Jugendgerichtsgesetz

Erziehungsmaßregeln sind

1.
die Erteilung von Weisungen,
2.
die Anordnung, Hilfe zur Erziehung im Sinne des § 12 in Anspruch zu nehmen.

ra.de-OnlineKommentar zu § 9 JGG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 9 JGG

§ 9 JGG zitiert oder wird zitiert von 3 §§.

§ 9 JGG wird zitiert von 1 §§ in anderen Gesetzen.

BZRG | § 60 Eintragungen in das Erziehungsregister


(1) In das Erziehungsregister werden die folgenden Entscheidungen und Anordnungen eingetragen, soweit sie nicht nach § 5 Abs. 2 in das Zentralregister einzutragen sind: 1. die Anordnung von Maßnahmen nach § 3 Satz 2 des Jugendgerichtsgesetzes, 2. di

§ 9 JGG wird zitiert von 1 anderen §§ im JGG.

JGG | § 105 Anwendung des Jugendstrafrechts auf Heranwachsende


(1) Begeht ein Heranwachsender eine Verfehlung, die nach den allgemeinen Vorschriften mit Strafe bedroht ist, so wendet der Richter die für einen Jugendlichen geltenden Vorschriften der §§ 4 bis 8, 9 Nr. 1, §§ 10, 11 und 13 bis 32 entsprechend an,...

§ 9 JGG zitiert 1 andere §§ aus dem JGG.

JGG | § 12 Hilfe zur Erziehung


Der Richter kann dem Jugendlichen nach Anhörung des Jugendamts auch auferlegen, unter den im Achten Buch Sozialgesetzbuch genannten Voraussetzungen Hilfe zur Erziehung 1. in Form der Erziehungsbeistandschaft im Sinne des § 30 des Achten Buches...

Referenzen - Urteile | § 9 JGG

Urteil einreichen

4 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 9 JGG.

Bundesgerichtshof Beschluss, 05. Juli 2011 - 3 StR 87/11

bei uns veröffentlicht am 05.07.2011

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 3 StR 87/11 vom 5. Juli 2011 Nachschlagewerk: ja BGHSt: ja Veröffentlichung: ja ___________________________________ AufenthG § 95 Abs. 1 Nr. 7 Das Tatbestandsmerkmal der wiederholten

Bundesgerichtshof Beschluss, 28. Apr. 2015 - 3 StR 532/14

bei uns veröffentlicht am 28.04.2015

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS 3 S t R 5 3 2 / 1 4 vom 28. April 2015 Nachschlagewerk: ja BGHSt: ja Veröffentlichung: ja ___________________________________ StGB § 174a Abs. 1 Ein Minderjähriger wird grundsätzlich

Landgericht Bonn Urteil, 18. Dez. 2015 - 22 KLs 771 Js 82/15 21/15

bei uns veröffentlicht am 18.12.2015

----- Tenor ----- Der Angeklagte *T5* ist des Diebstahls sowie des Betruges in zwei Fällen schuldig. Er wird deshalb zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von *1 Jahr 3 Monate* verurteilt. Die Angeklagte *K* ist des Diebstahls in zwei Fällen, des...

Amtsgericht Bonn Urteil, 24. Juni 2015 - 603 Ls - 772 Js 476/14 - 8/15

bei uns veröffentlicht am 24.06.2015

----- Tenor ----- Der Angeklagte H ist schuldig des gemeinschaftlichen Raubes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, des gemeinschaftlichen schweren Raubes in 2 Fällen, der gemeinschaftlichen schweren räuberischen Erpressung in 8 Fällen,..

Referenzen

Der Richter kann dem Jugendlichen nach Anhörung des Jugendamts auch auferlegen, unter den im Achten Buch Sozialgesetzbuch genannten Voraussetzungen Hilfe zur Erziehung

1.
in Form der Erziehungsbeistandschaft im Sinne des § 30 des Achten Buches Sozialgesetzbuch oder
2.
in einer Einrichtung über Tag und Nacht oder in einer sonstigen betreuten Wohnform im Sinne des § 34 des Achten Buches Sozialgesetzbuch
in Anspruch zu nehmen.