Beratung in Fragen der nichtehelichen Lebensgemeinschaft und eingetragenen Partnerschaft

Anwälte

7 Anwälte, die zum Beratung in Fragen der nichtehelichen Lebensgemeinschaft und eingetragenen Partnerschaft beraten.

Rechtsanwälte Semsi | Graf | Buchmüller-Reiss PartG mbB

Medizinrecht

Wir sind keine anonyme Großkanzlei, sondern ein Team aus 4 hochqualifizierte Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Wir verstehen uns als "people's business" da der Erfolg unserer Arbeit vor allem von den Fähigkeiten unserer Mitarbeiterinnen und Mitar
Englisch

Artikel

Artikel schreiben

14 relevante Artikel zu diesem Rechtsgebiet

Nichteheliche Lebensgemeinschaft: Ausgleichsanspruch bei Beendigung

30.05.2010

Rechtsanwalt für Familienrecht und Erbrecht - BSP Bierbach, Streifler & Partner PartGmbB

Ende einer Liebesbeziehung: Kein umfassender Anspruch auf Löschung von Foto- und Videoaufnahmen

26.06.2014

Endet eine Liebesbeziehung, kann grundsätzlich nicht verlangt werden, dass gegenseitig ausgetauschte Foto- und Videoaufnahmen gelöscht werden.

So können sich nicht eheliche Lebenspartner erbrechtlich absichern

01.03.2007

Rechtsberatung zu Familienrecht und Erbrecht durch die Rechtsanwälte S&K in Berlin Mitte

Familienrecht: Rückgabe von geschenktem Auto nach Trennung

14.09.2017

Zuwendungen, die in einer ehelichen oder nichtehelichen Lebensgemeinschaft gemacht werden, können nicht ohne weiteres zurückverlangt werden.

Familienrecht: Zum Ausgleichsanspruch nach Auflösung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft

16.04.2015

Ein Ausgleichsanspruch für erbrachte Arbeitsleistungen aufgrund einer BGB-Innengesellschaft kommt sowohl für die Zeit einer Ehe als auch für die Zeit vor der Eheschließung in Betracht.

Urteile

Urteil einreichen

13 relevante Urteile zu diesem Rechtsgebiet

Europäischer Gerichtshof Urteil, 24. Nov. 2016 - C-443/15

bei uns veröffentlicht am 24.11.2016

https://eur-lex.europa.eu/legal-content/de/auto/?uri=oj:l:2000:303:tochttps://eur-lex.europa.eu/legal-content/de/auto/?uri=ecli:ecli%3aeu%3ac%3a2013%3a603&locale=dehttps://eur-lex.europa.eu/legal-content/redirect/?urn=ecli:ecli%3aeu%3ac%3a2013%3a603&

Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Urteil, 19. Aug. 2010 - 1 S 2266/09

bei uns veröffentlicht am 19.08.2010

Tenor Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil des Verwaltungsgerichts Stuttgart vom 18. Dezember 2008 - 1 K 5415/07 - geändert. Es wird festgestellt, dass die Untersagung von Bildaufnahmen während des SEK-Polizeieinsatzes in Schwäbisch Hall a

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen Urteil, 23. Okt. 2018 - 14 K 3543/18

bei uns veröffentlicht am 23.10.2018

Tenor Es wird festgestellt, dass die Anfertigung von Lichtbildern der Versammlung vom  00.00.0000 in F.     -T.      und die Veröffentlichung dieser Lichtbilder im Internet rechtswidrig waren. Der Beklagte trägt die Kosten des Rechtsstreits. Das U

Bundesverwaltungsgericht Urteil, 28. März 2012 - 6 C 12/11

bei uns veröffentlicht am 28.03.2012

Tatbestand Die Klägerin betreibt einen Zeitungsverlag und begehrt die Feststellung, dass die gegen zwei ihrer Journalisten gerichtete Untersagung von Bildaufnahmen eines Poli

