigt

02.08.2017

Wer von einem anderen Fahrzeug geblendet wird, muss seine Fahrweise entsprechend anpassen.
andere

Strafrecht: Strafbarkeit wegen Mordes bei Teilnahme an illegalen Autorennen

13.06.2017

Ein Kraftfahrer, der bei einem illegalen Autorennen in einer Ortschaft mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit einen anderen Menschen tötet, kann sich wegen Mordes strafbar machen.
Mord

Verkehrsrecht: Kein Augenblicksversagen bei Wechselverkehrszeichenanlage

28.03.2017

Ein Autofahrer kann sich nicht auf ein Augenblicksversagen berufen, wenn er auf einer Bundesautobahn die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschreitet, die durch eine hochgestellte Wechselverkehrszeichenanlage angezeigt wird.

Fahrverbot: Defekter Tachometer kann Fahrverbot verhindern

26.05.2016

Ein defekter Tachometer kann den Handlungsunwert eines Geschwindigkeitsverstoßes herabsetzen.
andere

Referenzen - Gesetze | § 465 StPO

§ 465 StPO zitiert oder wird zitiert von 5 §§.

§ 465 StPO wird zitiert von 2 §§ in anderen Gesetzen.

Gesetz über Ordnungswidrigkeiten - OWiG 1968 | § 105 Kostenentscheidung


(1) Im Verfahren der Verwaltungsbehörde gelten § 464 Abs. 1 und 2, § 464a, § 464c, soweit die Kosten für Gebärdensprachdolmetscher betroffen sind, die §§ 464d, 465, 466, 467a Abs. 1 und 2, § 469 Abs. 1 und 2, sowie die §§ 470, 472b und 473 Abs. 7 der

Gerichtskostengesetz - GKG 2004 | Anlage 1 (zu § 3 Abs. 2) Kostenverzeichnis


(Fundstelle: BGBl. I 2014, 172 - 216; bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote) Gliederung Teil 1 Zivilrechtliche Verfahren vor den ordentlichen Gerichten Hauptabschnitt 1 Mahnverfahren Hauptabschnitt 2 Prozessverfahren Abschnitt 1 Erster Rec
§ 465 StPO wird zitiert von 3 anderen §§ im Strafprozeßordnung.

Strafprozeßordnung - StPO | § 136 Vernehmung


(1) Bei Beginn der Vernehmung ist dem Beschuldigten zu eröffnen, welche Tat ihm zu Last gelegt wird und welche Strafvorschriften in Betracht kommen. Er ist darauf hinzuweisen, daß es ihm nach dem Gesetz freistehe, sich zu der Beschuldigung zu äußern

Strafprozeßordnung - StPO | § 114b Belehrung des verhafteten Beschuldigten


(1) Der verhaftete Beschuldigte ist unverzüglich und schriftlich in einer für ihn verständlichen Sprache über seine Rechte zu belehren. Ist eine schriftliche Belehrung erkennbar nicht ausreichend, hat zudem eine mündliche Belehrung zu erfolgen. Entsp

Strafprozeßordnung - StPO | § 472b Kosten und notwendige Auslagen bei Nebenbeteiligung


(1) Wird die Einziehung, der Vorbehalt der Einziehung, die Vernichtung, Unbrauchbarmachung oder Beseitigung eines gesetzwidrigen Zustandes angeordnet, so können dem Nebenbeteiligten die durch seine Beteiligung erwachsenen besonderen Kosten auferlegt

Referenzen - Urteile | § 465 StPO

Urteil einreichen

549 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 465 StPO.

Landgericht München I Urteil, 11. Feb. 2019 - 25 Ns 116 Js 165870/17

bei uns veröffentlicht am 08.09.2022

LANDGERICHT MÜNCHEN I Urteil vom 11.02.2019 Az.: 25 Ns 116 Js 165870/17 Tenor 1. Auf die Berufung der Angeklagten wird das Urteil des Amtsgerichts München vom 29.08.2018, Az: 845 Cs 116 Js 165870/17 aufgehoben. Die Angeklagte ist

Landgericht Fulda Urteil, 30. Apr. 2009 - 16 Js 1/08

bei uns veröffentlicht am 18.08.2022

LANDGERICHT FULDA   Urteil vom 30.04.2009 Az.: 16 Js 1/08 - 1 Ks   Tenor Der Angeklagte ... ist schuldig des versuchten Totschlags. Er wird zu einer Freiheitsstrafe von 9 Monaten verurteilt, deren Vollstreckung zur Bewähr

