ArabischDeutschEnglischFranzösisch

Anwälte

1 Anwälte

Rechtsanwalt Dr. Andreas Neumann


Sachlich bleiben, Recht bekommen. Beratung beginnt mit Zuhören, melden Sie sich. Meine Schwerpunkte sind die persönliche Rechtsberatung und die Entwicklung tragfähiger rechtlicher Lösungen in Form von rechtssicheren Vertragsklauseln oder...
BerufsrechtImmobilienrechtProzessrechtBau- und ArchitektenrechtWohneigentumsrechtVertragsrechtZivilprozessrechtSachenrechtGrundstücksrechtZivilrecht
ArabischEnglisch 2 mehr anzeigen

Veröffentlichungen

27 Artikel

Eigentumsverschaffung im Bauträgerrecht

27.05.2017
Wie wird der Erwerber vom Bauträger Eigentümer?

Für die Pflicht aus dem Bauträgervertrag, das Grundstück bzw. Erbbaurecht zu übereignen, gilt Kaufvertragsrecht, während für die Herstellungspflicht Werkvertragsrecht und im Falle des Verzugs allgemeines Schuldrecht gilt. Der Auflassungsanspruch...

Abnahmeformen

06.08.2017
Man unterscheidet die ausdrückliche und förmliche von der konkludenten Abnahme einerseits und die Gesamtabnahme von der Teilabnahme andererseits - alle auch fiktiv möglich.

Das Abnahmeverlangen des Auftragnehmers ist regelmäßig bei Abnahmereife gerechtfertigt. Die Abnahme kann dann in unterschiedlichen Formen erfolgen. Bei der Abnahme von Bauleistungen ist unabhängig von der Abnahmeform an den Vorbehalt von...

Vorbehalt bei Abnahme

19.03.2017
Was ist bei der Entgegennahme eines Werks zu beachten?

Der Auftraggeber muss sich bei der Abnahme seine Rechte bezüglich der erkannten Mängel – auch soweit sie vom Auftragnehmer nicht anerkannt werden – sowie etwa verwirkter Vertragsstrafen ausdrücklich vorbehalten. Vor der Abnahme erklärte...

Das Boden- oder Baugrundgutachten

21.03.2017
Was nützt ein Baugrundgutachten bzw. Geotechnischer Bericht?

„Bodengutachten“ ist eine unsaubere Bezeichnung für ein Baugrundgutachten bzw. einen geotechnischen Bericht. Ein solcher enthält die Ergebnisse der Erkundung und Untersuchung des Baugrunds, deren sachverständige Bewertung und die Konsequenzen für...

Rechtstipp Abnahme

21.03.2017
Grundsätzliches zur Abnahme beim Bauvertrag

Die Abnahme ist der wichtigste Meilenstein bei der Umsetzung eines Bauvertrags. Denn der Auftraggeber (Besteller oder Erwerber) entscheidet damit, ob das Vertragsziel erreicht ist. Bei vertragsgemäßer Erstellung des Werkes ohne wesentliche Mängel...

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Bauvertrag

03.04.2018
Kurze Charakterisierung einschlägiger Rechtsprechung zur Verwendung von AGB im Baurecht

Das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) wurde den Besonderheiten von Bauverträgen bislang nur unzulänglich gerecht. Dies wurde mit Inkrafttreten des neuen Bauvertragsrechts zum 01.01.2018 anders. Welcher Anwendungsbereich der ...

Mangel

18.03.2017
Abweichung der Ist-Beschaffenheit vom Bau-Soll

Nach § 633 Abs. 1 BGB hat der Unternehmer (Handwerker) dem Besteller (Bauherrn) das Werk frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen. Hierfür muss das Werk an erster Stelle die vereinbarte Beschaffenheit aufweisen. Maßgeblich hierfür ist in...

Legal-Tech-Lotse

03.04.2017
Links zum innovativen Rechtsmarkt

Legal Tech ist ein Schachtelwort aus legal und technology und beinhaltet Software und Online-Dienste, die juristische Arbeitsprozesse bzw. Abläufe unterstützen oder durchführen, vgl. mein Legal-Tech-Glossar. Eine instruktive Einführung ins Thema...

Gilt die VOB/B gegenüber Privaten?

09.12.2017
Zur Einbeziehung der VOB/B gegenüber Verbrauchern

Noch immer wird in Bauverträgen oder auch Generalübernehmer- und Generalunternehmer-Verträgen zwischen Unternehmern und Verbrauchern mitunter die Geltung der VOB/B vereinbart. Dies wird zumindest versucht, indem bei den Vertragsgrundlagen schlicht...

Blockchain – Chancen, Recht und Regulierung

20.11.2017
Bericht zur Tagung in Münster vom 07.11.2017

Im Erbdrostenhof zu Münster fand am 7. November 2017 die Tagung der RWTÜV-Stiftung und des Instituts für Informations- Telekommunikations- und Medienrecht (ITM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zu Chancen, Recht und Regulierung der...

