Zivilprozessordnung - ZPO | § 113 Fristbestimmung für Prozesskostensicherheit

Zivilprozessordnung

Das Gericht hat dem Kläger bei Anordnung der Sicherheitsleistung eine Frist zu bestimmen, binnen der die Sicherheit zu leisten ist. Nach Ablauf der Frist ist auf Antrag des Beklagten, wenn die Sicherheit bis zur Entscheidung nicht geleistet ist, die Klage für zurückgenommen zu erklären oder, wenn über ein Rechtsmittel des Klägers zu verhandeln ist, dieses zu verwerfen.

Referenzen - Urteile

47 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 113 ZPO.

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 07. Juni 2018 - III ZB 7/17

07.06.2018

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS III ZB 7/17 vom 7. Juni 2018 in dem Rechtsstreit ECLI:DE:BGH:2018:070618BIIIZB7.17.0 Der III. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 7. Juni 2018 durch den Vorsitzenden Richter Dr..

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 20. Juni 2018 - XII ZB 285/17

20.06.2018

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS XII ZB 285/17 vom 20. Juni 2018 in der Familiensache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja AUG § 64; FamFG §§ 113, 117 Abs. 1; ZPO §§ 240, 250; InsO §§ 38, 40 a) Gegen eine...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 19. Juni 2013 - XII ZB 39/11

19.06.2013

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES BESCHLUSS XII ZB 39/11 Verkündet am: 19. Juni 2013 Küpferle, Justizamtsinspektorin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in der Familiensache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein .

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 20. Juni 2018 - XII ZB 573/17

20.06.2018

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES BESCHLUSS XII ZB 573/17 Verkündet am: 20. Juni 2018 Fahrner, Justizangestellte als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in der Familiensache Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: