Die Beteiligten werden von allen Beweisterminen benachrichtigt und können der Beweisaufnahme beiwohnen. Sie können an Zeugen und Sachverständige sachdienliche Fragen richten. Wird eine Frage beanstandet, so entscheidet das Gericht.

ra.de-OnlineKommentar zu § 83 FGO

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 83 FGO

§ 83 FGO zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 83 FGO wird zitiert von 1 anderen §§ im FGO.

FGO | § 82


Soweit §§ 83 bis 89 nicht abweichende Vorschriften enthalten, sind auf die Beweisaufnahme §§ 358 bis 371, 372 bis 377, 380 bis 382, 386 bis 414 und 450 bis 494 der Zivilprozessordnung sinngemäß anzuwenden.

Referenzen - Urteile | § 83 FGO

Urteil einreichen

3 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 83 FGO.

Bundesfinanzhof Beschluss, 06. Feb. 2014 - II B 129/13

bei uns veröffentlicht am 06.02.2014

------ Gründe ------ 1 Die Beschwerde ist unzulässig. Ihre Begründung entspricht nicht den Anforderungen des § 116 Abs. 3 Satz 3 der Finanzgerichtsordnung (FGO). Danach müssen in der Beschwerdebegründung die Voraussetzungen des § 115 Abs. 2...

Bundesfinanzhof Beschluss, 29. Jan. 2014 - III B 106/13

bei uns veröffentlicht am 29.01.2014

---------- Tatbestand ---------- 1 I. Die Klägerin und Beschwerdeführerin (Klägerin) ist die Mutter einer im September 1989 geborenen Tochter (T), die sich im Streitzeitraum Januar bis Dezember 2009 in einem Berufsausbildungsverhältnis zur...

Bundesfinanzhof Beschluss, 19. Jan. 2012 - X B 37/10

bei uns veröffentlicht am 19.01.2012

---------- Tatbestand ---------- 1 I. Der Kläger im Verfahren 15 K 4063/06 wandte sich mit seiner Klage gegen mehrere Steuerbescheide. Für ihn handelte als Bevollmächtigte die in Belgien und den Niederlanden ansässige X-Ltd. Die X-Ltd. wurde durch.