ra.de | Recht finden


Inhalte


Recht Lebensnah

116 Artikel
auf 13 Themenseiten

Recht Übersichtlich

11.249 Fachartikel
zu 95 Rechtsgebieten

Recht Transparent

173.747  Urteile
30 Urteilskommentare

Recht & Gesetz

6.936 Gesetze Stand: 25.11.2022
8 Onlinekommentare

Neu bei ra.de

Personen


36.034
Rechtsanwälte

19.323 Kanzleien

6
Notare

9 Kanzleien

6
Steuerberater

12 Kanzleien

2
Wirtschaftprüfer

5 Kanzleien

0
Patentanwälte

2 Kanzleien

408
Richter

1.186 Gerichte

0
Unternehmensberater

1 Büro

0
Sachverstädige & Gutachter

1 Büro

2 Artikel zum Thema NFT (Non-fungible-Token)

NFT Rechtliche Probleme   Das neue Schlagwort sind NFT – abgekürzt für "non fungible token". Nach der Bitcoin und der zugrundeliegenden Software blockchain soll hier allein ein Markt entstehen von einer Billionen US. Wir werden sehen. Kurz erklärt. Ein Objekt...

Wenn die Rede von NFT´s ist, denken viele Menschen zunächst an Bilder, die sich digital handeln lassen und im besten Fall den Eigentümer ein kleines Vermögen bescheren. Das ist - prinzipiell - nicht falsch. Allerdings beschränkt sich der Handel von NFT´s  längst...

2 Artikel zum Thema Kryptowährungen

Die Preise für Kryptowahrungen fallen seit Ende des letzten Jahres konstant. So verlor auch die wohl bekannteste Kryptowährung, der Bitcoin in den letzten Monaten an Wert. Während sich bei einigen Anlegern langsam die Panik breitmacht und andere die große Chance...

Warum verbrauchen Bitcoins so viel Energie? Aufgrund der schlechten Ökobilanz der Cryptos haben SPD, Linke und Grüne den Antrag auf ein Bitcoin-Verbot gestellt. Ziel des Änderungsantrags war es, das EU-Parlament von einem de-facto-Verbot des energieintensiven...

1 Artikel zum Thema Corona: Strafrecht

Im Osten lärmen, im Westen angreifen. Dort wo es wirklich darauf ankäme, sind Verbraucherinnen und Verbraucher durch Propaganda schutzlos ausgeliefert worden. Der Verbraucherschutz ist im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) seit eh und je verankert und wurde...

7 Artikel zum Thema Religion/Glaube

Hinduismus, Buddhismus, Judentum, Christentum, Islam, Voodoo, Mohismus, Tengrismus, Animismus, Romuva, Dievturi, Candomblé, Huna und und und.... Das alles sind Bezeichnungen für Religionen und Weltanschauungen. Einige sind uns bekannt, einige eher weniger...

Der EuGH hat Mitte Juli zwei wegweisende Entscheidungen zum Thema Kopftuch am Arbeitsplatz gesprochen. Danach kann der Arbeitgeber das Tragen religiöser Symbole am Arbeitsplatz verbieten, sofern er ein „wirkliches Bedürfnis“ nachweisen kann. Der Arbeitgeber muss...

In einem bis zum BVerwG „getriebenen“ Verfahren hatte ein gläubiger Sikh um eine Ausnahmegenehmigung von der Pflicht zum Tragen eines Schutzhelms beim Motorradfahren gekämpft. Begründung: Die Schutzhelmpflicht verletze ihn als gläubigen Sikh in seiner...

„Die Schule ist ein Spiegelbild der Gesellschaft“. Mit dieser Einführung eröffnete die Bildungssenatorin Sandra Scheeres die Vorstellungsrunde. In den Berliner Schulen seien viele verschiedene Kulturen und Religionen innerhalb der Schülerschaft und natürlich auch...

EuGH zur Zulässigkeit des Kopftuchverbotes am Arbeitsplatz Ausgangspunkt für die im folgenden erläuterte EuGH-Entscheidung war die Frage, ob das Verbot ein islamisches Kopftuch zu tragen, dass sich aus einer allgemeinen internen Regeln eines privaten...

Ein Schüler ist nicht berechtigt, während des Besuchs der Schule außerhalb der Unterrichtszeit ein Gebet zu verrichten, wenn dies konkret geeignet ist, den Schulfrieden zu stören Streifler&Kollegen - Rechtsanwalt für Öffentliches Recht   Schüler wollen in...

