Verwaltungsgerichtsordnung - VwGO | § 164

Der Urkundsbeamte des Gerichts des ersten Rechtszugs setzt auf Antrag den Betrag der zu erstattenden Kosten fest.

ra.de-OnlineKommentar zu § 32 BBankG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Urteile | § 32 BBankG

Urteil einreichen

164 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 32 BBankG.

Verwaltungsgericht Regensburg Beschluss, 16. Aug. 2018 - RO 9 M 18.1103

bei uns veröffentlicht am 16.08.2018

----- Tenor ----- I. Die Erinnerung gegen den Kostenfestsetzungsbeschluss vom 30. Mai 2018 wird zurückgewiesen. II. Der Beklagte hat die Kosten des Erinnerungsverfahrens zu tragen. Gerichtskosten werden nicht erhoben. ------ Gründe ------ I. De

Verwaltungsgericht Würzburg Urteil, 28. Juni 2016 - W 4 K 15.580

bei uns veröffentlicht am 28.06.2016

----- Tenor ----- I. Die Klage wird abgewiesen. II. Der Kläger hat die Kosten des Verfahrens einschließlich der außergerichtlichen Aufwendungen der Beigeladenen zu 1) zu tragen. III. Das Urteil ist wegen der Kosten vorläufig vollstreckbar. Der...

Verwaltungsgericht München Beschluss, 27. Jan. 2015 - M 8 SN 14.5793

bei uns veröffentlicht am 27.01.2015

----- Tenor ----- I. Der Antrag wird abgelehnt. II. Die Antragstellerin trägt die Kosten des Verfahrens. Die Beigeladene trägt ihre außergerichtlichen Kosten selbst. III. Der Streitwert wird auf 3.750,- EUR festgesetzt. ------ Gründe ------

Verwaltungsgericht München Beschluss, 04. Feb. 2015 - M 8 M 14.5173

bei uns veröffentlicht am 04.02.2015

----- Tenor ----- I. Die Erinnerung wird zurückgewiesen. II. Die Antragstellerin hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. ------ Gründe ------ I. Die Antragstellerin wendet sich gegen den Kostenfestsetzungsbeschluss der Urkundsbeamtin des...