Personalausweisgesetz - PAuswG | § 21a Vor-Ort-Berechtigung für Vor-Ort-Diensteanbieter

Um Ausweisdaten nach § 18a unter Anwesenden vor Ort auslesen zu dürfen, benötigen Vor-Ort-Diensteanbieter eine Vor-Ort-Berechtigung einschließlich eines Vor-Ort-Zertifikats. § 21 gilt hierfür entsprechend.

ra.de-OnlineKommentar zu § 21a PAuswG

OnlineKommentar schreiben

0 OnlineKommentare

Referenzen - Gesetze | § 21a PAuswG

§ 21a PAuswG zitiert oder wird zitiert von 4 §§.

§ 21a PAuswG wird zitiert von 1 §§ in anderen Gesetzen.

Personalausweisverordnung - PAuswV | § 28 Antrag auf Erteilung einer Berechtigung für Vor-Ort-Diensteanbieter und sonstige Diensteanbieter


(1) Der Antrag auf Erteilung einer Berechtigung nach § 21 Absatz 2 des Personalausweisgesetzes oder der Antrag auf Erteilung einer Vor-Ort-Berechtigung nach § 21a des Personalausweisgesetzes muss folgende Angaben enthalten: 1. Angaben, die zur Festst
§ 21a PAuswG wird zitiert von 1 anderen §§ im Personalausweisgesetz.

Personalausweisgesetz - PAuswG | § 32 Bußgeldvorschriften


(1) Ordnungswidrig handelt, wer 1. entgegen § 1 Abs. 1 Satz 1, auch in Verbindung mit Abs. 2 Satz 1, einen Ausweis nicht besitzt,2. entgegen § 1 Abs. 1 Satz 2, auch in Verbindung mit Abs. 2 Satz 1, einen Ausweis nicht oder nicht rechtzeitig vorlegt o
§ 21a PAuswG zitiert 2 andere §§ aus dem Personalausweisgesetz.

Personalausweisgesetz - PAuswG | § 18a Vor-Ort-Auslesen von Ausweisdaten unter Anwesenden


(1) Der Ausweisinhaber kann seinen Personalausweis ferner dazu verwenden, die in § 18 Absatz 3 Satz 2 genannten Daten zum Zwecke der medienbruchfreien Übernahme von Formulardaten unter Anwesenden zu übermitteln. (2) Vor dem Vor-Ort-Auslesen der D

Personalausweisgesetz - PAuswG | § 21 Berechtigungen für Diensteanbieter


(1) Um Daten im Wege des elektronischen Identitätsnachweises anzufragen, benötigen Diensteanbieter eine Berechtigung. Die Berechtigung lässt datenschutzrechtliche Vorschriften unberührt. Das Vorliegen einer Berechtigung ist durch die Vergabe von Bere