Wissenschaftszeitvertragsgesetz - WissZeitVG | § 4 Wissenschaftliches Personal an staatlich anerkannten Hochschulen

Für den Abschluss befristeter Arbeitsverträge mit wissenschaftlichem und künstlerischem Personal an nach Landesrecht staatlich anerkannten Hochschulen gelten die Vorschriften der §§ 1 bis 3 und 6 entsprechend.

ra.de-OnlineKommentar zu § 4 WissZeitVG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 4 WissZeitVG

§ 4 WissZeitVG zitiert oder wird zitiert von 2 §§.

§ 4 WissZeitVG zitiert 2 andere §§ aus dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz.

Wissenschaftszeitvertragsgesetz - WissZeitVG | § 6 Wissenschaftliche und künstlerische Hilfstätigkeiten


Befristete Arbeitsverträge zur Erbringung wissenschaftlicher oder künstlerischer Hilfstätigkeiten mit Studierenden, die an einer deutschen Hochschule für ein Studium, das zu einem ersten oder einem weiteren berufsqualifizierenden Abschluss führt, ein

Wissenschaftszeitvertragsgesetz - WissZeitVG | § 1 Befristung von Arbeitsverträgen


(1) Für den Abschluss von Arbeitsverträgen für eine bestimmte Zeit (befristete Arbeitsverträge) mit wissenschaftlichem und künstlerischem Personal mit Ausnahme der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer an Einrichtungen des Bildungswesens, die nach

Referenzen - Urteile | § 4 WissZeitVG

Urteil einreichen

1 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 4 WissZeitVG.

Landesarbeitsgericht Köln Urteil, 23. Jan. 2015 - 4 Sa 773/14

bei uns veröffentlicht am 23.01.2015

Tenor Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Arbeitsgerichts Bonn vom 01.07.2014– 6 Ca 3029/13 – wird auf Kosten der Beklagten mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass das Arbeitsverhältnis der Parteien aufgrund der Befristung im Arbeitsvertrag