Gesetz über Gerichtskosten in Familiensachen - FamGKG | § 34 Zeitpunkt der Wertberechnung

Für die Wertberechnung ist der Zeitpunkt der den jeweiligen Verfahrensgegenstand betreffenden ersten Antragstellung in dem jeweiligen Rechtszug entscheidend. In Verfahren, die von Amts wegen eingeleitet werden, ist der Zeitpunkt der Fälligkeit der Gebühr maßgebend.

ra.de-OnlineKommentar zu § 34 FamGKG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Urteile | § 34 FamGKG

Urteil einreichen

17 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 34 FamGKG.

Oberlandesgericht Bamberg Beschluss, 30. Jan. 2019 - 2 WF 4/19

bei uns veröffentlicht am 30.01.2019

Tenor Auf die Beschwerde des Verfahrensbevollmächtigten des Antragsgegners wird der Verfahrenswert erster Instanz auf 143.597,00 Euro festgesetzt. Ab 24.03.2016 ermäßigt sich der Verfahrenswert auf 34.382,00 Euro. In der Folgesache Güterrecht wird

Oberlandesgericht Bamberg Beschluss, 22. Mai 2017 - 2 WF 122/17

bei uns veröffentlicht am 22.05.2017

Tenor 1. Auf die Beschwerde der Verfahrensbevollmächtigten der Antragstellerin wird der Verfahrenswertbeschluss des Amtsgerichts - Familiengericht - Aschaffenburg vom 04.04.2017 (4 F 1298/16) dahingehend abgeändert, dass der Verfahrenswert erster In

Amtsgericht Ebersberg Beschluss, 28. Mai 2018 - 3 F 694/17

bei uns veröffentlicht am 28.05.2018

Tenor Der Antragsteller erhob zunächst Räumungsklage gegen seine in der Ehewohnung verbliebene Ehefrau vor dem Amtsgericht Ebersberg - Zivilabteilung. Mit Beschluss vom 12.10.2017 verwies das Amtsgericht Ebersberg - Zivilabteilung - das Verfahren ge

Amtsgericht Bayreuth Beschluss, 27. Jan. 2017 - 003 F 1020/16

bei uns veröffentlicht am 27.01.2017

Tenor Der Verfahrenswert für das Verfahren wird auf 27.042,70 € festgesetzt. Gründe Einzelwerte der Hauptsache: Ehesache 17.833,00 € Versorgungsausgleich 9.209,70 € Der Verfahrenswert einer Ehesache, einer nichtvermögensre

Oberlandesgericht München Beschluss, 27. Okt. 2014 - 26 UF 1225/13

bei uns veröffentlicht am 27.10.2014

Gründe I. Die am ... 1978 geschlossene Ehe der Parteien wurde durch Endurteil des Amtsgerichts München, Az.: 553 F 9242/02, am 22.04.2004, rechtskräftig seit ... 2004, geschieden. Das Verfahren über den Versorgungsausgleich wurde ausgesetzt. Auf An

Oberlandesgericht Karlsruhe Beschluss, 23. Feb. 2018 - 2 UF 113/16

bei uns veröffentlicht am 23.02.2018

Tenor I. Auf die Beschwerde der Antragsgegnerin wird der Beschluss des Amtsgerichts - Familiengericht - Baden-Baden vom 01.03.2016, Az. 2 F 321/12, in den Ziffern 3, 4 und 5 wie folgt abgeändert und ergänzt: 3. Es wird festgestell

Oberlandesgericht Stuttgart Beschluss, 10. Aug. 2016 - 17 UF 239/15

bei uns veröffentlicht am 10.08.2016

Tenor Auf die Beschwerde des Antragsgegners wird die Festsetzung des Verfahrenswerts im Beschluss des Amtsgerichts - Familiengericht - Stuttgart vom 14.07.2015 abgeändert. Die Verfahrenswerte des Verfahrens im ersten Rechtszug we

Oberlandesgericht Karlsruhe Beschluss, 18. Feb. 2016 - 2 WF 301/15

bei uns veröffentlicht am 18.02.2016

Tenor 1. Auf die Beschwerde der Antragsgegnerin wird der Teil-Anerkenntnis- und Schlussbeschluss des Amtsgerichts - Familiengericht - Rastatt vom 22.04.2015 (Az.: 4 F 101/13) unter Ziffer 4 wie folgt abgeändert: Der Verfahrenswert

