Ausfallhaftung des ausgeschlossenen Gesellschafters

Ausfallhaftung des ausgeschlossenen Gesellschafters

04.11.2008
beiRechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
Rechtsberatung zum Wirtschaftsrecht - Rechtsanwalt Dirk Streifler - S&K Rechtsanwälte in Berlin - Mitte
Wird ein Gesellschafter gemäß 21 GmbHG wegen Kaduzierung aus der GmbH ausgeschlossen, haftet er nach § 21 Abs. 3 GmbHG für die ursprünglich von ihm übernommene Einlageverpflichtung fort. Da diese Haftung nachrangig ist, wird der ausgeschlossene Gesellschafter erst in Anspruch genommen, wenn ein Regress bei seinen Rechtsvorgängern nicht möglich war.

Anzeigen >Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch