Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit - FamFG | § 2 Örtliche Zuständigkeit

(1) Unter mehreren örtlich zuständigen Gerichten ist das Gericht zuständig, das zuerst mit der Angelegenheit befasst ist.

(2) Die örtliche Zuständigkeit eines Gerichts bleibt bei Veränderung der sie begründenden Umstände erhalten.

(3) Gerichtliche Handlungen sind nicht deswegen unwirksam, weil sie von einem örtlich unzuständigen Gericht vorgenommen worden sind.

Anwälte | § 2 FamFG

1 relevante Anwälte

1 Anwälte, die Artikel geschrieben haben, die diesen Paragraphen erwähnen

Rechtsanwalt

für Öffentliches Recht


Öffentliches Wirtschaftsrecht - Bau- und Planungsrecht – Umweltrecht – Abgabenrecht – Verfassungsrecht – Europarecht – Menschenrechtsbeschwerde - Staatshaftungsrecht
EnglischDeutsch

Referenzen - Veröffentlichungen | § 2 FamFG

Artikel schreiben

2 Veröffentlichung(en) in unserer Datenbank zitieren § 2 FamFG.

2 Artikel zitieren § 2 FamFG.

Ausländerrecht: Zur Verlängerung der Abschiebungshaft

19.04.2017

Für die Verlängerung der Abschiebungshaft ist das Gericht am Haftort originär. Einer Abgabeentscheidung nach § 106 Abs. 2 S. 2 AufenthG bedarf es hierfür nicht.

Ehescheidung: Scheidung ist auch bei Alzheimererkrankung möglich

27.02.2014

Zu den Voraussetzungen einer Scheidung durch einen an Demenz Erkrankten.

Referenzen - Gesetze | § 2 FamFG

§ 2 FamFG zitiert oder wird zitiert von 4 §§.

§ 2 FamFG wird zitiert von 2 §§ in anderen Gesetzen.

Grundbuchordnung - GBO | § 150


(1) In dem in Artikel 3 des Einigungsvertrages genannten Gebiet gilt dieses Gesetz mit folgenden Maßgaben: 1. Die Grundbücher können abweichend von § 1 bis zum Ablauf des 31. Dezember 1994 von den bis zum 2. Oktober 1990 zuständigen oder später durch

Spruchverfahrensgesetz - SpruchG | § 2 Zuständigkeit


(1) Zuständig ist das Landgericht, in dessen Bezirk der Rechtsträger, dessen Anteilsinhaber antragsberechtigt sind, seinen Sitz hat. Sind nach Satz 1 mehrere Landgerichte zuständig oder sind bei verschiedenen Landgerichten Spruchverfahren nach Satz 1
§ 2 FamFG wird zitiert von 2 anderen §§ im Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit.

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit - FamFG | § 113 Anwendung von Vorschriften der Zivilprozessordnung


(1) In Ehesachen und Familienstreitsachen sind die §§ 2 bis 22, 23 bis 37, 40 bis 45, 46 Satz 1 und 2 sowie die §§ 47 und 48 sowie 76 bis 96 nicht anzuwenden. Es gelten die Allgemeinen Vorschriften der Zivilprozessordnung und die Vorschriften der Ziv

Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit - FamFG | § 377 Örtliche Zuständigkeit


(1) Ausschließlich zuständig ist das Gericht, in dessen Bezirk sich die Niederlassung des Einzelkaufmanns, der Sitz der Gesellschaft, des Versicherungsvereins, der Genossenschaft, der Partnerschaft oder des Vereins befindet, soweit sich aus den entsp

Referenzen - Urteile | § 2 FamFG

Urteil einreichen

17 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 2 FamFG.

Bundesgerichtshof Beschluss, 02. März 2017 - V ZB 122/15

bei uns veröffentlicht am 02.03.2017

BUNDESGERICHTSHOF BESCHLUSS V ZB 122/15 vom 2. März 2017 in der Abschiebungshaftsache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja FamFG § 425 Abs. 3; AufenthG § 106 Abs. 2 a) Für die Entscheidung über die Verlängerung von Abschiebung

Landgericht Traunstein Beschluss, 16. Feb. 2016 - 4 T 186/16

bei uns veröffentlicht am 16.02.2016

Tenor 1. Der Antrag des Betroffenen vom 17.01.2016 auf Feststellung, dass der Vollzug des Beschlusses des Amtsgerichts Rosenheim vom 11.01.2016, Az. 8 XIV 9/16 den Betroffenen in seinen Rechten verletzt hat, wird zurückgewiesen. 2. Die Beschwerde d

Landgericht Traunstein Beschluss, 06. Apr. 2017 - 4 T 273/17

bei uns veröffentlicht am 06.04.2017

Tenor 1. Der Antrag auf Feststellung der Rechtswidrigkeit der mit Beschluss des Amtsgerichts Mühldorf am Inn vom 10.01.2017 angeordneten und bis 19.01.2017 vollzogenen Haft wird zurückgewiesen. 2. Der Antrag auf Gewährung von Verfahrenskostenhilfe

Oberlandesgericht München Beschluss, 27. Okt. 2014 - 26 UF 1225/13

bei uns veröffentlicht am 27.10.2014

Gründe I. Die am ... 1978 geschlossene Ehe der Parteien wurde durch Endurteil des Amtsgerichts München, Az.: 553 F 9242/02, am 22.04.2004, rechtskräftig seit ... 2004, geschieden. Das Verfahren über den Versorgungsausgleich wurde ausgesetzt. Auf An