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 16. Sept. 2015 - 13 WF 146/15

bei uns veröffentlicht am 16.09.2015

Tenor Auf die Beschwerde der Verfahrensbevollmächtigten der Antragstellerin wird der am 22.06.2015 erlassene Beschluss des Amtsgerichts - Familiengericht – Münster unter Zurückweisung des Rechtsmittels im Übrigen wie folgt abgeändert: Der Verfahren

Oberlandesgericht Karlsruhe Beschluss, 13. Aug. 2015 - 5 UF 222/14

bei uns veröffentlicht am 13.08.2015

Tenor Der Verfahrenswertbeschluss vom 13.04.2015 wird auf Anregung des Bevollmächtigten der Antragstellerin dahingehend abgeändert, dass der Verfahrenswert für das Beschwerdeverfahren auf 30.135 EUR festgesetzt wird. Gründe  I. 1 Zur Über

Oberlandesgericht Hamm Beschluss, 05. Sept. 2014 - 6 WF 93/14

bei uns veröffentlicht am 05.09.2014

Tenor Auf die Beschwerde der Beschwerdeführerin wird der Beschluss des Amtsgerichts –Familiengericht- Essen vom 07.02.2014 (AZ: 104 F 493/10) dahingehend abgeändert, dass der Verfahrenswert auf 40.000,00 € festgesetzt wird. Die Entscheidung ergeht

Oberlandesgericht Düsseldorf Beschluss, 13. Feb. 2014 - II-5 WF 24/14

bei uns veröffentlicht am 13.02.2014

Tenor Auf die Beschwerde der Verfahrensbevollmächtigten der Antragstellerin wird der am 15. Oktober 2013 erlassene Beschluss des Amtsgerichts – Familiengericht – Mönchengladbach (27 F 156/13) hinsichtlich der Festsetzung des Verfahrenswertes abgeänd

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht Beschluss, 08. Aug. 2013 - 15 WF 269/13

bei uns veröffentlicht am 08.08.2013

Tenor Auf die Beschwerde der Bevollmächtigten der Antragstellerin gegen den Wertfestsetzungsbeschluss des Amtsgerichts – Familiengerichts – Neumünster vom 27.06.2013 wird dieser wie folgt geändert: Der Verfahrenswert beträgt 5.400,00 Euro. Die Ent

Schleswig-Holsteinisches Oberlandesgericht Beschluss, 27. Feb. 2012 - 15 WF 78/12

bei uns veröffentlicht am 27.02.2012

Tenor Auf die Beschwerde der Antragstellerin wird der Wertfestsetzungsbeschluss des Amtsgerichts – Familiengericht – Eckernförde vom 23. Dezember 2011 dahin geändert, dass der Verfahrenswert auf 37.314,- € festgesetzt wird. Die Entscheidung ergeht

Oberlandesgericht Rostock Beschluss, 01. Sept. 2011 - 11 WF 154/10

bei uns veröffentlicht am 01.09.2011

Tenor Auf die Beschwerde des Verfahrensbevollmächtigten der Antragstellerin wird der Beschluss des Amtsgerichts – Familiengericht - Ludwigslust vom 22.04.2010 zum Az. 5 F 296/09 unter Zurückweisung der weitergehenden Beschwerde abgeändert. Der Verf

Oberlandesgericht Stuttgart Beschluss, 19. Okt. 2010 - 11 WF 208/10

bei uns veröffentlicht am 19.10.2010

Tenor 1. Auf die sofortige Beschwerde der Antragstellerin wird der Beschluss des Amtsgerichts - Familiengericht - Ulm vom 08.09.2010 (3 F 1709/09) aufgehoben. 2. Es wird klargestellt, dass sich die mit Beschluss des Amtsgerichts - Familiengericht

Amtsgericht Ludwigslust Beschluss, 22. Apr. 2010 - 5 F 296/09

bei uns veröffentlicht am 22.04.2010

Tenor I. Der Verfahrenswert wird auf bis zu 2.500,00 € festgesetzt. II. Die Beschwerde wird zugelassen. Gründe I. Der Verfahrenswert war gemäß § 50 Abs. 1 FamGKG auf bis zu 2.500,00 € festzusetzen. 1. In Versorgungsausgleichssachen beträgt der