Neueste Fachbeiträge Seite 7

Private Unfallversicherung: Ursache der Hirnblutung muss VN beweisen

Veröffentlicht am 09.08.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Kann der VN die konkrete medizinische Ursache für seine Hirnblutung nicht beweisen, hat er keinen Anspruch auf Zahlung einer Invaliditätsleistung gegenüber seiner privaten Unfallversicherung. Der Kläger war mit seinem Kfz von der Fahrbahn abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Er erlitt schwere Verletzungen und leidet unter einem ...

Weiterlesen

Private Unfallversicherung: Feststellung der Invalidität muss genau sein

Veröffentlicht am 09.08.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Invalidität: Ärztliche Feststellung muss genau seinDie ärztliche Bescheinigung, dass der Heilungsverlauf sicher noch nicht abgeschlossen ist, es absehbar sei, dass der Patient seine letzte berufliche Tätigkeit nicht mehr ausüben könne, ist nicht ausreichend, um eine dauerhafte körperliche Beeinträchtigung im Sinne von § 7 Abs. I (1) AUB ...

Weiterlesen

​Künstliches Kniegelenk nach Rad-Unfall: 20.000 Euro Schmerzensgeld

Veröffentlicht am 08.08.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Mit Urteil vom 13.06.2014 hat das Oberlandesgericht Hamm die Haftpflichtversicherung eines Unfallverursachers verurteilt, an meine Mandantin ein Schmerzensgeld in Höhe von 20.000 € zu zahlen. Die am 14.03.1950 geborene Mandantin wurde im Mai 2008 als Radfahrerin von einem PKW angefahren und zog sich hierbei massive Prellungen der Hüfte und des ...

Weiterlesen

schnelles Scheidungsverfahren, aber wie ?

Veröffentlicht am 04.08.2014 von Rechtsanwalt Stephan Rupprecht.

Profilbild von Rechtsanwalt Stephan Rupprecht
Jede Scheidung wird von einem Familiengericht durchgeführt. Der Scheidungsantrag ist von einem Ehegatten über einen beim Gericht zugelassenen Anwalt zu stellen. Im Scheidungsantrag müssen die Scheidungsvoraussetzungen angegeben werden. Der Scheidungsantrag wird sodann vom Familiengericht dem anderen Ehegatten zugeschickt, mit der Aufforderung, ...

Weiterlesen

Fehlerhafte postoperative Überwachung: 7.000 Euro Gesamtabfindung

Veröffentlicht am 28.07.2014 von Rechtsanwalt Christian Koch.

Profilbild von Rechtsanwalt Christian Koch
Mit Abfindungsvergleich vom 15.05.2014 hat sich die Haftpflichtversicherung eines Krankenhauses in Castrop-Rauxel verpflichtet, an meine Mandantin einen Gesamtbetrag von 7.000 Euro zuzüglich einer 2,0-Geschäftsgebühr und einer 1,5-Vergleichsgebühr aus dem Gesamterledigungswert zu zahlen.\r Die am 14.07.1962 geborene Mandantin unterzog sich am ...

Weiterlesen