Der Verweis ist der schriftliche Tadel eines bestimmten Verhaltens des Beamten. Missbilligende Äußerungen (Zurechtweisungen, Ermahnungen oder Rügen), die nicht ausdrücklich als Verweis bezeichnet werden, sind keine Disziplinarmaßnahmen.

ra.de-OnlineKommentar zu § 6 BDG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 6 BDG

§ 6 BDG zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 6 BDG wird zitiert von 1 anderen §§ im BDG.

BDG | § 5 Arten der Disziplinarmaßnahmen


(1) Disziplinarmaßnahmen gegen Beamte sind: 1. Verweis (§ 6) 2. Geldbuße (§ 7) 3. Kürzung der Dienstbezüge (§ 8) 4. Zurückstufung (§ 9) und 5. Entfernung aus dem Beamtenverhältnis (§ 10). (2) Disziplinarmaßnahmen gegen Ruhestandsbeamte...

Referenzen - Urteile | § 6 BDG

Urteil einreichen

9 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 6 BDG.

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof Beschluss, 27. Jan. 2015 - 6 ZB 14.2121

bei uns veröffentlicht am 27.01.2015

----- Tenor ----- I. Der Antrag der Beklagten auf Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts München vom 28. August 2014 - M 21 K 12.3098 - wird abgelehnt. II. Die Beklagte hat die Kosten des Zulassungsverfahrens zu tragen.

Verwaltungsgericht Ansbach Urteil, 11. Nov. 2014 - AN 1 K 13.02125

bei uns veröffentlicht am 11.11.2014

----- Tenor ----- 1. Die dienstliche Missbilligung vom 10. November 2013 wird aufgehoben. 2. Der Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens. Insoweit ist das Urteil vorläufig vollstreckbar. 3. Der Beklagte kann die Vollstreckung durch...

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof Beschluss, 28. Apr. 2014 - 16b DC 12.2380

bei uns veröffentlicht am 28.04.2014

----- Tenor ----- Die Beschwerde wird zurückgewiesen. ------ Gründe ------ Die Beschwerde ist, soweit zulässig, unbegründet. 1. Zulässig ist die Beschwerde, soweit der Antragsgegner die Feststellung der Rechtswidrigkeit des Durchsuchungs- und...

Verwaltungsgericht Ansbach Urteil, 17. Dez. 2014 - AN 12 a D 14.01412

bei uns veröffentlicht am 17.12.2014

----- Tenor ----- 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Der Kläger trägt die Kosten des Verfahrens. ---------- Tatbestand ---------- Der am …1953 geborene Kläger trat am 18. Juni 1985 zunächst als Arbeiter beim Postamt … in den Dienst der...