Bei dem Oberverwaltungsgericht und bei dem Verwaltungsgericht können auf Lebenszeit ernannte Richter anderer Gerichte und ordentliche Professoren des Rechts für eine bestimmte Zeit von mindestens zwei Jahren, längstens jedoch für die Dauer ihres Hauptamts, zu Richtern im Nebenamt ernannt werden.

ra.de-OnlineKommentar zu § 16 VwGO

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 16 VwGO

§ 16 VwGO zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 16 VwGO wird zitiert von 1 anderen §§ im VwGO.

VwGO | § 15


(1) Die Richter werden auf Lebenszeit ernannt, soweit nicht in §§ 16 und 17 Abweichendes bestimmt ist. (2) (weggefallen) (3) Die Richter des Bundesverwaltungsgerichts müssen das fünfunddreißigste Lebensjahr vollendet haben.

Referenzen - Urteile | § 16 VwGO

Urteil einreichen

1 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 16 VwGO.

Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg Beschluss, 22. Juli 2004 - 6 S 19/04

bei uns veröffentlicht am 22.07.2004

----- Tenor ----- Die Beschwerde des Antragstellers gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts Karlsruhe vom 11. August 2003 - 4 K 2135/03 - wird zurückgewiesen. Der Antragsteller trägt die Kosten des Beschwerdeverfahrens. Der Streitwert für das.