(1) Das Gericht kann jederzeit prüfen, ob die weitere Vollstreckung der Unterbringung zur Bewährung auszusetzen oder für erledigt zu erklären ist. Es muß dies vor Ablauf bestimmter Fristen prüfen.

(2) Die Fristen betragen bei der Unterbringung
in einer Entziehungsanstalt sechs Monate,
in einem psychiatrischen Krankenhaus ein Jahr,
in der Sicherungsverwahrung ein Jahr, nach dem Vollzug von zehn Jahren der Unterbringung neun Monate.

(3) Das Gericht kann die Fristen kürzen. Es kann im Rahmen der gesetzlichen Prüfungsfristen auch Fristen festsetzen, vor deren Ablauf ein Antrag auf Prüfung unzulässig ist.

(4) Die Fristen laufen vom Beginn der Unterbringung an. Lehnt das Gericht die Aussetzung oder Erledigungserklärung ab, so beginnen die Fristen mit der Entscheidung von neuem.

ra.de-OnlineKommentar zu § 67e StGB

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 67e StGB

§ 67e StGB zitiert oder wird zitiert von 2 §§.

§ 67e StGB wird zitiert von 1 §§ in anderen Gesetzen.

RVG | Anlage 1 (zu § 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis


(Fundstelle: BGBl. I 2004, 803 - 831; bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote) *Gliederung* *Teil 1* *Allgemeine Gebühren* *Teil 2* *Außergerichtliche Tätigkeiten einschließlich der Vertretung im Verwaltungsverfahren* *Abschnitt 1*...

§ 67e StGB wird zitiert von 1 anderen §§ im StGB.

StGB | § 68d Nachträgliche Entscheidungen; Überprüfungsfrist


(1) Das Gericht kann Entscheidungen nach § 68a Abs. 1 und 5, den §§ 68b und 68c Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 und 3 auch nachträglich treffen, ändern oder aufheben. (2) Bei einer Weisung gemäß § 68b Absatz 1 Satz 1 Nummer 12 prüft das Gericht...

Referenzen - Urteile | § 67e StGB

Urteil einreichen

117 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 67e StGB.

Bundesgerichtshof Beschluss, 25. Apr. 2013 - 5 StR 85/13

bei uns veröffentlicht am 25.04.2013

5 StR 85/13 ----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS vom 25. April 2013 in der Strafsache gegen wegen Bedrohung Der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 25. April 2013 beschlossen: Die Revision des Angeklagten gegen

Bundesgerichtshof Beschluss, 30. Jan. 2019 - 2 ARs 312/18

bei uns veröffentlicht am 30.01.2019

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 2 ARs 312/18 2 AR 193/18 vom 30. Januar 2019 in der Strafvollstreckungssache gegen vertreten durch: Rechtsanwältin hier: Gerichtsstandsbestimmung gemäß § 14 StPO Az.: 42 Js 12241/13.

Bundesgerichtshof Beschluss, 27. Feb. 2019 - 1 StR 592/18

bei uns veröffentlicht am 27.02.2019

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 1 StR 592/18 vom 27. Februar 2019 in dem Sicherungsverfahren gegen ECLI:DE:BGH:2019:270219B1STR592.18.0 Der 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf Antrag des Generalbundesanwalt

Bundesgerichtshof Beschluss, 23. Sept. 2009 - 5 StR 370/09

bei uns veröffentlicht am 23.09.2009

5 StR 370/09 ----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS vom 23. September 2009 in der Strafsache gegen wegen unerlaubter Abgabe von Betäubungsmitteln an Minderjährige Der 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat am 23....