Steuerbeamten-Ausbildungsgesetz - StBAG | § 2 Einfacher Dienst

(1) In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des einfachen Dienstes kann eingestellt werden, wer eine Hauptschule mit Erfolg besucht hat oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist.

(2) Der Vorbereitungsdienst dauert sechs Monate; in dieser Zeit werden die Anwärter praktisch ausgebildet. Er kann im Einzelfall aus besonderem Grund verlängert werden.

(3) Dienstzeiten im öffentlichen Dienst können auf den Vorbereitungsdienst angerechnet werden.

(4) Eine Prüfung ist nicht abzulegen.

ra.de-OnlineKommentar zu § 2 StBAG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 2 StBAG

§ 2 StBAG zitiert oder wird zitiert von 2 §§.

§ 2 StBAG wird zitiert von 2 anderen §§ im StBAG.

StBAG | § 3 Mittlerer Dienst


(1) In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des mittleren Dienstes kann eingestellt werden, wer eine Realschule mit Erfolg besucht hat oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist. In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des mittle

StBAG | § 4 Gehobener Dienst


(1) In den Vorbereitungsdienst der Laufbahn des gehobenen Dienstes kann eingestellt werden, wer eine zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung besitzt oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist. (2) Der...

Referenzen - Urteile | § 2 StBAG

Urteil einreichen

7 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 2 StBAG.

Verwaltungsgericht Minden Beschluss, 04. März 2016 - 10 L 991/15

bei uns veröffentlicht am 04.03.2016

----- Tenor ----- 1. Die Anträge werden abgelehnt. 2. Die Antragsteller/Antragstellerinnen tragen jeweils die Kosten ihres Verfahrens. 3. Der Streitwert wird für jedes Verfahren auf 5.000,- € festgesetzt. 1 Gründe: 2 I. 3 Die...

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen Beschluss, 27. Apr. 2015 - 4 Nc 42/14

bei uns veröffentlicht am 27.04.2015

----- Tenor ----- * 1. Der Antrag wird abgelehnt. Die Antragstellerin bzw. der Antragsteller trägt die Kosten des Verfahrens. 2. Der Streitwert wird auf 5.000,00 Euro festgesetzt. 1 Gründe: 2 Der nach § 123 Abs. 1 Satz 2 der...

Verwaltungsgericht Gelsenkirchen Beschluss, 04. Juni 2014 - 4 Nc 79/13

bei uns veröffentlicht am 04.06.2014

----- Tenor ----- 1. Die Antragsgegnerin wird im Wege der einstweiligen Anordnung verpflichtet,a) die Antragstellerin bzw. den Antragsteller gemeinsam mit den insoweit ebenfalls erfolgreichen Studienbewerbern der Parallelverfahren unverzüglich an ei

Verwaltungsgericht Minden Beschluss, 11. März 2014 - 10 Nc 37/13

bei uns veröffentlicht am 11.03.2014

----- Tenor ----- * 1. Der Antrag auf Gewährung vorläufigen Rechtsschutzes wird abgelehnt. * 2. Der Antragsteller trägt die Kosten des Verfahrens. * 3. Der Streitwert wird auf 5.000,- € festgesetzt. 1 G r ü n d e : 2 1. Der Antrag des...