Neueste Fachbeiträge Seite 8

Tuch bei OP im Bauch vergessen: 8.500 Euro Schmerzensgeld

Veröffentlicht am 28.07.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Das unbemerkte Zurücklassen eines Fremdkörpers im Operationsgebiet ist dem voll beherrschbaren Bereich des Arztes bzw. der Klinik zuzuordnen mit der Folge, dass der Krankenhausträger bzw. die Ärzte die Darlegungs- und Beweislast für die Gewähr einwandfreier Voraussetzungen für eine sachgemäße und gefahrlose Behandlung tragen. Bleibt trotz ...

Weiterlesen

Verbrennung am Gesäß bei Hüft-Operation: 25.000 Euro

Veröffentlicht am 13.07.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Kommt es beim Einsatz einer zementfreien Hüftgelenksendoprothese links zu einer großflächigen Verbrennung der rechten Gesäßhälfte des Patienten, spricht der Beweis des ersten Anscheins für ein Verschulden des Krankenhauses. Der Mandant hatte im Verlauf der Operation vom 13.01.2010 infolge des Einsatzes eines Elektrokauters Verbrennungen an ...

Weiterlesen

​Zu früh eingesetzter Zahnersatz: 6000 Euro

Veröffentlicht am 13.07.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Setzt ein Zahnarzt der Patientin zu früh den provisorischen Zahnersatz ein, obwohl die Therapie mit einer Protrusionsschiene noch nicht abgeschlossen ist, handelt er grob fehlerhaft. Der Zahnarzt hatte die 37jährige Klägerin aus Bad Iburg wegen einer Fehlstellung des Unterkiefers mit einer Protrusionsschiene versorgt und gliederte drei Monate ...

Weiterlesen

Datenschutz im Arbeitsrecht – erforderlich?

Veröffentlicht am 10.07.2014 von Rechtsanwältin Maria Dimartino.

Profilbild von Rechtsanwältin Maria Dimartino
Das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) schütz das verfassungsrechtlich garantierte allgemeine Persönlichkeitsrecht indem es die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten grundsätzlich verbietet, es sei denn es ist aufgrund des Bundesdatenschutzgesetzes oder einer anderen Rechtsvorschrift eine Erhebung bzw. Verarbeitung oder ...

Weiterlesen

Abmahngefahr wegen Verwendung einer veralteten Widerrufsbelehrung

Veröffentlicht am 08.07.2014 von Rechtsanwalt Dr. Stephan Schenk .

Profilbild von Rechtsanwalt Dr. Stephan  Schenk
Achtung! Seit dem 13.06.2014 gelten neue Regelungen im Internethandel. Mit Inkrafttreten des Gesetzes\r zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur\r Regelung der Wohnungsvermittlung sind am 13.06.2014neue Regelungen in kraft\r getreten. Diese sehen auch vor, dass die Widerrufsbelehrung angepasst werden\r muss. ...

Weiterlesen