Landgericht Stade Urteil, 16. Okt. 2020 - 600 KLs 141 Js 21934/20 (7/20)

bei uns veröffentlicht am 06.04.2022

LANDGERICHT STADE URTEIL   LG Stade, 16.12.2020 - 600 KLs 141 Js 21934/20 (7/20)  nachgehend: BGH, 04.05.2021 - 6 StR 137/21   1. Der Angeklagte … ist des Subventionsbetruges in sieben Fällen, davon in drei Fällen in Tateinheit mit Fä

Amtsgericht München Urteil, 11. Aug. 2021 - 1111 Ls 319 Js 148306/20

bei uns veröffentlicht am 05.04.2022

AMTSGERICHT MÜNCHEN  URTEIL AG München, Urteil v. 11.08.2021 – 1111 Ls 319 Js 148306/20 Tenor   I. Der Angeklagte ist schuldig des Subventionsbetrugs in zwei Fällen.   II. Der Angeklagte wird zur Gesamtgeldstrafe von 130 Tagessätzen zu je

Amtsgericht Bautzen Urteil, 4. Sept. 2018 - 40 Ls 450 Js 10627/17

bei uns veröffentlicht am 29.04.2021

Amtsgericht Bautzen IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Strafverfahren gegen  _____ _____ (geb. ______), geboren am __.__.____ in ______, Staatsangehörigkeit: deutsch, wohnhaft: _____Straße __, _____ ______ Verteidiger: Rech

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 13. Juli 2017 - 263b Cs) 235 Js 2963/15 (134/17)

bei uns veröffentlicht am 27.04.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes Geschäftsnummer: (263b Cs) 235 Js 2963/15 (134/17)   In der Strafsache gegen _____ ______, geboren am __.__._____ in _____, wohnhaft ______Straße __, _____ Berlin, ledig, deutsche

Amtsgericht Hamburg Urteil, 19. Dez. 2017 - 248a Ds 167/17 5612 Js 164/15

bei uns veröffentlicht am 27.04.2021

Urteil  IM NAMEN DES VOLKES  In dem Strafverfahren gegen  ,  geboren am __.__.____ in ______, Staatsangehörigkeit: deutsch,  wohnhaft: ______Straße __, ______ ______  Verteidiger: Rechtsanwalt Dirk Streifler, Oranienburger Straße 69, 1011

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 6. Okt. 2016 - (271 Ds) 263 Js 5387/15 (165/15)

bei uns veröffentlicht am 04.03.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes Urteil   Geschäftsnummer: (271 Ds) 263 Js 5387/15 (165/15)   In der Strafsache gegen _____ ______, geboren am __.__._____ in Vlasanica/Bosnien und Herzegowina, wohnhaft ______Straße _

Amtsgericht Kiel Urteil, 1. Juli 2015 - 40 Ds 562 Js 35951/14 (49/15)

bei uns veröffentlicht am 26.02.2021

URTEIL AMTSGERICHT KIEL IM NAMEN DES VOLKES   In der Strafsache gegen   _____ ______, geboren am __.__.____ in ______(Polen), wohnhaft _____Straße __, _____ Kiel, polnisch, ledig   wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerl

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 8. Dez. 2015 - (300 Cs) 3024 Js 3257/15 (123/15)

bei uns veröffentlicht am 26.02.2021

Urteil Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes   Geschäftsnummer: (300 Cs) 3024 Js 3257/15 (123/15)   In der Strafsache gegen _____ _____, geboren am __.__.____ in Berlin/Deutschland, wohnhaft in _____Straße __, _____

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 13. März 2018 - (330 Ds) 276 Js 2/7 (38/17)

bei uns veröffentlicht am 22.02.2021

Amtsgericht Tiergarten URTEIL Im Namen des Volkes   In der Strafsache gegen 1.     A_____  ______ (Angeklagter1), geboren am __.__.____in Zossen/Deutschland, wohnhaft _____Straße. __, _____ Frederdorf - Vogelsdorf, verheiratet

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 28. Aug. 2019 - (253 Os) 264 Js 4420/18 (88/19)

bei uns veröffentlicht am 18.02.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes Urteil: Geschäftsnummer: (253 Os) 264 Js 4420/18 (88/19) Verkündet am: 20.08.2019   In der Strafsache  gegen _____, _____, geboren am __.__.____in ______ Bosnien und Herzegowina,