Das VG Berlin hat am 29.9.2009 (Aktenzeichen: VG 3 A 984.07) entschieden, dass ein muslimischer Schüler in der Schule - außerhalb der Unterrichtszeiten - beten darf. Damit hat das Gericht die im Wege einstweiliger Anordnung vom März 2008 (Aktenzeichen: VG 3 A 983...

7 Artikel zum Thema Corona-Soforthilfen/Subventionsbetrug

Immer mehr Kleinunternehmer, Soloselbstständige und Freiberufler wehren sich erfolgreich vor Gericht gegen die Schlussbescheide der Bezirksregierungen, mit denen die Länder versuchen Coronahilfen zurückzuverlangen. In Nordrhein-Westfalen hat mittlerweile das...

Die von der Bundesregierung, während der Corona-Pandemie ausgezahlten Unterstützungsgelder, die sogenannten „Corona-Soforthilfen“, haben vielen Betroffenen nur eine kurze Zeit Anlass zum Aufatmen gegeben. Bereits wenige Monate nach der vermeidlichen wirtschaftliche...

Corona-Soforthilfen und Subventionsbetrug Die Bundesregierung hat in der Vergangenheit beschlossen denjenigen Unternehmen, die von der Corona-Pandemie wirtschaftlich stark betroffen sind, Unterstützungsgelder zu gewähren. Die sogenannten Subventionen wurden...

Bundesländer verlangen gewährte Coronahilfen zurück Viele Selbststände und Freiberufler haben im letzten Jahr sogenannte "Coronahilfen" beantragt und erhalten. Die Unterstützungsgelder sind schnell und auf einem weitgehend unbürokratischen Wege gewährt und...

Die Corona-Pandemie hat im Frühjahr 2020 finanzielle Engpässe vielerlei Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern verursacht und somit die Wirtschaft vor große Herausforderungen gestellt. Zur Überbrückung dieser finanziellen Notstände gewährte der Bund...

I. Finanzielle Hilfeleistungen 1. Corona Zuschüsse Der Corona-Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden und kann von selbständigen Einzelpersonen, Freiberuflern und Kleinstunternehmen mit bis zu 5 Beschäftigten (9.000€) bzw. Unternehmen bis 10 Beschäftigten...

I. Was ist Kurzarbeit? Kurzarbeit ist die vorübergehende Verkürzung der betriebsüblichen Arbeitszeit. Dadurch soll eine zeitweise wirtschaftliche Entlastung des Betriebes (durch die Absenkung der Personalkosten) sowie gleichzeitig die Erhaltung der...

12 Artikel zum Thema Recht auf Vergessen

Die Digitalisierung und die damit einhergehende Nutzung des Internets – sei es im privaten oder auch beruflichen Bereich – hat zur Konsequenz, dass zahlreiche Daten im Internet gespeichert werden. Es entstehen immer mehr Verknüpfungsmöglichkeiten:  Internetbenutzer...

Ob unsere Rechtsordnung dem Bürger nach einem gewissen Zeitablauf in der digitalen Welt ein Vorrang des Vergessens vor dem Erinnern gewährleistet, wurde durch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes und durch die des BVerfG in ihren Entscheidungen...

  Stellen Sie sich vor, ein Bekannter von hat ein Verbrechen begangen, über das seiner Zeit in der Öffentlichkeit berichtet worden ist. Nachdem der Täter viele Jahre später aus dem Gefängnis entlassen wird, fällt es ihm schwer, sich erneut in die Gesellschaft zu...

  Die Digitalisierung und die damit einhergehende Nutzung des Internets – sei es im privaten oder auch beruflichen Bereich – hat zur Konsequenz, dass zahlreiche Daten im Internet gespeichert werden. Es entstehen immer mehr Verknüpfungsmöglichkeiten:  Internetuser...

Die mittlerweile in jedem Lebensbereich eingebrachte Nutzung des Internets hat zur Konsequenz, dass zahlreiche persönliche Daten im Internet gespeichert und für jedermann abrufbar sind. Dadurch entstehen immer mehr Verknüpfungsmöglichkeiten: Internetuser...

  Auslistungsbegehren des Klägers gegen Google, Art. 17 I DSGVO  Der Kläger, als Geschäftsführer eines Regionalverbandes einer Wohlfahrtsorganisation, wollte einen Auslistungsanspruch, d.h. einen Löschungsanspruch, gegen Google geltend machen. Grund hierfür...

