Bundesbesoldungsgesetz - BBesG | § 41 Änderung des Familienzuschlages

Der Familienzuschlag wird vom Ersten des Monats an gezahlt, in den das hierfür maßgebende Ereignis fällt. Er wird nicht mehr gezahlt für den Monat, in dem die Anspruchsvoraussetzungen an keinem Tage vorgelegen haben. Die Sätze 1 und 2 gelten entsprechend für die Zahlung von Teilbeträgen der Stufen des Familienzuschlages.

Referenzen - Urteile | § 41 BBesG

Urteil einreichen

3 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 41 BBesG.

Verwaltungsgericht Aachen Urteil, 10. Nov. 2016 - 1 K 1898/15

bei uns veröffentlicht am 10.11.2016

Tenor Die Klage wird abgewiesen. Die Klägerin trägt die Kosten des Verfahrens. Das Urteil ist wegen der Kosten vorläufig vollstreckbar. Die Klägerin kann die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung in Höhe von 110 % des aufgrund

Oberverwaltungsgericht des Saarlandes Urteil, 01. Sept. 2014 - 1 A 494/13

bei uns veröffentlicht am 01.09.2014

Tenor Die Berufung gegen das aufgrund der Beratung vom 21. Februar 2013 ergangene Urteil des Verwaltungsgerichts des Saarlandes - 2 K 238/11 - wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens fallen dem Beklagten zur Last. Das Urteil ist we

Oberverwaltungsgericht des Saarlandes Urteil, 27. Apr. 2007 - 1 R 22/06

bei uns veröffentlicht am 27.04.2007

Tenor Unter teilweiser Abänderung des aufgrund der mündlichen Verhandlung vom 21. Februar 2006 ergangenen Urteils des Verwaltungsgerichts des Saarlandes - 3 K 354/05 - und unter Abweisung der weitergehenden Klage wird der Bescheid vom 18.