Zivilprozessordnung - ZPO | § 491 Ladung des Gegners

Zivilprozessordnung

(1) Der Gegner ist, sofern es nach den Umständen des Falles geschehen kann, unter Zustellung des Beschlusses und einer Abschrift des Antrags zu dem für die Beweisaufnahme bestimmten Termin so zeitig zu laden, dass er in diesem Termin seine Rechte wahrzunehmen vermag.

(2) Die Nichtbefolgung dieser Vorschrift steht der Beweisaufnahme nicht entgegen.

Referenzen - Urteile

5 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 491 ZPO.

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 29. Nov. 2016 - VI ZB 23/16

29.11.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS VI ZB 23/16 vom 29. November 2016 in Sachen Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO § 142 Abs. 1, § 567 Abs. 1 Nr. 2, § 492 Die Ablehnung einer im selbständigen Beweisverfahren...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 09. Feb. 2010 - VI ZB 59/09

09.02.2010

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS VI ZB 59/09 vom 9. Februar 2010 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO §§ 412, 485, 492 Abs. 1, 567 Abs. 1 Gegen die Ablehnung der Einholung eines weiteren..

Anzeigen >Oberlandesgericht Koblenz Beschluss, 20. Juli 2017 - 10 W 319/17

20.07.2017
Oberlandesgericht Koblenz Beschluss 10 W 319/17, 20. Juli 2017

weitere Fundstellen einblenden weitere Fundstellen ... ------------------------------------------------------ Diese Entscheidung wird zitiert ausblenden Diese Entscheidung wird zitiert ...

Anzeigen >Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken Beschluss, 30. Juni 2011 - 5 W 138/11 - 57

30.06.2011
Saarländisches Oberlandesgericht Saarbrücken Beschluss 5 W 138/11 - 57, 30. Juni 2011

----- Tenor ----- I. Die Beschwerde der Antragstellerin gegen den Beschluss des Landgerichts Saarbrücken vom 13.5.2011 – 3 OH 22/10 – wird als unzulässig verworfen. II. Die Kosten des Beschwerdeverfahrens trägt die Antragstellerin. III. Die...