  Nicht jedwede Berichterstattung muss unter Hinweis auf das Recht auf Vergessen in den Tiefen des Internets unauffindbar gemacht werden. Das hat auch das LG Frankfurt a.M. (AZ 2-03 O 190/16) mit bekannt gewordener Entscheidung vom 26. Oktober 2017 deutlich...

Die Verfassungsbeschwerde einer Arbeitgeberin gegen ein Urteil des Oberlandgerichts Celle scheiterte vor dem Bundesverfassungsgericht (Beschuss vom 06.11.2019 – 1 BvR 276/17 – Recht auf Vergessen II). Die Beschwerdeführerin, die Geschäftsführerin eines...

14 Artikel zum Thema Ehrverletzende Äußerungen

Weil ein Mann aus NRW auf ein Schreiben der Finanzbehörden antworte und darin den damaligen Finanzminister als "rote Null" bezeichnete, verurteilte ihn das Amtsgericht zu einer Geldstrafe von 25 Tagessätzen zu je 35 Euro, wegen Beleidigung gem. § 185 StGB. Sowohl...

Das Bundesverfassungsgericht bestätigte die Verurteilung eines Mannes aus Bayern, welcher seiner Wut in einem Internetblog Luft machte (1 BVR 2397/19). Nachdem mehrere Richter wiederholt zu seinem Nachteil entschieden und ihm das Umgangsrecht mit seiner Tochter...

Das Bundesverfassungsgericht setzt in seinen Beschlüssen vom 19.05.2020 ein Statement zum Verhältnis von Art. 5 Abs. 1 GG (Meinungsfreiheit) und Art. 2 Abs. 1 iiVm. Art. 1 Abs. 1 GG (Persönlichkeitsrecht).  Ein Verfahren, welches nicht zur Entscheidung angenommen...

Egal ob in der Universität, auf der Straße, im Cafe, in der Straßenbahn, zuhause oder bei der Arbeit: Nahezu jede Person wurde im Laufe ihres Lebens selbst Opfer ehrverletzender Äußerungen oder hat selbst Dinge zu oder über jemanden gesagt, die er/sie heute bereut...

I. Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts  Das allgemeine Persönlichkeitsrecht erfährt durch seine Nähe zur Menschenwürde besonderen Schutz.  Die allgemeine Handlungsfreiheit aus Art. 2 GG ist sehr weit gefasst und hat mithin keine klaren...

Das Grundrecht der Meinungsfreiheit ist ein Menschenrecht. Es steht jeder Person, unabhängig von ihrer Nationalität, zu. Das Bundesverfassungsgericht formuliert sie als „Ausdruck der menschlichen Persönlichkeit in der Gesellschaft, eines der vornehmsten...

  Die Meinungsfreiheit nach Artikel 5 I GG gewährleistet dem Bürger seine subjektive Ansicht in der Öffentlichkeit frei kundzugeben. Ein solches Grundrecht spielt in einem Rechtsstaat eine bedeutende Rolle, denn keine Demokratie kann dauerhaft bestehen, wenn es...

Das musste sich eine Mieterin vor dem Amtsgericht München sagen lassen. Ihr Mietverhältnis war vom Vermieter fristlos gekündigt worden. Der Vermieter begründete das damit, dass sie über ihn als Vermieter ehrverletzende Aussagen gegenüber Dritten gemacht habe...

7 Artikel zum Thema Sterbehilfe

  Der Bundesgerichtshof sprach eine Frau frei, die das Landgericht Stade zuvor wegen Tötung auf Verlangen gem. § 216 StGB verurteilt hatte. Nach Ansicht des Gerichts erfordere die Abgrenzung von assistiertem Suizid und Strafbarer Tötung auf Verlangen eine...

Das Thema Sterbehilfe wird ähnlich kontrovers diskutiert wie die Thematik der Abtreibung oder der Todesstrafe. Es handelt sich um ein ethisch und juristisch umstrittenes Thema, das zum Nachdenken anregt und die Gesellschaft oft spaltet, also um ein sehr sensibles...

Das Bundesverfassungsgericht hat erneut eine die Sterbehilfe betreffende Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen. Für Menschen, die selbstbestimmt sterben und dafür Hilfe in Anspruch nehmen wollen, dürfte dies ein harter Rückschlag sein. Denn im...

