Strafgesetzbuch - StGB | § 242 Diebstahl

Strafgesetzbuch

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

Anwälte

3 relevante Anwälte

3 Anwälte, die Artikel geschrieben haben, die diesen Paragraphen erwähnen

Anzeigen >Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht

Rechtsanwalt Dirk Streifler betreut vor allem Mandanten im Bereich des Insolvenzrechts und Sanierung, des Wirtschaftsrechts und des Wirtschaftsstrafrechts. Aus seiner Erfahrung als Gründer u.a. von Internetdienstleistern ist eine lösungsorientierte..
EnglischDeutsch

Referenzen - Veröffentlichungen

5 Veröffentlichung(en) in unserer Datenbank zitieren § 242 StGB.

5 Artikel zitieren § 242 StGB.

Anzeigen >Übersicht: Der Straftatbestand des Betruges gem. § 263 Abs. 1 Strafgesetzbuch

02.01.2021
Der Betrug ist ein strafrechtlicher „Dauerbrenner“, der in den vielfältigsten Formen, Kontexten und Begehweisen auftreten und bestraft werden kann. In dieser Übersicht wird der Straftatbestand des § 263 Abs. 1 StGB ausführlich vorgestellt.

*Inhaltsübersicht:* * I. Tatbestand * 1. Objektiver Tatbestand * a) Täuschung über Tatsachen * b) Irrtum * c) Vermögensverfügung * d) Vermögensschaden * aa) Der Vermögensbegriff * bb) Objektive Ermittlung des Schadens * cc) Der Sonderfall der...

Anzeigen >Strafrecht: Sog. „Containern“ strafbar – BayOLG verurteilt die „containernden“ Angeklagten zu Diebstahl gem. § 242 I StGB

15.09.2020
Die Wegnahme zur Entsorgung bestimmter Lebensmittel aus Containern von Supermärkten ist strafrechtlich als Diebstahl gem. § 242 StGB zu qualifizieren. Die entwendeten Lebensmittel sind als „fremd“ und nicht als herrenlos anzusehen. Durch die Verriegelung der Container bringt der Geschäftsinhaber seinen Willen zum Ausdruck, sein Eigentum an den Lebensmitteln nicht aufgeben zu wollen – Streifler & Kollegen, Benedikt Mick, Anwalt für Strafrecht

Die Strafbarkeit der Wegnahme zur Entsorgung bestimmter Lebensmittel aus Supermarkt-Containern widerspricht dem Gerechtigkeitsgefühl vielerlei Personen. Wie das Bayrische OLG dennoch die Strafbarkeit solcher Verhaltensweisen begründet, lesen Sie im..

Anzeigen >Strafrecht: Erfolglose Verfassungsbeschwerden bei einer strafgerichtlichen Verurteilung wegen „Containern“ - BVerfG bestätigt die Strafbarkeit von Containern

15.09.2020
Die Wegnahme zur Entsorgung bestimmter Lebensmittel aus Containern von Supermärkten ist strafrechtlich als Diebstahl gem. § 242 StGB zu qualifizieren, so das Bundesverfassungsgericht in seinem Beschluss am 05. August 2020 (2 BvR 1985/19). Die entwendeten Lebensmittel sind als „fremd“ und nicht als herrenlos anzusehen. Über eine Entkriminalisierung des „Containers“ habe alleine der Gesetzgeber zu befinden, nicht aber das BVerfG – Streifler & Kollegen, Benedikt Mick, Anwalt für Strafrecht

Stellen Sie sich vor, Sie schlendern durch die Straßen Berlin - Neuköllns und es fragt Sie ein Obdachloser, ob er von Ihnen ein paar Pfennige haben kann; er habe Hunger. Sie verneinen dies. So wie fast jeder andere an diesem Tag. Nun sieht dieser...

Anzeigen >Betrug

20.01.2012
Rechtsanwalt für Strafrecht - S&K Rechtsanwälte in Berlin in Mitte

Der Betrugstatbestand ist in § 263 StGB geregelt. Bei dem Betrug in seiner heutigen Konzeption handelt es sich im Wesentlichen um das Resultat der Rechtsentwicklung des 19. Jahrhunderts und er ist Ausdruck des wirtschaftlichen Liberalismus. Mit Ausna

Referenzen - Gesetze

§ 242 StGB zitiert oder wird zitiert von 3 §§.

§ 242 StGB wird zitiert von 3 anderen §§ im StGB.

Anzeigen >StGB | § 245 Führungsaufsicht


In den Fällen der §§ 242 bis 244a kann das Gericht Führungsaufsicht anordnen (§ 68 Abs. 1).

Anzeigen >StGB | § 261 Geldwäsche; Verschleierung unrechtmäßig erlangter Vermögenswerte


(1) Wer einen Gegenstand, der aus einer in Satz 2 genannten rechtswidrigen Tat herrührt, verbirgt, dessen Herkunft verschleiert oder die Ermittlung der Herkunft, das Auffinden, die Einziehung oder die Sicherstellung eines solchen Gegenstandes vereite

Anzeigen >StGB | § 248a Diebstahl und Unterschlagung geringwertiger Sachen


Der Diebstahl und die Unterschlagung geringwertiger Sachen werden in den Fällen der §§ 242 und 246 nur auf Antrag verfolgt, es sei denn, daß die Strafverfolgungsbehörde wegen des besonderen öffentlichen Interesses an der Strafverfolgung ein...

Referenzen - Urteile

257 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 242 StGB.

Anzeigen >Amtsgericht Tiergarten Urteil, 28. Aug. 2019 - (253 Os) 264 Js 4420/18 (88/19)

18.02.2021

*Amtsgericht Tiergarten* *Im Namen des Volkes* *Urteil:* *Geschäftsnummer: (253 Os) 264 Js 4420/18 (88/19)* *Verkündet am: 20.08.2019* In der Strafsache *gegen* _____, _____, geboren am __.__.____in ______ Bosnien und Herzegowina, wohnhaft...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 23. Mai 2018 - 2 StR 18/18

23.05.2018

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 2 StR 18/18 vom 23. Mai 2018 in der Strafsache gegen wegen Wohnungseinbruchdiebstahls u.a. ECLI:DE:BGH:2018:230518B2STR18.18.0 Der 2. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat nach Anhör

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 11. Okt. 2016 - 1 StR 462/16

11.10.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 1 StR 462/16 vom 11. Oktober 2016 in der Strafsache gegen 1. 2., 3. wegen Wohnungseinbruchdiebstahls hier: Revision des Angeklagten K. BGHSt: ja BGHR: ja Nachschlagewerk: ja ...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 12. Okt. 2016 - 1 StR 402/16

12.10.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL 1 StR 402/16 vom 12. Oktober 2016 in der Strafsache gegen alias: alias: alias: alias: alias: alias: alias: wegen Raubes ECLI:DE:BGH:2016:121016U1STR402.16.0 Der 1.