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 29. Nov. 2019 - (274 Ds) 251 Js 251/18 (180/19)

bei uns veröffentlicht am 18.02.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes   Geschäftsnummer: (274 Ds) 251 Js 251/18 (180/19) Urteil: In der Strafsache gegen _______ _______ geboren am __.__.____ in Türkei, wohnhaft _____ __ _____ Berlin, verheiratet, türkis

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 16. Sept. 2019 - (329 Ds) 271 Js 4983/18 (48/18)

bei uns veröffentlicht am 17.02.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes   Geschäftsnummer: (329 Ds) 271 Js 4983/18 (48/18)   In der Strafsache gegen _____ ______, geboren am __.__._____ in Athen/Griechenland, wohnhaft _____Straße __, _____ Berlin, led

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 18. Sept. 2019 - (274 Os) 232 Js 31/18 (161/18)

bei uns veröffentlicht am 17.02.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes   Geschäftsnummer:      (274 Os) 232 Js 31/18 (161/18) In der Strafsache gegen  ________ _________, geboren am __.__.____ in ______, wohnhaft in _______,______,_____ Staatsangehöriger,

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 24. Jan. 2019 - (272 Os) 236 Js 5544/18 (196/18)

bei uns veröffentlicht am 17.02.2021

Amtsgericht Tiergarten Im Namen des Volkes   Geschäftsnummer:         (272 Os) 236 Js 5544/18 (196/18) In der Strafsache gegen _______ ________, geboren am _________ in _________, wohnhaft in _________, _________ Staatsang

Amtsgericht Tiergarten Urteil, 23. Mai 2019 - (306 Cs) 3031 Js 557/19 (13/19)

bei uns veröffentlicht am 17.02.2021

Urteil: Der Angeklagte wird wegen fahrlässigen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu einer Geldstrafe von 30 (dreißig) Tagessätzen zu je 60,00 (sechzig) Euro verurteilt.  Der Angeklagte trägt die Kosten des Verfahrens und seine notwendigen Auslagen,

Bundesgerichtshof Beschluss, 15. Jan. 2020 - 2 StR 472/18

bei uns veröffentlicht am 15.01.2020

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 StR 472/18 vom 15. Januar 2020 in der Strafsache gegen wegen Beihilfe zum Betrug hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2020:150120B2STR472.18.2 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 15. Januar 2020 beschlossen

Bundesgerichtshof Beschluss, 22. Jan. 2020 - 1 StR 505/19

bei uns veröffentlicht am 22.01.2020

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 505/19 vom 22. Januar 2020 in der Strafsache gegen wegen schweren Raubes hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2020:220120B1STR505.19.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 22. Januar 2020 beschlossen :

Bundesgerichtshof Beschluss, 19. März 2013 - 1 StR 592/12

bei uns veröffentlicht am 19.03.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 592/12 vom 19. März 2013 in der Strafsache gegen 1. 2. 3. wegen Untreue hier: Anhörungsrügen Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 19. März 2013 beschlossen: Die Anhörungsrügen der Verurteilten

Bundesgerichtshof Beschluss, 20. Juni 2018 - 2 StR 127/18

bei uns veröffentlicht am 20.06.2018

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 StR 127/18 vom 20. Juni 2018 in dem Sicherungsverfahren gegen ECLI:DE:BGH:2018:200618B2STR127.18.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf Antrag des Generalbundesanwalts und nach Anhörung der Beschwerdeführ

Bundesgerichtshof Beschluss, 10. Apr. 2013 - 4 StR 296/12

bei uns veröffentlicht am 10.04.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 4 StR 296/12 vom 10. April 2013 in der Strafsache gegen wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern u.a. hier: Anhörungsrüge Der 4. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 10. April 2013 gemäß § 356a StPO beschlo

Bundesgerichtshof Beschluss, 10. Apr. 2013 - 1 StR 42/13

bei uns veröffentlicht am 10.04.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 42/13 vom 10. April 2013 in der Strafsache gegen wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge u.a. hier: Anhörungsrüge Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 10. April

Bundesgerichtshof Beschluss, 16. Apr. 2013 - 3 StR 526/12

bei uns veröffentlicht am 16.04.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 3 StR 526/12 vom 16. April 2013 in der Strafsache gegen wegen besonders schweren Raubes u.a. Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf Antrag des Generalbundesanwalts und nach Anhörung des Beschwerdeführers am 16

