Verwaltungsgericht Aachen Beschluss, 17. Juli 2014 - 9 L 241/14.A

bei uns veröffentlicht am17.07.2014

Tenor

Der Antrag wird abgelehnt.

Die Antragsteller tragen die Kosten des Verfahrens, in dem Gerichtskosten nicht erhoben werden.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23

ra.de-Urteilsbesprechung zu Verwaltungsgericht Aachen Beschluss, 17. Juli 2014 - 9 L 241/14.A

Urteilsbesprechung schreiben

Urteilsbesprechungen zu Verwaltungsgericht Aachen Beschluss, 17. Juli 2014 - 9 L 241/14.A

Referenzen - Gesetze

Verwaltungsgericht Aachen Beschluss, 17. Juli 2014 - 9 L 241/14.A zitiert 5 §§.

Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO | § 154


(1) Der unterliegende Teil trägt die Kosten des Verfahrens. (2) Die Kosten eines ohne Erfolg eingelegten Rechtsmittels fallen demjenigen zur Last, der das Rechtsmittel eingelegt hat. (3) Dem Beigeladenen können Kosten nur auferlegt werden, we

Aufenthaltsgesetz - AufenthG 2004 | § 60 Verbot der Abschiebung


(1) In Anwendung des Abkommens vom 28. Juli 1951 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge (BGBl. 1953 II S. 559) darf ein Ausländer nicht in einen Staat abgeschoben werden, in dem sein Leben oder seine Freiheit wegen seiner Rasse, Religion, Nationalit

Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO | § 80


(1) Widerspruch und Anfechtungsklage haben aufschiebende Wirkung. Das gilt auch bei rechtsgestaltenden und feststellenden Verwaltungsakten sowie bei Verwaltungsakten mit Doppelwirkung (§ 80a). (2) Die aufschiebende Wirkung entfällt nur 1. bei der

Gesetz


Aufenthaltsgesetz - AufenthG

Referenzen - Urteile

Urteil einreichen

Verwaltungsgericht Aachen Beschluss, 17. Juli 2014 - 9 L 241/14.A zitiert oder wird zitiert von 3 Urteil(en).

3 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren Verwaltungsgericht Aachen Beschluss, 17. Juli 2014 - 9 L 241/14.A.

Verwaltungsgericht Bayreuth Urteil, 15. Dez. 2014 - B 3 K 14.30324

bei uns veröffentlicht am 15.12.2014

Tenor 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Klägerin trägt die Kosten des gerichtskostenfreien Verfahrens. 3. Die Kostenentscheidung ist vorläufig vollstreckbar. Tatbestand Die am ...1990 geborene Klägerin ist serbische Staatsangehörige mit der V

Verwaltungsgericht Bayreuth Urteil, 15. Dez. 2014 - B 3 K 14.30290

bei uns veröffentlicht am 15.12.2014

Tenor 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Kläger tragen die Kosten des gerichtskostenfreien Verfahrens. 3. Die Kostenentscheidung ist vorläufig vollstreckbar. Tatbestand Der am ... geborene Kläger zu 1 und seine am ... und ... geborenen Kinder

Verwaltungsgericht Freiburg Urteil, 22. Sept. 2015 - 5 K 686/14

bei uns veröffentlicht am 22.09.2015

Tenor Der Bescheid der Beklagten über die Erhebung von Kurtaxe und Fremdenverkehrsbeitrag vom 16.09.2013 wird aufgehoben. Die Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens. Die Zuziehung eines Bevollmächtigten im Vorverfahren war notwendig. Tatbestand