Zivilprozessordnung - ZPO | § 274 Ladung der Parteien; Einlassungsfrist

Zivilprozessordnung

(1) Nach der Bestimmung des Termins zur mündlichen Verhandlung ist die Ladung der Parteien durch die Geschäftsstelle zu veranlassen.

(2) Die Ladung ist dem Beklagten mit der Klageschrift zuzustellen, wenn das Gericht einen frühen ersten Verhandlungstermin bestimmt.

(3) Zwischen der Zustellung der Klageschrift und dem Termin zur mündlichen Verhandlung muss ein Zeitraum von mindestens zwei Wochen liegen (Einlassungsfrist). Ist die Zustellung im Ausland vorzunehmen, so beträgt die Einlassungsfrist einen Monat. Der Vorsitzende kann auch eine längere Frist bestimmen.

Referenzen - Gesetze

§ 274 ZPO zitiert oder wird zitiert von 2 §§.

§ 274 ZPO wird zitiert von 2 anderen §§ im ZPO.

Anzeigen >ZPO | § 553 Terminsbestimmung; Einlassungsfrist


(1) Wird die Revision nicht durch Beschluss als unzulässig verworfen oder gemäß § 552a zurückgewiesen, so ist Termin zur mündlichen Verhandlung zu bestimmen und den Parteien bekannt zu machen. (2) Auf die Frist, die zwischen dem Zeitpunkt der...

Anzeigen >ZPO | § 523 Terminsbestimmung


(1) Wird die Berufung nicht nach § 522 durch Beschluss verworfen oder zurückgewiesen, so entscheidet das Berufungsgericht über die Übertragung des Rechtsstreits auf den Einzelrichter. Sodann ist unverzüglich Termin zur mündlichen Verhandlung zu...

Referenzen - Urteile

6 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 274 ZPO.

Anzeigen >Landgericht München I Endurteil, 13. Mai 2015 - 22 O 21729/14

13.05.2015

----- Tenor ----- 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Klägerin hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. 3. Das Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 110% des jeweils zu vollstreckenden Betrags vorläufig vollstreckbar. Beschluss Der..

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 22. Feb. 2005 - X ZR 183/01

22.02.2005

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL X ZR 183/01 Verkündet am: 22. Februar 2005 Wermes Justizhauptsekretär als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle in der Patentnichtigkeitssache Der X. Zivilsenat des...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 05. Jan. 2011 - XII ZB 152/10

05.01.2011

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS XII ZB 152/10 vom 5. Januar 2011 in der Betreuungssache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja FamFG §§ 274 Abs. 4 Nr. 1, 7 Abs. 5 Satz 2; ZPO § 574 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Der...

Anzeigen >Landgericht Hamburg Urteil, 24. März 2017 - 324 O 148/16

24.03.2017
Landgericht Hamburg Urteil 324 O 148/16, 24. März 2017

Tenor I. Die einstweilige Verfügung vom 01.04.2016 wird bestätigt. II. Die Antragsgegnerin hat auch die weiteren Kosten des Verfahrens zu tragen. Tatbestand 1 Die Antragstellerin nimmt die Antragsgegnerin in Anspruch, die Verbreitung einer auf...