Zivilprozessordnung - ZPO | § 832 Pfändungsumfang bei fortlaufenden Bezügen

Zivilprozessordnung

Das Pfandrecht, das durch die Pfändung einer Gehaltsforderung oder einer ähnlichen in fortlaufenden Bezügen bestehenden Forderung erworben wird, erstreckt sich auch auf die nach der Pfändung fällig werdenden Beträge.

Referenzen - Urteile

10 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 832 ZPO.

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 11. Juni 2015 - I ZR 7/14

11.06.2015

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL I ZR 7/14 Verkündet am: 11. Juni 2015 Bürk Amtsinspektorin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 24. März 2011 - IX ZB 217/08

24.03.2011

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS IX ZB 217/08 vom 24. März 2011 in dem Zwangsvollstreckungsverfahren während der Insolvenz des Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja InsO §§ 89, 91 Abs. 1, § 114 Abs. 3, § 294 Abs....

Anzeigen >Bundesgerichtshof Beschluss, 26. Feb. 2009 - VII ZB 30/08

26.02.2009

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS VII ZB 30/08 vom 26. Februar 2009 in dem Zwangsvollstreckungsverfahren Nachschlagewerk: ja BGHZ: nein BGHR: ja ZPO § 852 Abs. 1 a) Ein Pflichtteilsanspruch kann vor vertraglicher...

Anzeigen >Bundesgerichtshof Urteil, 17. Juli 2008 - IX ZR 203/07

17.07.2008

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- IM NAMEN DES VOLKES URTEIL IX ZR 203/07 Verkündet am: 17. Juli 2008 Bürk Justizhauptsekretärin als Urkundsbeamtin der Geschäftsstelle in dem Rechtsstreit Der IX. Zivilsenat des...