Artikel zum Thema Arbeitsrecht

Wir haben 44 Ergebnisse gefunden. 10 von 44 werden angezeigt

Arbeitsrecht: Aktuell - Bundesrat billigt Brückenteilzeit

Ab 2019 wird es leichter, die Arbeitszeit zu reduzieren: Der Bundesrat hat die Einführung der Brückenteilzeit gebilligt. Sie ermöglicht Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Betrieben, ihre Arbeitszeit für ein bis fünf Jahre zu reduzieren - BSP Rechtsanwälte - Anwältin für Arbeitsrecht Berlin
Rückkehr zur Vollzeit garantiertBesondere Gründe wie Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen müssen die Beschäftigten für die Brückenteilzeit nicht geltend machen. Voraussetzung ist all
Arbeitsrecht

Arbeitsrecht: Bauwirtschaft – SokaSiG ist aus Sicht des Zehnten Senats verfassungsgemäß

Das am 25.5.17 in Kraft getretene Gesetz zur Sicherung der Sozialkassenverfahren im Baugewerbe  vom 16.5.17 ist nach Auffassung des Zehnten Senats des Bundesarbeitsgerichts  verfassungsgemäß - BSP Rechtsanwälte - Anwältin für Arbeitsrecht Berlin
Klägerin ist die Urlaubs- und Lohnausgleichskasse des Baugewerbes, eine gemeinsame Einrichtung der Tarifvertragsparteien. Sie verlangt von dem beklagten Trockenbaubetrieb auf der Grundlage des für allgemeinverbindlich erklärten Tari
Arbeitsrecht

Gleiches Geld für gleiche Arbeit: Seit Januar 2018 gilt neues Gesetz für Lohngleichheit

Gleiche Löhne für Männer und Frauen: Mit dem neuen Entgelttransparenzgesetz soll Lohngleichheit erzielt werden.
Die Löhne zwischen den Geschlechtern weisen immer nochenorme Unterschiede auf: Einer Pressemitteilung der Bundesregierung zufolge verdienten Frauen im Jahr 2016 für die gleiche Arbeit im Schnitt zwischen 6 und 21 Prozent weniger als Männer. Das se
Arbeitsrecht

Arbeitnehmerschutz: Gesetzlicher Mindestlohn muss auch im Praktikum gezahlt werden

Die „Generation Praktikum“ arbeitet für lau – nach dem Mindestlohngesetz muss aber auch im Praktikum der Mindestlohn gezahlt werden.
Die Regelung des Mindestlohngesetzes gilt grundsätzlich auchfür Praktikanten. Zahlt das Unternehmen trotzdem den Mindestlohn nicht, kann der Praktikant seinen Anspruch geltend machen – zu beachten ist dabei allerdings die Verjährungsfrist von drei
Arbeitsrecht

Arbeitslosengeld: Keine Sperrzeit bei Kündigung des Arbeitsplatzes wegen Umzug zum Partner

Gerichtsurteil: Wer den Arbeitsplatz kündigt, um mit seinem Lebensgefährten zusammenzuziehen, darf keine ALG Sperrzeit verhängt bekommen.
Nach dem Urteil des Landessozialgerichts (LSG) Niedersachsen-Bremen vom 12.12.2017 (AZ: L 7 AL 36/16) kann eine Sperrzeit des Arbeitslosengeldes nicht ausgesprochen werden, wenn der Grund für die Kündigung des Arbeitsplatzes das Zusammenziehen mit

Versetzung vom Arbeitsort: Arbeitnehmer sind an unbillige Weisungen nicht gebunden

Ein Arbeitnehmer ist nicht an eine Weisung des Arbeitgebers gebunden, die die Grenzen des billigen Ermessens nicht wahrt.
Nach dem Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom 18.10.2017 (Az. 10 AZR 330/16) sind unbillige Weisungen des Arbeitgebers für Arbeitnehmer nicht – auch nicht vorübergehend – bindend. Weisungsrecht: Ausübung unterliegt der vollen
Arbeitsrecht

Griechisches ​Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Arbeitsrecht und Sozialversicherungswesen in Griechenland sind seit 2010 deutlich verändert worden. Wir erklären Ihnen, was sich geändert hat.
Das Arbeitsrecht spielt in der Wirtschaft eine sehr wichtige Rolle, weshalb ihm eine wichtige Bedeutung im Rechtssystem Griechenlands zukommt. Das Arbeitsrecht war zwar immer in Griechenland diversen gesetzliche Änderungen unterworfen, damit um de
Arbeitsrecht

Arbeitsverträge: Befristung bei Profifußballspielern zulässig?

Eine Entscheidung zur Befristung von Arbeitsverträgen bei Profifußballerspielern in der Regionalliga steht noch aus.
Das Arbeitsgericht (ArbG) Köln entschied am 03.11.2017 (Az. 11Ca 4400/17), dass die Befristung eines Arbeitsvertrags auch bei Berufsfußballspielern der Regionalliga zulässig sei. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig; gegen das Urteil kann Beru
Arbeitsrecht

Bundesarbeitsgericht: Eine in den AGB des Arbeitgebers enthaltene dreijährige Kündigungsfrist ist unwirksam

Der Sechste Senat des Bundesarbeitsgerichts (BAG) in Erfurthat mit Urteil vom 26.10.2017 (Az. 6 AZR 158/16) eine Entscheidung der Vorinstanz – des Sächsischen Landesarbeitsgerichts (LAG) vom 19.01.2016 (Az. 3 Sa 406/15) – bestätigt, mit der das LA
Arbeitsrecht

Kündigungsschutz: Vorsorgliche Abmahnungen in arbeitsvertraglichen AGB – Kündigung ohne Abmahnung bei Pflichtverletzung möglich?

Vorsorgliche Abmahnungen in arbeitsvertraglichen AGB ersetzen in der Regel nicht die konkrete Abmahnung bei Pflichtverletzung.
Abmahnungen sind im Kündigungsrecht bei verhaltensbedingterPflichtverletzung das „mildere Mittel“ zur Wahrung des Vertrauensverhältnisses zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer; sie dienen dem Arbeitgeber dazu, Pflichtverletzungen seitens des Arbei
Arbeitsrecht