Bundesgerichtshof Beschluss, 24. Jan. 2019 - 5 StR 619/18

bei uns veröffentlicht am 24.01.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 5 StR 619/18 vom 24. Januar 2019 in der Strafsache gegen wegen Mordes hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:240119B5STR619.18.0 Der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 24. Januar 2019 beschlossen : Die Anhö

Bundesgerichtshof Beschluss, 10. Nov. 2016 - 2 StR 12/16

bei uns veröffentlicht am 10.11.2016

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 StR 12/16 vom 10. November 2016 in der Strafsache gegen wegen gefährlicher Körperverletzung u.a. hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2016:101116B2STR12.16.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 10. November

Bundesgerichtshof Beschluss, 21. Nov. 2019 - 1 StR 563/18

bei uns veröffentlicht am 21.11.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 563/18 vom 21. November 2019 in der Strafsache gegen alias: wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:211119B1STR563.18.1 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 21

Bundesgerichtshof Beschluss, 10. Nov. 2016 - 1 StR 430/16

bei uns veröffentlicht am 10.11.2016

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 430/16 vom 10. November 2016 in der Strafsache gegen wegen Mordes hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2016:101116B1STR430.16.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 10. November 2016 beschlossen : Die

Bundesgerichtshof Beschluss, 03. Dez. 2013 - 1 StR 521/13

bei uns veröffentlicht am 03.12.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 521/13 vom 3. Dezember 2013 in der Strafsache gegen wegen schweren Bandendiebstahls hier: Anhörungsrüge Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 3. Dezember 2013 beschlossen : Die Anhörungsrüge des Verurt

Bundesgerichtshof Beschluss, 24. Jan. 2019 - 1 StR 596/18

bei uns veröffentlicht am 24.01.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 596/18 vom 24. Januar 2019 in der Strafsache gegen 1. 2. wegen Brandstiftung hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:240119B1STR596.18.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 24. Januar 2019 beschloss

Bundesgerichtshof Beschluss, 12. Juli 2017 - 1 StR 513/11

bei uns veröffentlicht am 12.07.2017

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 513/11 vom 12. Juli 2017 in der Strafsache gegen wegen Mordes u.a. hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2017:120717B1STR513.11.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 12. Juli 2017 beschlossen: 1. Die A

Bundesgerichtshof Beschluss, 08. Mai 2013 - 4 StR 336/12

bei uns veröffentlicht am 08.05.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 4 StR 336/12 vom 8. Mai 2013 Nachschlagewerk: ja BGHSt: ja Veröffentlichung: ja ____________________________ StPO § 275 Abs. 1 Satz 2; OWiG § 77b Im Bußgeldverfahren dürfen die Urteilsgründe auch dann innerhalb d

Bundesgerichtshof Urteil, 21. Juli 2011 - IX ZR 151/10

bei uns veröffentlicht am 21.07.2011

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL IX ZR 151/10 Verkündet am: 21. Juli 2011 Preuß Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: ja BGHR:

Bundesgerichtshof Beschluss, 16. Mai 2013 - 1 StR 633/12

bei uns veröffentlicht am 16.05.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 633/12 vom 16. Mai 2013 in der Strafsache gegen wegen Steuerhinterziehung u.a. hier: Anhörungsrüge, Wiedereinsetzungsantrag, Gegenvorstellung Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 16. Mai 2013 beschlos

Bundesgerichtshof Beschluss, 11. Aug. 2009 - 3 StR 131/09

bei uns veröffentlicht am 11.08.2009

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 3 StR 131/09 vom 11. August 2009 in der Strafsache gegen wegen Betruges u. a. Der 3. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 11. August 2009 beschlossen : Die Anhörungsrüge des Verurteilten gegen den Senatsbeschluss v

Bundesgerichtshof Beschluss, 27. Juli 2017 - 2 StR 512/16

bei uns veröffentlicht am 27.07.2017

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 StR 512/16 vom 27. Juli 2017 in der Strafsache gegen wegen schwerer räuberischer Erpressung u.a. ECLI:DE:BGH:2017:270717B2STR512.16.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat gemäß § 356a StPO am 27. Juli 2017

Bundesgerichtshof Beschluss, 05. Juni 2013 - 1 StR 81/13

bei uns veröffentlicht am 05.06.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 81/13 vom 5. Juni 2013 in der Strafsache gegen wegen Steuerhinterziehung u.a. hier: Anhörungsrüge Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 5. Juni 2013 beschlossen: Die Anhörungsrüge des Verurteilten ge