Bereits letztes Jahr im Februar wurde der § 217 StGB (Gesetz zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung) für nichtig erklärt. Der Weg zum würdevollen Sterben sollte für schwer- und totkranke Personen sowie alle anderen Sterbewilligen geebnet...

Der Staat darf schwer kranken, sterbewilligen Menschen in Ausnahmefällen den Zugang zu tödlichen Medikamenten für einen schmerzfreien Suizid nicht verwehren. Dies entschied das Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) am 02.03.2017 in Leipzig. Dieses Grundsatzurteil...

Damit die Bedeutung und damit die Folgen des § 217 StGB verstanden werden können, ist es erst einmal wichtig zu verstehen was Sterbehilfe ist, welche Formen es gibt und welche rechtliche Konsequenzen sich aus ihrer Anwendung ergeben. 1. Aktive, passive...

Die Richter erläuterten, dass grundsätzlich das Betreuungsgericht den Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen genehmigen muss. Diese Gerichtsentscheidung ist jedoch nicht erforderlich, wenn der Betroffene einen entsprechenden eigenen Willen bereits in einer wirksamen...

13.05.2011

Bitte beachten Sie auch folgenden Artikel: recht/insolvenzrecht/sanierung-von-unternehmen/liquiditaetsplanungä ■ Vorbemerkung  Das Management von Forderungen und Krediten wird in hohem Maße zu einem entscheidenden Wettbewerbsfaktor - für jedes...

15.11.2022

Jetzt Entschädigung fordern! Porsche Macan Rückruf im Abgasskandal Mit Eintragung vom 01. November 2022 hat das Kraftfahrt-Bundesamt mehrere tausend Fahrzeuge des Typs Porsche Macan zurückgerufen. Hierbei handelt es sich auch um Benziner, die wegen der...

19.03.2020

Obwohl bisher eine Überraschung nach der nächsten folgte und kaum jemand mit dem Ausmaß der Auswirkungen des Corona-Virus hätte rechnen können, ist ab jetzt äußerste Vorsicht bezüglich der Vorhersehbarkeit wirtschaftlicher Engpässe geboten: Jeder Schritt sollte...

07.11.2022

Opel Meriva Rückrufaktion KCP - Was bedeutet das? Ein neuer Rückruf wurde am 3.11.2022 durch das Kraftfahrt-Bundesamt angeordnet. Davon sind über 4000 Fahrzeuge des Typs Opel Meriva betroffen. Wer ein Rückrufschreiben erhalten hat, hat gute Chancen auf eine...

06.10.2022

Rechtsgut Das zu schützende Rechtsgut aller Tatbestandsalternativen des § 201 StGB ist das nichtöffentlich gesprochene Wort.[1] Dieses Recht wird aus dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht abgeleitet.[2] § 201 StGB dient mithin dem Schutz der Privatspähe[3]...

28.10.2022

Frankia Wohnmobil-Fahrer könnten häufig ein Anrecht auf Entschädigung im Dieselskandal haben. Dabei kommen Schadensersatzklagen gegen Mercedes-Benz in Betracht, bzw. gegen Fiat. Frankia nutzt seit mehreren Jahrzehnten das Chassis vom Mercedes Sprinter, allerdings...

27.10.2022

Nach einer Auseinandersetzung oder einem negativen Ereignis am Arbeitsplatz steht oft eine Abmahnung im Raum. Doch wann dürfen Arbeitnehmer wirklich eine Abmahnung aussprechen und in welchen Fällen haben Arbeitnehmer gute Chancen, rechtlich gegen eine Abmahnung im...

26.10.2022

Weiterer Erfolg im Abgasskandal gegen die Audi AG. Das Landgericht Offenburg hat am 30.09.2022, Az. 3 O 208/21 die Audi AG wegen unzulässiger Abschalteinrichtungen in einem VW Touareg verurteilt. Dies entschied das Gericht, obwohl der Kläger den VW Touareg bereits...

29.11.2022

Amtsgericht Mitte Urteil vom 19.05.2022 Az.:     27 C 61/19   In dem Rechtsstreit  …. - Klägerin - Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Boetzinger & Fuchs, Hindenburgstraße 88, 21339 Lüneburg gegen .....KG -  Beklagte -...

