Annahmeverzug des Arbeitgebers

Annahmeverzug des Arbeitgebers

19.09.2006
beiRechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
Rechtsberatung zum Arbeitsrecht - S&K Rechtsanwälte in Berlin-Mitte

Spricht der Arbeitgeber dem leistungsbereiten Arbeitnehmer gegenüber eine unwirksame Kündigung aus, gerät er in Annahmeverzug (§ 615 BGB). Der Arbeitnehmer kann nach einem erfolgreichen Kündigungsschutzprozess die vereinbarte Vergütung verlangen, ohne selbst zur Nachleistung verpflichtet zu sein. Hat er zwischenzeitlich ein neues Arbeitsverhältnis begonnen, muss er sich jedoch das hieraus erzielte Arbeitsentgelt auf die Vergütung anrechnen lassen (§ 11 KSchG).



Anzeigen >Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner

Wirtschaftsrecht / Existenzgründung / Insolvenzrecht / Gesellschaftsrecht / Strafrecht
EnglischDeutsch