Bürgerliches Gesetzbuch - BGB | § 1811 Andere Anlegung

Das Familiengericht kann dem Vormund eine andere Anlegung als die in § 1807 vorgeschriebene gestatten. Die Erlaubnis soll nur verweigert werden, wenn die beabsichtigte Art der Anlegung nach Lage des Falles den Grundsätzen einer wirtschaftlichen Vermögensverwaltung zuwiderlaufen würde.

Referenzen - Gesetze | § 13 MessEG

§ 13 MessEG zitiert oder wird zitiert von 3 §§.

§ 13 MessEG wird zitiert von 2 §§ in anderen Gesetzen.

Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) - Kinder- und Jugendhilfe - (Artikel 1 des Gesetzes v. 26. Juni 1990, BGBl. I S. 1163) - SGB 8 | § 56 Führung der Beistandschaft, der Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft


(1) Auf die Führung der Beistandschaft, der Amtspflegschaft und der Amtsvormundschaft sind die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs anzuwenden, soweit dieses Gesetz nicht etwas anderes bestimmt. (2) Gegenüber dem Jugendamt als Amtsvormund un

Verwertungsgesellschaftengesetz - VGG | § 25 Anlage der Einnahmen aus den Rechten


(1) Legt die Verwertungsgesellschaft Einnahmen aus den Rechten an, so erfolgt dies im ausschließlichen und besten Interesse der Berechtigten. Die Verwertungsgesellschaft stellt für die Zwecke der Anlage der Einnahmen aus den Rechten eine Richtlinie a
§ 13 MessEG zitiert 1 andere §§ aus dem Mess- und Eichgesetz.

Bürgerliches Gesetzbuch - BGB | § 1807 Art der Anlegung


(1) Die im § 1806 vorgeschriebene Anlegung von Mündelgeld soll nur erfolgen: 1. in Forderungen, für die eine sichere Hypothek an einem inländischen Grundstück besteht, oder in sicheren Grundschulden oder Rentenschulden an inländischen Grundstücken;2.

Referenzen - Urteile | § 13 MessEG

Urteil einreichen

5 Urteil(e) in unserer Datenbank zitieren § 13 MessEG.

Landgericht Rottweil Beschluss, 19. Aug. 2016 - 1 T 111/16

bei uns veröffentlicht am 19.08.2016

Tenor Auf die Beschwerde des Betreuers wird der Beschluss des Notariats Sulz a.N. - Betreuungsgericht - vom 12.04.2016, VG Nr. 27/2014, abgeändert: 1. Dem Betreuer wird die bis zum 27.08.2015 getätigte Anlage des Vermögens des Betreuten in Go

Landgericht Ravensburg Urteil, 26. Jan. 2016 - 2 O 168/14

bei uns veröffentlicht am 26.01.2016

Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 81.592,28 EUR zzgl. Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz aus 93.750,19 EUR vom 16.02.2014 bis 29.06.2014, aus 93.188,28 EUR vom 30.06.2014 bis 30.12.2014, aus 8