Landgericht Traunstein Beschluss, 08. Feb. 2016 - 4 T 4463/15, 4 T 4552/15

bei uns veröffentlicht am 08.02.2016

Tenor 1. Die Beschwerde des Betroffenen gegen den Beschluss des Amtsgerichts Altötting vom 14.12.2015 wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass die angeordnete Haft spätestens am 25.02.2016 endet. 2. Der Antrag des Betroffenen auf Feststellung, das

Oberlandesgericht Naumburg Beschluss, 27. Apr. 2017 - 4 UF 19/17

bei uns veröffentlicht am 27.04.2017

Tenor I. Die Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Amtsgerichts Quedlinburg vom 26. Januar 2017 wird auf seine Kosten als unzulässig verworfen. Kosten des Beschwerdeverfahrens werden nicht erhoben. Der Wert der Beschwerde wird auf

Oberlandesgericht Köln Beschluss, 08. Aug. 2016 - 2 Wx 220/16

bei uns veröffentlicht am 08.08.2016

Tenor Zuständig ist das Amtsgericht Schöneberg. 1G r ü n d e : 21. 3Mit notariell beurkundeter, bei dem Amtsgericht Wermelskirchen am 15.04.2015 eingegangener Erklärung vom 10.04.2015 hat der Antragsteller die Erteilung eines Alleinerbscheins und

Bundesgerichtshof Beschluss, 06. Juli 2016 - XII ZB 493/14

bei uns veröffentlicht am 06.07.2016

Tenor Die Rechtsbeschwerde gegen den Beschluss der 3. Zivilkammer des Landgerichts Rostock vom 13. August 2014 wird auf Kosten des weiteren Beteiligten zu 2 zurückgewiesen.

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 05. Juli 2016 - 10 W 37/16

bei uns veröffentlicht am 05.07.2016

Tenor Die Beschwerde des Beteiligten zu 2. gegen den Beschluss des Amtsgerichts – Landwirtschaftsgericht – Lennestadt vom 19.11.2015  wird zurückgewiesen. Die Kosten des Beschwerdeverfahrens einschließlich der außergerichtlichen Kosten der Beteilig

Oberlandesgericht Köln Beschluss, 21. März 2016 - 2 Wx 76/16

bei uns veröffentlicht am 21.03.2016

Tenor Zuständig ist das Amtsgericht Schöneberg. 1G r ü n d e : 21. 3Das Amtsgericht Leverkusen hat die Sache durch Beschluss vom 25.11.2015 formell rechtskräftig an das Amtsgerichts Schöneberg mit der Begründung abgegeben, der Erblasser sei Deuts

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 14. Jan. 2016 - 2 SAF 27/15

bei uns veröffentlicht am 14.01.2016

Tenor Als für das Verfahren auf Bewilligung von Verfahrenskostenhilfe zuständiges Gericht wird das Amtsgericht – Familiengericht – Dortmund bestimmt. 1Gründe: 2I. 3Die Beteiligten sind seit Mitte 2013 voneinander getrennt lebende Ehegatten. Die B

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 07. Juli 2015 - 15 W 329/14

bei uns veröffentlicht am 07.07.2015

Tenor Der angefochtene Beschluss wird aufgehoben. Der Erbscheinsantrag vom 20.12.2013 sowie der Hilfsantrag vom 05.02.2015 werden zurückgewiesen. Gerichtskosten für das Beschwerdeverfahren werden nicht erhoben. Eine Erstattung außergerichtlicher K

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 26. März 2015 - 2 SAF 3/15

bei uns veröffentlicht am 26.03.2015

Tenor Das Amtsgericht – Familiengericht – Halle (Westf.) ist für das Verfahren zuständig. 1Gründe 2I. 3Der Kindesvater und die Kindesmutter sind die leiblichen Eltern des minderjährigen Kindes C (im Folgenden: das Kind). 4Das Kind kam am ####201

Oberlandesgericht Köln Beschluss, 06. Feb. 2015 - 2 Wx 27/15

bei uns veröffentlicht am 06.02.2015

Tenor Auf die Beschwerde des Beteiligten zu 3. wird der am 25.11.2014 erlassene Beschluss des Amtsgerichts - Nachlassgerichts - Siegburg vom 24.11.2014 - 46 VI 135/08 aufgehoben. Die Anregung der Beteiligten zu 1. und 2., das am 15.09.2010 erteilte

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 10. Juli 2014 - 15 W 73/14

bei uns veröffentlicht am 10.07.2014

Tenor Die Vorlageverfügung des Amtsgerichts - Nachlassgericht - Essen vom 7.02.2014 wird aufgehoben. Die Sache wird zur erneuten Entscheidung über die als Erinnerung zu behandelnde Beschwerde der Beteiligten an das Amtsgericht zurückverwiesen. Ger

Oberlandesgericht Köln Beschluss, 27. Juni 2014 - 2 Wx 170/14

bei uns veröffentlicht am 27.06.2014

Tenor Zuständig ist das Amtsgericht Schöneberg. 1G r ü n d e : 21. Nachdem das Amtsgericht Schöneberg die Sache mit Beschluss vom 04.06.2014 formell rechtskräftig an das Amtsgerichts Köln verwiesen und dieses sich mit Beschluss vom 16.06.2014 (ern

Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken Beschluss, 18. Apr. 2013 - 6 UF 139/12

bei uns veröffentlicht am 18.04.2013

I. Der angefochtene Beschluss wird geändert: 1. Der Antragsgegner wird verpflichtet, an die Antragstellerin monatlich 250,00 € seit dem 1. September 2011 bis zum 15. August 2012 jeweils zum 15. eines Monats nebst Zinsen in Höhe von 5 % über dem Basi