Gesetz über Ordnungswidrigkeiten - OWiG 1968 | § 114 Betreten militärischer Anlagen

Gesetz über Ordnungswidrigkeiten

(1) Ordnungswidrig handelt, wer vorsätzlich oder fahrlässig entgegen einem Verbot der zuständigen Dienststelle eine militärische Einrichtung oder Anlage oder eine Örtlichkeit betritt, die aus Sicherheitsgründen zur Erfüllung dienstlicher Aufgaben der Bundeswehr gesperrt ist.

(2) Die Ordnungswidrigkeit kann mit einer Geldbuße geahndet werden.

Referenzen - Gesetze

§ 114 OWiG 1968 zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 114 OWiG 1968 wird zitiert von 1 anderen §§ im OWiG 1968.

Anzeigen >OWiG 1968 | § 131


(1) Verwaltungsbehörde im Sinne des § 36 Abs. 1 Nr. 1 ist 1. bei Ordnungswidrigkeiten nach § 112, soweit es sich um Verstöße gegen Anordnungen a) des Bundestages oder seines Präsidenten handelt, der Direktor beim Deutschen Bundestag, b) des...

Referenzen - Urteile

2 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 114 OWiG 1968.

Anzeigen >Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt Beschluss, 23. Apr. 2018 - 3 L 85/16

23.04.2018
Oberverwaltungsgericht des Landes Sachsen-Anhalt Beschluss 3 L 85/16, 23. April 2018

Gründe I. 1 Der Kläger begehrt die Feststellung der Rechtswidrigkeit eines Platzverweises. 2 In der Zeit vom 17. bis 24. August 2014 errichteten (Friedens-)Aktivisten in der Ortschaft (D.), die in unmittelbarer Nähe des GÜZ liegt (ca. 15 km),...

Anzeigen >Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil, 22. März 2016 - 1 A 1025/14

22.03.2016
Verwaltungsgericht Magdeburg Urteil 1 A 1025/14, 22. März 2016

Tatbestand 1 Der Kläger begehrt die Feststellung der Rechtswidrigkeit eines Platzverweises. 2 In der Zeit vom 16. bis 25. August 2014 führte die Bundeswehr auf ihrem Gefechtsübungszentrum (GÜZ) in der Colbitz-Letzlinger Heide eine militärische...