10.11.2022

OBERLANDESGERICHT FRANKFURT AM MAIN   Beschluss vom 12.04.2021 Az.: 20 W 285/20   Tenor Die Beschwerde wird zurückgewiesen. Die Rechtsbeschwerde wird zugelassen.   Gründe I. Das Amtsgericht Darmstadt - Insolvenzgericht - hat mit...

10.11.2022

BUNDESGERICHTSHOF   Beschluss vom 25.01.2022 Az.: II ZB 8/21   GmbHG § 60 Abs. 1 Nr. 5 Wird eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung durch die rechtskräftige Ablehnung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Gesellschaft...

10.11.2022

AMTSGERICHT MITTE Urteil vom 03.08.2022 Az.: 112 C 222/21 V   In dem Rechtsstreit  …… AG, vertreten durch d. Vorstand …... und …... Coburg - Klägerin - Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Ansprenger-von Bismarck & Kallweit...

10.11.2022

LANDGERICHT BERLIN Az.: 60 s 4/21 11 C 31/21 AG Köpenick   In dem Rechtsstreit ….. Berlin - Kläger und Berufungskläger - Prozessbevollmächtjgter: Rechtsanwalt Markus Roscher-Meinel, Obere Karlsstraße 15, 34117 Kassel, Gz.: Z.19.264.21...

10.11.2022

LANDGERICHT BERLIN   Beschluss vom 25.10.2022 Az.: 67 S 104/22 25 C 154/21 AG Mitte   In dem Rechtsstreit ………….. - Kläger und Berufungskläger -   Prozessbevollmächtigte: Rechtsanwälte Breiholdt Rechtsanwälte, Zimmerstraße 56, 10117...

28.10.2022

IM NAMEN DES VOLKES   In dem Verfahren über die Verfassungsbeschwerde     1.  der Frau (…),   2.  des Herrn (…),   3.  des Herrn (…),   4.  des Herrn (…),   5.  des Herrn Dr. (…),   6.  des Herrn (…),   7.  der Frau (…),   8.  des Herrn (…),   9.  der Frau (…),  ...

27.10.2022

BUNDESFINANZHOF Urteil vom 29.05.1990 Az.: VII R 81/89 Tatbestand Der Kläger und Revisionskläger (Kläger) war alleiniger Geschäftsführer einer GmbH. Er beantragte . . ., über das Vermögen dieser Gesellschaft das Konkursverfahren zu eröffnen. Das...

19.05.2022

I. Allgemein Der § 198 GVG hat seinen Ursprung in der Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) aus dem Jahr 2006.[1] Der EGMR beanstandete in dieser Entscheidung sowohl die Dauer eines deutschen Zivilprozesses als auch die fehlende...

27.12.2021

  Allgemein Die Auslegung des § 185 StGB erfordert die Berücksichtigung von Kunstfreiheit und Meinungsäußerungsfreiheit.[3] Rechtsgut Die Beleidigungsdelikte sind im 14. Abschnitt des Strafgesetzbuches geregelt. Das Rechtsgut dieser Beleidigungsdelikte...

28.10.2021

I. Allgemein 1. Anwendungsbereich Die §§ 249 ff. sind Vorschriften zur Regelung des Schadenumfangs bei bereits festgestellter Schadensersatzpflicht.[1] § 249 ff. BGB sind bei der Verletzung vertraglicher Ansprüche, insbesondere des § 280 Abs. 1, § 281...

30.08.2021

1. Funktion § 1004 BGB ist ein dinglicher Anspruch, der auf die Beseitigung gegenwärtiger Beeinträchtigungen und auf Unterlassung künftiger Beeinträchtigungen gerichtet ist.[1] Für Beeinträchtigungen, die sich auf die Entziehung des Eigentums beschränken, ist...

12.06.2021

I. Historie und Zweck der Norm Der § 15b InsO wurde zusammen mit dem Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts (SanInsFoG) zum Januar 2021 in die Insolvenzordnung eingefügt. Sinn und Zweck des SanInsFoG ist im Allgemeinen die Neuregelung...

31.05.2021

Inhaltsübersicht: I. Tatbestand 1. Objektiver Tatbestand a) Täuschung über Tatsachen b) Irrtum c) Vermögensverfügung d) Vermögensschadenaa) Der Vermögensbegriff bb) Objektive Ermittlung des Schadens cc) Der Sonderfall der unentgeltlichen...