Anspruch auf Sicherheitsleistung nach Kündigung – Voraussetzungen und Höhe

27.08.2017
Anmerkung zum Urteil des BGH vom 06.03.2014 – VII ZR 349/12

Das Verlangen nach einer Bauhandwerkersicherung gemäß § 648a BGB kommt während der Durchführung eines Bauvorhabens in vielen Fällen einer Kriegserklärung gleich. Es wird in der Regel erst dann vom Auftragnehmer gestellt, wenn es in der Abwicklung...

Sind Privatgutachterkosten erstattungsfähig?

09.08.2017
Muss die Gegenseite die Aufwendungen für einen privat eingeschalteten Sachverständigen ersetzen?

Mängel sind das Thema Nummer eins bei nahezu jedem Bauprojekt. Zur Aufklärung und zur Vorbereitung der Abnahme oder eines Prozesses wird oftmals ein privater Sachverständiger beauftragt. Wer hat die Kosten solcher Privatgutachten zu tragen? Dies ist.

Bauen im Bestand

03.08.2017
Mängelhaftung im Bauträger- und Käufermodell

Zur Vermeidung von Fallstricken beim Planen und Bauen im Bestand (Sanierung, Renovierung und Modernisierung von Altbauten oder deren Restauration, Wiederaufbau bzw. Erweiterungs- oder Umbau) ist ein hoher Grad an Präzision in der Vertragsgestaltung..

Fachanwalt für ziviles Revisionsrecht

01.08.2017
Gegenmodell zum überkommenen System der Singularzulassung zum BGH in Zivilsachen

Um Mandanten in Zivilsachen vor dem Bundesgerichtshof (BGH) vertreten zu können, benötigt ein Rechtsanwalt eine besondere Zulassung, die sogenannte Singularzulassung. Nur ganz wenige, besonders zugelassene Rechtsanwälte dürfen in Zivilsachen beim...

Noch Akquise oder schon Architektenvertrag?

01.08.2017
BGH erteilt entgeltlicher Akquise eine Absage

Die Abgrenzung zwischen bloßer akquisitorischer Tätigkeit des Architekten und der Erteilung eines verbindlichen Auftrags des Bauherrn ist mitunter schwierig. In Betracht kommt häufig ein schlüssiger Vertragsschluss durch entsprechendes Verhalten....

Baugefährdung

31.07.2017
Bei Verstoß gegen die anerkannten Regeln der Technik droht Strafe.

„Wer bei der Planung, Leitung oder Ausführung eines Baus oder des Abbruchs eines Bauwerks gegen die allgemein anerkannten Regeln der Technik verstößt und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu...

Haftung des Architekten für Baukosten und Wünsche des Bauherrn

30.07.2017
Eine Bausummenüberschreitung führt nicht zwangsläufig zum Schadensersatzanspruch des Bauherrn

Der Architekt ist nicht nur Werkunternehmer, sondern auch – je nach Vertragsgestaltung – Berater und Sachwalter des Bauherrn. Insbesondere bei der Missachtung von Kostenvorgaben und Gestaltungswünschen des Bauherrn kann es daher zur Haftung des...

Rechtstipp Erbbaurecht

19.03.2017
Besonderheiten des Erbbaurechts gegenüber dem Grundstückseigentum

Eine Möglichkeit des – zeitlich befristeten – Immobilienerwerbs, die insbesondere bei den aktuell niedrigen Zinsen aber immer mehr aus der Mode kommt, stellt das Erbbaurecht dar. Dieses wurde früher missverständlich auch „Erbpacht“ genannt. Es...

Mitverschulden

20.03.2017
Charakteristik eines zentralen Rechtsbegriffs

Ist ein Schadensersatzanspruch dem Grunde nach gegeben, kann er der Höhe nach aus Gründen des Mitverschuldens gemäß § 254 BGB bis auf null gekürzt werden. § 254 BGB ist eine besondere Ausprägung des Grundsatzes von Treu und Glauben gemäß §...

Vorteilsausgleichung und Sowieso-Kosten

27.03.2017
Sowiesokosten oder Sowieso-Kosten sind ein Unterfall der Vorteilsausgleichung

Bei der Bemessung der Höhe eines Schadensersatzanspruchs – entsprechend auch bei der Nacherfüllung, Minderung oder Kostenerstattung – können dem Geschädigten zugeflossene Vorteile anzurechnen sein. Diese müssen ursächlich mit dem...

Rechtsgebiete

8 Rechtsgebiete

Immobilienrecht

Immobilienrecht wird maßgeblich betreut durch

Prozessrecht

Prozessrecht wird maßgeblich betreut durch

Bau- und Architektenrecht

Bau- und Architektenrecht wird maßgeblich betreut durch

Wohneigentumsrecht

Wohneigentumsrecht wird maßgeblich betreut durch

Kaufrecht

Vertragsrecht

Vertragsrecht wird maßgeblich betreut durch

Zivilprozessrecht

Zivilprozessrecht wird maßgeblich betreut durch

Zivilrecht

Zivilrecht wird maßgeblich betreut durch

Münster

Wienburgstraße 207, 48159 Münster
0251-93205432