Personenbeförderungsgesetz - PBefG | § 42b Technische Anforderungen

Kraftomnibusse, die im Personenfernverkehr eingesetzt werden, müssen den Vorschriften des Anhangs VII der Richtlinie 2001/85/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. November 2001 über besondere Vorschriften für Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mehr als acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz und zur Änderung der Richtlinien 70/156/EWG und 97/27/EG (ABl. L 42 vom 13.2.2002, S. 1) in der jeweils zum Zeitpunkt der Erstzulassung des jeweiligen Kraftomnibusses geltenden Fassung entsprechen und mit mindestens zwei Stellplätzen für Rollstuhlnutzer ausgerüstet sein.

ra.de-OnlineKommentar zu § 42b PBefG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 42b PBefG

§ 42b PBefG zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 42b PBefG wird zitiert von 1 anderen §§ im PBefG.

PBefG | § 62 Übergangsbestimmungen


(1) Öffentliche Dienstleistungsaufträge im Sinne von Artikel 3 Absatz 1 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 dürfen bis zum 31. Dezember 2013 abweichend von Artikel 5 Absatz 2 bis 4 der Verordnung (EG) Nr. 1370/2007 vergeben werden. Genehmigungen, die..

Referenzen - Urteile | § 42b PBefG

Urteil einreichen

1 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 42b PBefG.

Bayerischer Verwaltungsgerichtshof Urteil, 29. Dez. 2017 - 4 N 17.532

bei uns veröffentlicht am 29.12.2017

----- Tenor ----- I. Die Satzung über die Gebühren für die Benutzung des Zentralen Omnibusbahnhofes der Stadt Nürnberg (Busbahnhofbenutzungsgebührensatzung – ZOBGebS) vom 21. März 2016 wird für unwirksam erklärt. II. Die Antragsgegnerin hat...