Gerichtskostengesetz - GKG 2004 | § 62 Wertfestsetzung für die Zuständigkeit des Prozessgerichts oder die Zulässigkeit des Rechtsmittels

Ist der Streitwert für die Entscheidung über die Zuständigkeit des Prozessgerichts oder die Zulässigkeit des Rechtsmittels festgesetzt, ist die Festsetzung auch für die Berechnung der Gebühren maßgebend, soweit die Wertvorschriften dieses Gesetzes nicht von den Wertvorschriften des Verfahrensrechts abweichen. Satz 1 gilt nicht in Verfahren vor den Gerichten für Arbeitssachen.

ra.de-OnlineKommentar zu § 62 GKG 2004

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 62 GKG 2004

§ 62 GKG 2004 zitiert oder wird zitiert von 1 §§.

§ 62 GKG 2004 wird zitiert von 1 anderen §§ im GKG 2004.

GKG 2004 | § 63 Wertfestsetzung für die Gerichtsgebühren


(1) Sind Gebühren, die sich nach dem Streitwert richten, mit der Einreichung der Klage-, Antrags-, Einspruchs- oder Rechtsmittelschrift oder mit der Abgabe der entsprechenden Erklärung zu Protokoll fällig, setzt das Gericht sogleich den Wert ohne...

Referenzen - Urteile | § 62 GKG 2004

Urteil einreichen

34 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 62 GKG 2004.

Bundesgerichtshof Beschluss, 19. Feb. 2013 - II ZR 296/12

bei uns veröffentlicht am 19.02.2013

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS II ZR 296/12 vom 19. Februar 2013 in dem Rechtsstreit Der II. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat am 19. Februar 2013 durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Bergmann und den Richte

Bundesgerichtshof Beschluss, 09. Feb. 2017 - IX ZR 142/16

bei uns veröffentlicht am 09.02.2017

----------------- BUNDESGERICHTSHOF ----------------- BESCHLUSS IX ZR 142/16 vom 9. Februar 2017 in dem Rechtsstreit ECLI:DE:BGH:2017:090217BIXZR142.16.0 Der IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat durch den Vorsitzenden Richter Prof. Dr. Kayser

Amtsgericht München Endurteil, 03. Jan. 2019 - 472 C 20873/18

bei uns veröffentlicht am 03.01.2019

----- Tenor ----- 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Kläger € 5.595,20 nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz hieraus seit 28.04.2018 zu bezahlen. 2. Die Beklagte wird verurteilt, an die Kläger vorgerichtliche...

Oberlandesgericht Nürnberg Beschluss, 03. Apr. 2019 - 8 W 868/19

bei uns veröffentlicht am 03.04.2019

----- Tenor ----- Auf die Beschwerde der Prozessbevollmächtigten des Klägers wird die Wertfestsetzung des Landgerichts Nürnberg-Fürth vom 25.02.2019 abgeändert. Der Streitwert wird für das erstinstanzliche Verfahren auf 33.883,69 € festgesetzt. ...