Bundesgerichtshof Beschluss, 16. Aug. 2017 - 1 StR 18/17

bei uns veröffentlicht am 16.08.2017

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 18/17 vom 16. August 2017 in der Strafsache gegen wegen unerlaubter Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge u.a. hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2017:160817B1STR18.17.0 Der 1. Strafsenat des Bun

Bundesgerichtshof Beschluss, 07. Juni 2013 - 1 StR 232/13

bei uns veröffentlicht am 07.06.2013

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 232/13 vom 7. Juni 2013 in der Strafsache gegen wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 7. Juni 2013 beschlossen: Die Anträg

Bundesgerichtshof Beschluss, 21. Dez. 2016 - 1 StR 426/15

bei uns veröffentlicht am 21.12.2016

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 426/15 vom 21. Dezember 2016 in der Strafsache gegen wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2016:211216B1STR426.15.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 21. Dezembe

Bundesgerichtshof Beschluss, 15. Jan. 2015 - 2 ARs 375/14

bei uns veröffentlicht am 15.01.2015

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 A R s 3 7 5 / 1 4 2 A R 2 2 0 / 1 4 vom 15. Januar 2015 in der Strafsache gegen wegen schweren Raubs u.a. Az.: 58 KLs 2011 Js 44579/14 (2/14) Landgericht Hannover Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 15. J

Bundesgerichtshof Beschluss, 12. März 2019 - 1 StR 356/18

bei uns veröffentlicht am 12.03.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 356/18 vom 12. März 2019 in der Strafsache gegen wegen fahrlässiger Tötung u.a. hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:120319B1STR356.18.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 12. März 2019 beschlossen

Bundesgerichtshof Beschluss, 26. Nov. 2014 - 2 StR 44/14

bei uns veröffentlicht am 26.11.2014

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 S t R 4 4 / 1 4 vom 26. November 2014 in der Strafsache gegen wegen Betrugs u.a. hier: Anhörungsrüge Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 26. November 2014 gemäß § 356a StPO beschlossen: Die Anhörungsrüg

Bundesgerichtshof Beschluss, 26. Nov. 2014 - 2 StR 62/14

bei uns veröffentlicht am 26.11.2014

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 S t R 6 2 / 1 4 vom 26. November 2014 in der Strafsache gegen wegen einer über eine Woche dauernden Freiheitsentziehung hier: Anhörungsrüge Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 26. November 2014 gemäß § 35

Bundesgerichtshof Beschluss, 27. März 2019 - 2 StR 590/18

bei uns veröffentlicht am 27.03.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 2 StR 590/18 vom 27. März 2019 in der Strafsache gegen wegen schwerer räuberischer Erpressung hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:270319B2STR590.18.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 27. März 2019 gem

Bundesgerichtshof Beschluss, 21. Mai 2004 - 1 StR 170/04

bei uns veröffentlicht am 21.05.2004

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 170/04 vom 21. Mai 2004 in der Strafsache gegen wegen Totschlags Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 21. Mai 2004 beschlossen: Die Revision des Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Mannheim

Bundesgerichtshof Beschluss, 10. Apr. 2019 - 1 StR 85/18

bei uns veröffentlicht am 10.04.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 85/18 vom 10. April 2019 in der Strafsache gegen wegen Steuerhinterziehung hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:100419B1STR85.18.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 10. April 2019 beschlossen:

Bundesgerichtshof Beschluss, 11. Okt. 2017 - 1 StR 223/17

bei uns veröffentlicht am 11.10.2017

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 223/17 vom 11. Oktober 2017 in der Strafsache gegen wegen bandenmäßigen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2017:111017B1STR223.17.0 Der 1.

Bundesgerichtshof Beschluss, 23. Apr. 2019 - 1 StR 43/19

bei uns veröffentlicht am 23.04.2019

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS 1 StR 43/19 vom 23. April 2019 in der Strafsache gegen wegen gefährlicher Körperverletzung hier: Anhörungsrüge ECLI:DE:BGH:2019:230419B1STR43.19.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 23. April 2019 beschl

Bundesgerichtshof Urteil, 24. Apr. 2019 - 2 StR 14/19

bei uns veröffentlicht am 24.04.2019

BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES URTEIL 2 StR 14/19 vom 24. April 2019 in der Strafsache gegen wegen besonders schweren Raubes u.a. ECLI:DE:BGH:2019:240419B2STR14.19.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat in der Sitzung vom 24. Apr