Zivilprozessordnung - ZPO | § 232 Rechtsbehelfsbelehrung

Zivilprozessordnung

Jede anfechtbare gerichtliche Entscheidung hat eine Belehrung über das statthafte Rechtsmittel, den Einspruch, den Widerspruch oder die Erinnerung sowie über das Gericht, bei dem der Rechtsbehelf einzulegen ist, über den Sitz des Gerichts und über die einzuhaltende Form und Frist zu enthalten. Dies gilt nicht in Verfahren, in denen sich die Parteien durch einen Rechtsanwalt vertreten lassen müssen, es sei denn, es ist über einen Einspruch oder Widerspruch zu belehren oder die Belehrung ist an einen Zeugen oder Sachverständigen zu richten. Über die Möglichkeit der Sprungrevision muss nicht belehrt werden.

Anwälte

2 relevante Anwälte

2 Anwälte, die Artikel geschrieben haben, die diesen Paragraphen erwähnen

Anzeigen >Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht

Rechtsanwalt Dirk Streifler betreut vor allem Mandanten im Bereich des Insolvenzrechts und Sanierung, des Wirtschaftsrechts und des Wirtschaftsstrafrechts. Aus seiner Erfahrung als Gründer u.a. von Internetdienstleistern ist eine lösungsorientierte..
EnglischDeutsch

Referenzen - Gesetze

§ 232 ZPO zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 232 ZPO wird zitiert von 1 anderen §§ im ZPO.

Anzeigen >ZPO | § 699 Vollstreckungsbescheid


(1) Auf der Grundlage des Mahnbescheids erlässt das Gericht auf Antrag einen Vollstreckungsbescheid, wenn der Antragsgegner nicht rechtzeitig Widerspruch erhoben hat. Der Antrag kann nicht vor Ablauf der Widerspruchsfrist gestellt werden; er hat die.

Referenzen - Urteile

27 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 232 ZPO.

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 14. Dez. 2017 - IX ZB 65/16

14.12.2017

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS IX ZB 65/16 vom 14. Dezember 2017 in dem Insolvenzverfahren Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja InsO § 64 Abs. 2 Satz 1 Setzt das Insolvenzgericht die Vergütung und die zu...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 24. März 2016 - IX ZB 67/14

24.03.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS IX ZB 67/14 vom 24. März 2016 in dem Insolvenzverfahren Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja InsO § 9 Abs. 1 und 3, § 64 Abs. 2; ZPO §§ 232, 233 A Die öffentliche Bekanntmachung...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 11. Apr. 2013 - IX ZB 100/11

11.04.2013

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS IX ZB 100/11 vom 11. April 2013 in dem Insolvenzverfahren Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch die Richter Vill, Raebel, Dr. Pape, Grupp und die Richterin Möhring am 11

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 28. Jan. 2016 - V ZB 131/15

28.01.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS V ZB 131/15 vom 28. Januar 2016 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO § 232 Legt eine anwaltlich nicht vertretene Partei Berufung ein und verwirft das...