Themen

Kapitalverbrechen


Rechtsanwalt für Strafrecht - BSP Rechtsanwälte in Berlin in Mitte

Zu den Kapitalverbrechen zählen folgende Delikte:


Rechtsanwalt Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner, Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Steuerrecht, Strafrecht, Maklerrecht, Verfassungsrecht, Oranienburger Straße 69
Rechtsanwalt Dirk Streifler - Partner
030-278740 42
Oranienburger Straße 69
10117 Berlin
Mo - Fr durchgehend von 8:00 - 18:00

Artikel zum Thema Kapitalverbrechen

Strafrecht: Strafbarkeit wegen Mordes bei Teilnahme an illegalen Autorennen

Ein Kraftfahrer, der bei einem illegalen Autorennen in einer Ortschaft mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit einen anderen Menschen tötet, kann sich wegen Mordes strafbar machen.
LG Berlin hat in seinem Urteil vom 27.02.2017 (251 Js 52/16) folgendes entschieden: Tenor: Die Angeklagten werden wegen Mordes in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlicher Gefährdung des S

Strafrecht: Zum Mordmerkmal der Grausamkeit

Bei Annahme besonders schwerer Schuld im Sinne des § 105 Abs. 3 Satz 2 JGG genügt deren Feststellung in den Urteilsgründen.
Der BGH hat in seinem Beschluss vom 08.11.2016 (Az.: 5 StR 390/16) folgendes entschieden: Tenor:Die Revisionen der Angeklagten gegen das Urteil des Landgerichts Berlin vom 19. Februar 2016 werden nach §

Zur Reform der Tötungsdelikte Mord und Totschlag, §§ 211, 212, 213 StGB

Anwalt für Strafrecht - BSP Anwälte in Berlin Mitte
Wie ist jemand, der einen anderen Menschen tötet, zu bestrafen? Materiell-rechtlich gibt es hierzu eine Antwort im Strafgesetzbuch – unumstritten ist diese jedoch nicht. Im vergangenen Jahr kamen von mehreren Seiten Anstöße zur Reform des Mordparagr

Strafrecht: Zur Erfolgsabwendungspflicht eines Garanten

Eine bewusste Selbstgefährdung lässt grundsätzlich die Erfolgsabwendungspflicht des eintrittspflichtigen Garanten nicht entfallen.
Der BGH hat in seinem Beschluss vom 05.08.2015 (Az.: 1 StR 328/15) folgendes entschieden:Eine bewusste Selbstgefährdung lässt grundsätzlich die Erfolgsabwendungspflicht des eintrittspflichtigen Garanten nicht entfallen, wenn sich das alle