Zivilprozessordnung - ZPO | § 248 Verfahren bei Aussetzung

Zivilprozessordnung

(1) Das Gesuch um Aussetzung des Verfahrens ist bei dem Prozessgericht anzubringen; es kann vor der Geschäftsstelle zu Protokoll erklärt werden.

(2) Die Entscheidung kann ohne mündliche Verhandlung ergehen.

Referenzen - Urteile

3 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 248 ZPO.

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 26. Mai 2011 - V ZB 248/10

26.05.2011

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS V ZB 248/10 vom 26. Mai 2011 in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO § 246 Abs. 1, § 249 Abs. 1, § 329 Abs. 2 Satz 1 a) Die Mitteilung des Tenors eines...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 06. Apr. 2009 - II ZR 255/08

06.04.2009

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL II ZR 255/08 Verkündet am: 6. April 2009 Vondrasek Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ : ja BGHR : ja

Anzeigen >Oberlandesgericht Stuttgart Beschluss, 24. Nov. 2003 - 5 U 64/03

24.11.2003
Oberlandesgericht Stuttgart Beschluss 5 U 64/03, 24. November 2003

----- Tenor ----- 1. Das Berufungsverfahren 5 U 64/2003 vor dem Senat wird bis zur rechtskräftigen Entscheidung über die Zuständigkeit des Handelsgerichts L... (Tribunal de Commerce de Liège ) für das dortige Verfahren A/02/00203 ausgesetzt. 2....