Rechtsanwalt Fredi Skwar

DeutschEnglisch
Ihre Online-Anwaltskanzlei in Hamburg-Rahlstedt. Über 3.500 Urteile zu Ihrer kostenlosen Verfügung.

Anwälte

1 Anwälte

Anzeigen >Rechtsanwalt Fredi Skwar


Ihre Online-Anwaltskanzlei in Hamburg-Rahlstedt. Über 3.500 Urteile zu Ihrer kostenlosen Verfügung.
ArbeitsrechtTransport- und SpeditionsrechtZivilrechtVerkehrsrecht
EnglischDeutsch

Rechtsgebiete

4 Rechtsgebiete

Arbeitsrecht

Arbeitsrecht wird maßgeblich betreut durch

Zivilrecht

Zivilrecht wird maßgeblich betreut durch

Transport- und Speditionsrecht

Transport- und Speditionsrecht wird maßgeblich betreut durch

Verkehrsrecht

Verkehrsrecht wird maßgeblich betreut durch

Veröffentlichungen

13 Artikel

Anzeigen >Diese Ausschluss- und Reklamationsfristen sollten Sie kennen

13.02.2016
Für viele Ansprüche bestehen Ausschlussfristen für ihre Geltendmachung. Wird diese Frist versäumt, erlischt der Anspruch - lange bevor er verjährt wäre. Die wichtigsten - mitunter sehr kurzen - Ausschlusfristen werden in diesem Beitrag vorgestellt.

Wenn Sie wissen, wann ein Ihnen zustehender Anspruch verjährt, haben Sie zur Sicherung Ihres Anspruchs schon viel getan. Mit diesem Wissen allein können Sie jedoch nicht beruhigt zurücklehnen. Für eine Vielzahl von Ansprüchen enthalten die ...

Anzeigen >Drei-Wochen-Frist gilt auch für Kündigungsschutzklage eines Geschäftsführers

30.08.2015
Will sich ein Geschäftsführer gegen eine Kündigung unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz vor den ordentlichen Gerichten zur Wehr sitzen will, hat er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Klage zu erheben.

*Will sich ein Geschäftsführer gegen eine Kündigung unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz vor den ordentlichen Gerichten zur Wehr sitzen will,  hat er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Klage zu erheben.* Dies...

Anzeigen >Zur Haftung des Ersthelfers

24.08.2015
​Bei einem Unglücksfall traut sich so mancher nicht, aktiv Hilfe zu leisten; häufig aus Angst, „etwas falsch machen“ und dafür womöglich haftbar gemacht zu werden. Diese Angst ist jedoch unbegründet; nur wer gar nichts tut, muss mit Konsequenzen rechnen.

*Bei einem Unglücksfall traut sich so mancher nicht, aktiv Hilfe zu leisten; häufig aus Angst, „etwas falsch machen“ und dafür womöglich haftbar gemacht zu werden. Diese Angst ist jedoch unbegründet; nur wer gar nichts tut, muss mit Konsequenzen...

Anzeigen >Wann Verträge widerrufen werden können

05.08.2015
​Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen eine Vertragspartei einen von ihr abgeschlossenen Vertrag widerrufen kann.

*Dieser Beitrag befasst sich mit der Frage, unter welchen Voraussetzungen eine Vertragspartei einen von ihr abgeschlossenen Vertrag widerrufen kann.* Das Widerrufsrecht ist ein sog. Gestaltungsrecht. Weitere  bekannte Gestaltungsrechte sind z. B. di

Anzeigen >Zur Haftung bei Verletzung des Pannenhelfers

31.07.2015
Wer versucht, ein stehengebliebenes Fahrzeug ohne Kontaktaufnahme mit dessen Fahrer anzuschieben und sich dabei verletzt, kann den ihm entstandenen Schaden nicht ersetzt verlangen.

*Wer versucht, ein stehengebliebenes Fahrzeug ohne Kontaktaufnahme mit dessen Fahrer anzuschieben und sich dabei verletzt, kann den ihm entstandenen Schaden nicht ersetzt verlangen.* Dies ist dem Urteil des Oberlandesgerichtes Düsseldorf vom 31.03.2

Anzeigen >Generelles Haltungsverbot für Hunde oder Katzen unwirksam

18.07.2015
​Die Klausel in einem Formularmietvertrag, die dem Mieter die Haltung von Hunden oder Katzen generell untersagt, ist unwirksam.

*Die Klausel in einem Formularmietvertrag, die dem Mieter die Haltung von Hunden oder Katzen generell untersagt, ist unwirksam.* Dies hat der BGH mit Urteil vom 20.03.2013 – VIII ZR 168/12 entschieden. Die klagende Vermieterin nahm den beklagten...

Anzeigen >Telefonische Einholung der Zustimmung für Werbung ist rechtswidrig

19.07.2015
​Die telefonische Einholung einer Einwilligungserklärung bei einem Verbraucher in zukünftige Werbemaßnahmen ohne dessen vorherige Einwilligung ist rechtswidrig.

*Die telefonische Einholung einer Einwilligungserklärung in zukünftige Werbemaßnahmen per Telefon, SMS oder E-Mail (sog. telefonische Opt-In Abfrage) durch ein Unternehmen bei einem Privatkunden ohne dessen vorherige Einwilligung ist rechtswidrig.*

Anzeigen >Telefonnummer für 2,99 EUR/Min. ist im Impressum nicht erlaubt

13.07.2015
Angabe einer Mehrwertdienstnummer für bis 2,99 EUR im Impressum kein effizienter Kommunikationsweg

*Die Angabe einer Mehrwertdienstnummer im Impressum eines Onlinedienste-Anbieters, deren Nutzung Kosten in Höhe von 2,99 EUR/Min. für Anrufe aus dem Mobilfunknetz verursacht, verstößt gegen die Pflicht des Dienstanbieters, einen effizienten...

Anzeigen >​Löschungsanspruch bei intimen Fotos

08.07.2015
Intime Fotos greifen so intensiv in das allgemeine Persönlichkeitsrechts ein, dass die Fotografierte trotz zunächst erteilter Einwilligung in die Aufnahmen ein Widerrufsrecht für die Zukunft hat und die Löschung der entsprechenden Dateien verlangen kann.

*Intime Fotos greifen so intensiv in das allgemeine Persönlichkeitsrechts ein, dass die Fotografierte trotz zunächst erteilter Einwilligung in die Aufnahmen ein Widerrufsrecht für die Zukunft hat und die Löschung der entsprechenden Dateien verlangen.

Anzeigen >Kein Verbraucherschutz für den zwecks Täuschung als Unternehmer auftretenden Käufer

01.07.2015
​Gibt der Käufer bei einem Gebrauchtwagenkauf in Täuschungsabsicht vor, das Fahrzeug als Unternehmer zu erwerben, kann er sich später nicht auf die Vorschriften zum Schutz von Verbrauchern berufen.

*Gibt der Käufer bei einem Gebrauchtwagenkauf in Täuschungsabsicht vor, das Fahrzeug als Unternehmer zu erwerben, kann er sich später nicht auf die Vorschriften zum Schutz von Verbrauchern berufen.* Dies ist einer Entscheidung des BGH vom 22.12.2004
Kaufrecht

Hamburg

Grömitzer Weg 38, 22147 Hamburg
040 / 77 18 66 57