Strafprozeßordnung - StPO | § 372 Sofortige Beschwerde

Strafprozeßordnung

Alle Entscheidungen, die aus Anlaß eines Antrags auf Wiederaufnahme des Verfahrens von dem Gericht im ersten Rechtszug erlassen werden, können mit sofortiger Beschwerde angefochten werden. Der Beschluß, durch den das Gericht die Wiederaufnahme des Verfahrens und die Erneuerung der Hauptverhandlung anordnet, kann von der Staatsanwaltschaft nicht angefochten werden.

ra.de-OnlineKommentar zu {{shorttitle}}

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | {{shorttitle}}

{{shorttitle}} zitiert oder wird zitiert von 2 §§.

{{shorttitle}} wird zitiert von 1 §§ in anderen Gesetzen.

RVG | Anlage 1 (zu § 2 Abs. 2) Vergütungsverzeichnis


(Fundstelle: BGBl. I 2004, 803 - 831; bzgl. der einzelnen Änderungen vgl. Fußnote) *Gliederung* *Teil 1* *Allgemeine Gebühren* *Teil 2* *Außergerichtliche Tätigkeiten einschließlich der Vertretung im Verwaltungsverfahren* *Abschnitt 1*...

{{shorttitle}} wird zitiert von 1 anderen §§ im {{customdata_jurabk}}.

StPO | § 304 Zulässigkeit


(1) Die Beschwerde ist gegen alle von den Gerichten im ersten Rechtszug oder im Berufungsverfahren erlassenen Beschlüsse und gegen die Verfügungen des Vorsitzenden, des Richters im Vorverfahren und eines beauftragten oder ersuchten Richters zulässig,

Referenzen - Urteile | {{shorttitle}}

Urteil einreichen

13 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren {{shorttitle}}.

Oberlandesgericht Nürnberg Beschluss, 18. Mai 2015 - 1 Ws 214/15 WA.

bei uns veröffentlicht am 18.05.2015

----- Tenor ----- Die sofortige Beschwerde des Verurteilten I... gegen den Beschluss der 3. Strafkammer des Landgerichts Regensburg vom 24. März 2014 wird auf seine Kosten als unbegründet verworfen. ------ Gründe ------ I. Der Beschwerdeführer...

Oberlandesgericht Nürnberg Beschluss, 18. Mai 2015 - 1 Ws 214/15 WA

bei uns veröffentlicht am 18.05.2015

----- Tenor ----- Die sofortige Beschwerde des Verurteilten I... gegen den Beschluss der 3. Strafkammer des Landgerichts Regensburg vom 24. März 2014 wird auf seine Kosten als unbegründet verworfen. ------ Gründe ------ *I.* Der Beschwerdeführer.

Oberlandesgericht Rostock Beschluss, 05. März 2018 - 22 Ws_Reha 1/18

bei uns veröffentlicht am 05.03.2018

Tenor 1. *Dem Betroffenen wird von Amts wegen Wiedereinsetzung in den vorigen Stand gegen die Versäumung der Frist zur Anbringung der sofortigen Beschwerde gegen den Beschluss des Landgerichts Schwerin vom 17.10.2017 gewährt.* 2. *Dem Betroffenen..

Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken Beschluss, 15. März 2017 - 1 Ws 363/16

bei uns veröffentlicht am 15.03.2017

Tenor Die sofortige Beschwerde des Verurteilten gegen den Beschluss der 3. Kleinen Strafkammer des Landgerichts Landau in der Pfalz vom 5. Dezember 2016 wird kostenfällig als unbegründet verworfen. Gründe *I.* 1 Der Verurteilte wendet sich mit..