Zivilprozessordnung - ZPO | § 399 Verzicht auf Zeugen

Zivilprozessordnung

Die Partei kann auf einen Zeugen, den sie vorgeschlagen hat, verzichten; der Gegner kann aber verlangen, dass der erschienene Zeuge vernommen und, wenn die Vernehmung bereits begonnen hat, dass sie fortgesetzt werde.

ra.de-OnlineKommentar zu § 399 ZPO

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Anwälte | § 399 ZPO

1 relevante Anwälte

1 Anwälte, die Artikel geschrieben haben, die diesen Paragraphen erwähnen

Anwalt für Familienrecht

Familienrecht, Erbrecht, Ehescheidung - Streifler & Kollegen
Familienrecht
EnglischDeutsch

Referenzen - Urteile | § 399 ZPO

Urteil einreichen

11 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 399 ZPO.

Bundesgerichtshof Urteil, 06. Juni 2019 - I ZR 67/18

bei uns veröffentlicht am 06.06.2019

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL I ZR 67/18 Verkündet am: 6. Juni 2019 Führinger Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ...

Bundesgerichtshof Beschluss, 20. Juni 2005 - II ZR 172/04

bei uns veröffentlicht am 20.06.2005

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS II ZR 172/04 vom 20. Juni 2005 in dem Rechtsstreit Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat am 20. Juni 2005 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Goette und die Richter Kraem

Bundesgerichtshof Urteil, 17. März 2016 - IX ZR 303/14

bei uns veröffentlicht am 17.03.2016

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL IX ZR 303/14 Verkündet am: 17. März 2016 Kluckow Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja .

Bundesgerichtshof Beschluss, 10. Mai 2006 - XII ZR 23/05

bei uns veröffentlicht am 10.05.2006

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS XII ZR 23/05 vom 10. Mai 2006 in dem Rechtsstreit Der XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 10. Mai 2006 durch die Vorsitzende Richterin Dr. Hahne, die Richter Fuchs und Dr. Ah