Zivilprozessordnung - ZPO | § 31 Besonderer Gerichtsstand der Vermögensverwaltung

Zivilprozessordnung

Für Klagen, die aus einer Vermögensverwaltung von dem Geschäftsherrn gegen den Verwalter oder von dem Verwalter gegen den Geschäftsherrn erhoben werden, ist das Gericht des Ortes zuständig, wo die Verwaltung geführt ist.

Referenzen - Urteile

6 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren {{shorttitle}}.

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 08. Dez. 2015 - X ARZ 573/15

08.12.2015

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS X ARZ 573/15 vom 8. Dezember 2015 in dem Verfahren zur Bestimmung des zuständigen Gerichts Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO § 32b Abs. 1 Nr. 2 a) Für die Zuständigkeit...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 30. März 2004 - VI ZB 81/03

30.03.2004

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS VI ZB 81/03 vom 30. März 2004 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja BRAGO § 31 Nr. 4; ZPO § 278 Abs. 6 Die außerhalb eines gerichtlichen Termins geführte...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 04. Nov. 2010 - III ZR 45/10

04.11.2010

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL III ZR 45/10 Verkündet am: 4. November 2010 F r e i t a g Justizamtsinspektor als Urkundsbeamter der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 12. Juni 2007 - XI ZR 290/06

12.06.2007

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL XI ZR 290/06 Verkündet am: 12. Juni 2007 Herrwerth, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: j