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht Beschluss, 20. Aug. 2013 - 2 W 54/13

bei uns veröffentlicht am 20.08.2013

Tenor Auf die Beschwerde der Beteiligten zu 1. bis 3. vom 18. Juni 2013 wird der Beschluss des Amtsgerichts Flensburg vom 31. Mai 2013 geändert. Das Standesamt der Stadt F. wird angewiesen, den Geburtseintrag der Beteiligten zu 1. zur Registernumme

Verwaltungsgericht Stuttgart Urteil, 03. Nov. 2005 - 18 K 2867/04

bei uns veröffentlicht am 03.11.2005

Tenor Die Klage wird abgewiesen. Die Klägerin trägt die Kosten des Verfahrens. Tatbestand  1  Die am ... geborene Klägerin ist B1-Mitglied bei der Beklagten. Am 02.08.2002 begründete sie vor dem Standesamt ... eine Lebenspart

Schleswig-Holsteinisches Finanzgericht Beschluss, 19. Jan. 2007 - 3 V 235/06

bei uns veröffentlicht am 19.01.2007

Tatbestand I. Der Antragsteller begehrt die Aussetzung der Vollziehung (AdV) eines Erbschaftsteuer-bescheides. Der Antragsteller begründete mit dem Erblasser, Herrn ..., der 2005 verstarb, 2001 eine Lebenspartnerschaft n

Landgericht Saarbrücken Beschluss, 26. Feb. 2013 - 5 T 63/13

bei uns veröffentlicht am 26.02.2013

Tenor 1. Es wird festgestellt, dass der Beschluss des Amtsgerichts Saarbrücken vom 25. Dezember 2012 - ZBG-AR 1665/12 - den Betroffenen in seinen Rechten insoweit verletzt, als die Durchsuchung seiner Person angeordnet worden ist. 2. Im Ü

Bundesverfassungsgericht Stattgebender Kammerbeschluss, 24. Juli 2015 - 1 BvR 2501/13

bei uns veröffentlicht am 24.07.2015

Tenor 1. Der Beschluss des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts vom 19. Juni 2013 - 11 LA 1/13 - und das Urteil des Verwaltungsgerichts Göttingen vom 21. November 2012 - 1 A 14/11 - verletzen den

Oberlandesgericht Karlsruhe Beschluss, 28. Juli 2004 - 6 U 39/04

bei uns veröffentlicht am 28.07.2004

Tenor I. Die Kosten des Verfügungsverfahrens trägt der Verfügungskläger. II. Der Streitwert für den Berufungsrechtszug beträgt bis zur übereinstimmenden Erledigungserklärung der Parteien 250.000 Euro, für die Zeit danach 25.000 Euro. Gründe

Bundesgerichtshof Beschluss, 24. Mai 2017 - XII ZB 337/15

bei uns veröffentlicht am 24.05.2017

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS XII ZB 337/15 vom 24. Mai 2017 in der Personenstandssache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja EGBGB Art. 10 Abs. 2; ZPO § 293; FamFG § 26 Der deutsche Tatrichter hat ausländisches Recht (hier: ecua

Bundesgerichtshof Beschluss, 20. Juli 2016 - XII ZB 609/14

bei uns veröffentlicht am 20.07.2016

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS XII ZB 609/14 vom 20. Juli 2016 in der Personenstandssache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja BGB § 1355; EGBGB Art. 10 Abs. 2, 13, 17 b; LPartG § 3 a) Eine im Ausland (hier: Niederlande) geschlo

Landgericht Aachen Beschluss, 24. Mai 2016 - 8 O 168/16

bei uns veröffentlicht am 24.05.2016

Tenor Der Prozesskostenhilfeantrag des Antragstellers vom 10.05.2016 wird zurückgewiesen. 1Gründe: 2Die beabsichtigte Rechtsverfolgung bietet keine hinreichende Aussicht auf Erfolg (§ 114 ZPO). 3Der Antrag ist zulässig, jedoch unbegründet. Es feh