Jugendgerichtsgesetz - JGG | § 4 Rechtliche Einordnung der Taten Jugendlicher

Jugendgerichtsgesetz

Ob die rechtswidrige Tat eines Jugendlichen als Verbrechen oder Vergehen anzusehen ist und wann sie verjährt, richtet sich nach den Vorschriften des allgemeinen Strafrechts.

ra.de-OnlineKommentar zu § 4 JGG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 4 JGG

§ 4 JGG zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 4 JGG wird zitiert von 1 anderen §§ im JGG.

JGG | § 105 Anwendung des Jugendstrafrechts auf Heranwachsende


(1) Begeht ein Heranwachsender eine Verfehlung, die nach den allgemeinen Vorschriften mit Strafe bedroht ist, so wendet der Richter die für einen Jugendlichen geltenden Vorschriften der §§ 4 bis 8, 9 Nr. 1, §§ 10, 11 und 13 bis 32 entsprechend an,...

Referenzen - Urteile | § 4 JGG

Urteil einreichen

1 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 4 JGG.

Landgericht Offenburg Beschluss, 27. Mai 2003 - 8 Qs 2/03

bei uns veröffentlicht am 27.05.2003

----- Tenor ----- 1. Auf die sofortige Beschwerde der Staatsanwaltschaft Offenburg wird die Entscheidung über die Haftentschädigung im Urteil des Amtsgerichts – Jugendschöffengericht – Offenburg vom 12.12.2002 (7 Ls 5 Js 6343/02 jug.) > > >> ...