Oberlandesgericht München Beschluss, 17. Aug. 2015 - 10 U 1750/15

bei uns veröffentlicht am17.08.2015

Gericht

Oberlandesgericht München

Gründe

1. Der Klägerin wird für den zweiten Rechtszug mit Wirkung ab 14.07.2015 Prozesskostenhilfe bewilligt, soweit sich ihre beabsichtigte Berufung gegen das Endurteil des Landgerichts München II vom 16.04.2015 (Az.: 3 O 4327/12) auf ein angemessenes Schmerzensgeld unter Berücksichtigung eines hälftigen Mitverschuldens, sowie auf hälftigen Schadensersatz und auf Feststellung der hälftigen Ersatzpflicht für jegliche weitere Schäden aus dem Verkehrsunfall vom 01.10.2009 in G. richtet. Im Übrigen wird der Antrag abgelehnt.

2. Zur Wahrung der Rechte wird Rechtsanwalt Klaus V. beigeordnet.

ra.de-Urteilsbesprechung zu Oberlandesgericht München Beschluss, 17. Aug. 2015 - 10 U 1750/15

Urteilsbesprechung schreiben

Urteilsbesprechungen zu Oberlandesgericht München Beschluss, 17. Aug. 2015 - 10 U 1750/15

Referenzen - Urteile

Urteil einreichen

Oberlandesgericht München Beschluss, 17. Aug. 2015 - 10 U 1750/15 zitiert oder wird zitiert von 1 Urteil(en).

Oberlandesgericht München Beschluss, 17. Aug. 2015 - 10 U 1750/15 zitiert 1 Urteil(e) aus unserer Datenbank.

Landgericht München II Endurteil, 16. Apr. 2015 - 3 O 4327/12

bei uns veröffentlicht am 16.04.2015

Tenor I. Die Klage wird abgewiesen. II. Die Klägerin hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. III. Das Urteil ist für die Beklagten gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 110% des jeweils zu vollstreckenden Betrages vorläufig vollstreckbar. Tat