Fachartikel: Bank- und Kapitalmarktrecht

Geltendmachung der Kosten des Kredit- oder Versicherungssachverständigen


Sachverständige sind für die Berechnung von Abwicklungen von Krediten oder Lebensversicherungen unentbehrlich. Eine wirsame Rechtsverfolgung ist ohen die Einholung eines oftmals aufwendigen Parteigutachtens kaum möglich. Wie steht es mit den Kosten des Parteigutachtens. Können die Kosten erfolgsversprechend im Prozess durch den Kreditnehmer geldent gemacht werden? 

Grundsätzlich greift § 280 Abs. 1 BGB ein. Ohne das schädigende Ereignis hätte der Kläger weder Rechtsanwalts noch Gutachterksoten aufwenden müsen. Die Kosten sind daher dem Grund nach erstttungsfähig. 

Unterschiedliche Entscheidungen existieren zu der Frage, in welcher Höhe die Ksoten erstattungsfähig sind. Dabei kommt dann auch noch die Frage auf, wie es mit der Erstattung von Erfolgshonoraren ist. 

Als Anhaltspunkt gelten immer die gesetzliche Vergütung der gerichtlichen Sachverständigenanalog. 

Der Mandant sollte sich dazu immer von einem fachkundigen Rechtsanwalt beraten lassen

Profilbild von Rechtsanwalt Karl-Heinz Steffens

Die Kanzlei Steffens ist seit 10 Jahren im Bank- und Kapitalmarktrecht tätig. Es gehören aktuell die Prüfung von Lebensversicherungen und Rentenversicherungen wegen des Widerrufs dazu. Rechtsanwalt Karl-Heinz Steffens ist Mitautor des Praxishandbuch Schiffsfonds vom De Gruyter Verlag.

Website