21.05.2021

I. Überblick   1. Das Rechtsgut des § 339 StGB   2. Natur des Delikts    3. Bedeutung in der Kriminalpolitik II. Erläuterung   1. Objektiver Tatbestand       a) Täter       b) Täterfunktion (bei Leitung oder Entscheidung einer Rechtssache)        aa) Der Begriff...

23.04.2021

Normzweck § 349 BGB hat den Zweck, den Berechtigten Anweisung zu erteilen, in welcher Weise er das in der Norm enthaltene Rücktrittsrecht in Anspruch nehmen kann.[1] § 349 ist ein Gestaltungsrecht.[2] Für seine Inanspruchnahme ist eine Rücktrittserklärung...

In Brandenburg finden Sie bei ra.de 46 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
350 Anwaltskanzleien mit 560 Anwälten,
1 Kanzlei, bei der Steuerberater tätig sind

In Niedersachsen finden Sie bei ra.de 130 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
1587 Anwaltskanzleien mit 2806 Anwälten,
2 Kanzleien, bei denen Notare tätig sind mit 1 Notar,
2 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind

In Baden-Württemberg finden Sie bei ra.de 166 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
1866 Anwaltskanzleien mit 3794 Anwälten,
2 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind mit 3 Steuerberatern,
1 Kanzlei, bei der Wirtschaftsprüfer tätig sind mit 2 Wirtschaftsprüfern, sowie

In Hamburg finden Sie bei ra.de 18 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
830 Anwaltskanzleien mit 1816 Anwälten,
1 Kanzlei, bei der Steuerberater tätig sind

In Bremen finden Sie bei ra.de 15 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
183 Anwaltskanzleien mit 491 Anwälten,
1 Kanzlei, bei der Notare tätig sind

In Berlin finden Sie bei ra.de 21 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
1744 Anwaltskanzleien mit 2791 Anwälten,
2 Kanzleien, bei denen Notare tätig sind,
3 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind mit 1 Steuerberater,
1 Kanzlei, bei der Wirtschaftsprüfer tätig sind

Außerdem finden Sie
1 Gutachterbüro

In Bayern finden Sie bei ra.de 150 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
2773 Anwaltskanzleien mit 5669 Anwälten,
3 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind,
2 Kanzleien, bei denen Wirtschaftsprüfern tätig sind,
2 Kanzleien, bei denen Patentanwälten tätig sind

Außerdem finden Sie

1 Unternehmensberaterbüro

In Hessen finden Sie bei ra.de 80 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
1715 Anwaltskanzleien mit 2856 Anwälten,
2 Kanzleien, bei denen Notare tätig sind,
3 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind,
2 Kanzleien, bei denen Wirtschaftsprüfern tätig sind

In Thüringen finden Sie bei ra.de 48 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
318 Anwaltskanzleien mit 485 Anwälten

In Schleswig-Holstein finden Sie bei ra.de 42 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
501 Anwaltskanzleien mit 1011 Anwälten,
2 Kanzleien, bei denen Notare tätig sind mit 4 Notaren,
1 Kanzlei, bei der Steuerberater tätig sind

In Rheinland-Pfalz finden Sie bei ra.de 77 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
738 Anwaltskanzleien mit 1419 Anwälten

In Sachsen-Anhalt finden Sie bei ra.de 45 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
374 Anwaltskanzleien mit 477 Anwälten

In Saarland finden Sie bei ra.de 23 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
158 Anwaltskanzleien mit 271 Anwälten

In Sachsen finden Sie bei ra.de 52 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
1088 Anwaltskanzleien mit 1946 Anwälten,
1 Kanzlei, bei der Notare tätig sind,
2 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind,
1 Kanzlei, bei der Wirtschaftsprüfer tätig sind

In Mecklenburg-Vorpommern finden Sie bei ra.de 39 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
235 Anwaltskanzleien mit 371 Anwälten

In Nordrhein-Westfalen finden Sie bei ra.de 207 Gerichte.
Außerdem finden Sie:
5170 Anwaltskanzleien mit 9224 Anwälten,
2 Kanzleien, bei denen Notare tätig sind mit 1 Notar,
2 Kanzleien, bei denen Steuerberater tätig sind,
1 Kanzlei, bei der Wirtschaftsprüfer tätig sind


Neu bei ra.de


Neu bei ra.de
71229 Leonberg
Sie?
10707 Berlin
52070 Aachen
Sie?
Sie?
28203 Bremen
Sie?
Sie?
50968 Köln
20354 Hamburg
52066 Aachen
Sie?